P08 - welche Munition?

  • Hallo,


    ich würde zu der MT 115 grs tendieren, die ähnelt von den nackten Daten her der Originalmunition (8g 320 m/s).


    Grüße


    Hallo,


    um das Thema nochmal aufzuwärmen, einige Erfahrungen von mir.


    Ein Vereinskamerad hat die besten Erfahrungen bei seiner 08 von 1940 mit der Magtech 115grs. VM gesammelt, deshalb und auch weil die Energie relativ gering ist (V0: 346m/sec. / E0: 446 Joule), habe ich sie auch aus meiner S/42 von 1936 getestet.


    Mit dieser Munition schiesst sich die Pistole recht sanft und der Streukreis war gut.
    Bei 50 Schüssen gab es keine einzige Störung, unabhängig ob 5 oder 8 Patronen im Magazin waren und das bei zwei verschiedenen Magazinen im Test.


    Die Verschmutzung hielt sich in Grenzen, die Munitionskosten auch. Die Lapua Munition (vom Preis her müssten sie m.M.n. vergoldet sein), habe ich nicht mehr ausgepackt.


    Gruß Stephan

  • Danke für den Bericht, sollte dann ja bei einer 1918er DWM auch laufen oder?

  • Danke für den Bericht, sollte dann ja bei einer 1918er DWM auch laufen oder?


    Hallo,
    ich sehe da kein Problem.


    Gruß
    Pattex

    Ich suche 57er Frontflugspangen und andere 57er Auszeichnungen, Tauschmaterial ebenfalls vorhanden.

  • Da werd ich mir dann mal was besorgen, bisher bekomme ich Munition von nem Wiederlader hergestellt. Da haben wir die Ladung so weit runtergesetzt, durch testen etlicher Laborierungen, das die alte Dame noch gut repetiert und nicht so belastet wird!
    Bei Interesse kann ich mir mal die Ladedaten geben lassen. Aber auf eigene Gefahr!!!
    Geschosse hab ich 124gr. Hap, von Hornady sind die glaub ich. Teuer aber gut.
    Läuft auch sehr gut damit! Pulver hat er mal was von 3,8 Bullseye gesagt. Keine Ahnung was das ist bin kein Wiederlader... :D

    Einmal editiert, zuletzt von rieny ()

  • .....3,8 Bullseye gesagt. Keine Ahnung was das ist bin kein Wiederlader... :D


    Hallo,


    das Bullseye ist ein ziemlich offensives Pulver, das macht relativ viel Druck am Anfang....und genauso schnell geht ihm auch die Puste aus. Eher was für kurze Läufe. 3,8 ist die Pulvermenge in Grain.


    Ich frage mich allerdings immer wieder warum viele Wiederlader bei Kurzwaffenmunition teure Mantel-Geschosse verladen....hängten die Ihre Scheiben hinter einer Autotür auf ? :LOL


    Viele Grüße

    Suche alles zum Thema ZF 4, Gläser, Montagen, Teile, Behälter. Gern auch Wasser-/Bodenfunde ! Kontakt: ZF4@gmx.net



  • Meinst Du das Pulver ist nix für die 08?
    Sie schiesst sich recht sanft damit und die Präzision ist auch gut.

  • Meinst Du das Pulver ist nix für die 08?
    Sie schiesst sich recht sanft damit und die Präzision ist auch gut.


    Deine Frage hast doch schon selber beantwortet!
    Wenn alles passt, ist es egal wofür die Pulvers ursprünglich vorgesehen war.
    Ich habe lange zum laden von Patronen im Kaliber .45 ACP ein Pulver verwendet, dass zum laden von Schrotpatronen vorgesehen war.

    Sammelschwerpunkt Pistolen der deutschen Truppen im II. WK mit Zubehör und Dokumente.


    Militärische Dienstuhren deutsch aus dem II. WK.


    Suche Pistolentaschen der Wehrmacht und Waffenzubehör einschließlich Dokumente.


    Suche auch ständig alte Automatik- und Wehrmachtsuhren. Auch in defektem Zustand.

  • Hallo,


    ich personlich würde ein etwas progressiveres Pulver verwenden, um einen gleichmäßigeren Druckaufbau zu bekommen.


    Aber ich denke da gibt es viele Sichtweisen zum Thema.


    Wenn Deine 08 das verträgt und Du mit der Munition zufrieden bist, warum solltest Du dann etwas daran ändern ?


    Grüße

    Suche alles zum Thema ZF 4, Gläser, Montagen, Teile, Behälter. Gern auch Wasser-/Bodenfunde ! Kontakt: ZF4@gmx.net

  • Wie gesagt, sie repetiert einwandfrei und es fühlt sich zumindest recht sanft an.


  • Hallo,
    ich möchte hier keine Grundsatzdiskussion über Mantelgeschosse lostreten, aber ich bin seit über 30 Jahren Wiederlader und habe bei den rasanteren Kurzwaffen-Kalibern, wenn man den Faktorbereich läd, bessere Erfahrungen mit den Mantelgeschossen gegenüber Bleigeschossen gemacht.
    Die vollverkupferten sind zwar eine Alternative, aber hier hatte ich in der letzten Zeit bei H&N einige deformierte Geschosse im Pack. Habe die dann extra verladen und verschossen, wobei hier die Funktion nicht einwandfrei war. Das kann ich im Wettkampf nicht brauchen.
    Für die 08 wäre Bullseye bei mir nicht die erste Wahl, aber wenns funktioniert.
    Gruß Andreas

    Suche bayerische Auszeichnungen bis 1918
    Suche alles zum 2. bayerischen Jägerbataillon
    und zur Sturmgeschützabteilung 226

  • Danke für den Bericht, sollte dann ja bei einer 1918er DWM auch laufen oder?


    Hallo,


    hast Du die Magtech 115grs. VM(V0: 346m/sec. / E0: 446 Joule) jetzt schon ausprobiert?


    Wie bereits erwähnt, sie schiesst sich recht sanft, die Streukreise sind mit meiner 08 sehr gut und auch die Verschmutzung der Waffe hält sich in Grenzen, außerdem sind die Kosten überschaubar.


    Mittlerweile habe ich über 200 Schuß abgegeben, verschiedene Magazine mit 5 und auch 8 Patronen befüllt, ohne eine einzige Störung.
    Meine Verlobte hat zum ersten mal die 08 geschossen, auf 25m DSB Scheibe hat sie bei 20 Schuß 189 Ringe erreicht: Video
    Um ehrlich zu sein, das habe ich nicht geschafft. :D


    Gruß Stephan

  • Nein hab ich nicht, steht aber auf dem Plan mal eine Probepackung mitzunehmen!

  • Hallo,
    Euer Rat ist gefragt!


    Ich verschiesse die Magtech 9mm Para JSP Flat in 95gr.


    Die Präzision ist top, ABER - ich habe das bekannte Problem, daß die Patronen im Magazin "kippen". Das heißt, ich kann wirklich immer nur maximal 3 Patronen laden, was für einige Disziplinen einfach sehr nervig ist.


    Ausprobiert habe ich jetzt insgesamt 4 verschiedene Magazine, 2 Originale, 1 Vopo und 1 Erma. Bei allen das gleiche, auch wenn ich VM Patronen von S&B mit 124gr. wähle.


    Woran kann das liegen und wie kann ich es abstellen?


    Die Waffe als Fehlerursache schliesse ich eher aus, da man das wirklich schon beim Laden der Magazine sieht, daß das nicht funktionieren kann.


    Gruß
    Pattex

    Ich suche 57er Frontflugspangen und andere 57er Auszeichnungen, Tauschmaterial ebenfalls vorhanden.

  • Ich hatte auch viele Probleme am Anfang. Ich benutze jetzt ein Magazin von Mec-Gar in Verbindung mit eigenlaborierten Patronen mit 125 grs Rundkopf. Seither keinerlei Störungen mehr.

    Gruss Ama


    Man kann einen Mann aus der Armee nehmen. Niemals aber die Armee aus dem Manne.
    Suche: Koppelschlösser des III. Reiches

  • Ich lade für einen Jagd-Freund mit Luger, ich meine es ist eine von 1937. Auf jeden Fall überarbeitet, Lauf blank, aber der Lauf hat noch die original Stempel.


    Ich nutze folgende Laborierung:

    - Hülse: Was die Hülsentonne hergibt

    - Zündhütchen: CCI 500

    - Treibladungspulver: Vihtavuori N340 4,4 gn

    - OAL: 28,50 mm

    - Geschoß: Los RN verkupfert 124 gn .356 Dia

    - Taper Crimp


    Wie immer: Alle Angaben ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!


    Hinweis: Verwende diese Laborierung auch für einen Schützen-Freund, dessen C96 läuft damit auch super. Die Patrone läuft auch in der Glock 19, aber dann etwas Tiefschuss.


    Hinweis 2: Bei 4,2gn ist zu schlapp für die P08 und die C96, damit keine vollständige Funktion des Nachladens mehr gegeben. Glock19 nicht getestet.