Effekten im Vergleich WH und frühe NVA

  • Hallo,


    vor kurzem gingh es hier um Kragenspiegel eines Heeresgenerals bezüglich der Echtheitsbestimmung. Ich wollte das Thema nochmal aufgreifen im Zusammenhang mit einem Vergleich zu NVA-Effekten aus den Anfangsjahren zwischen 1956 und 1961.
    Dargestellt jeweils links die Ausführung der Wehrmacht, rechts die der NVA. Die Generalskragenspiegel sind beide in Cellonstickerei ausgeführt wobei aber auch hier Abweichung in Größe und Form festzustellen sind.


    Gruß Stephan

  • Danke, sehr informativ.


    Wenn möglich, dann mach stell doch bitte bei Gelegenheit auch mal die Rückseite der Kragenspiegel im Vergleich ein.

  • Hallo,


    wie gewünscht noch die Rückseiten.
    Wäre noch anzumerken das bei den NVA Kragenspiegeln fast ausschlielich Pappe zur Versteiffung eingelegt ist, jedoch kommen auch vereinzelt Kragenspiegel mit Leineneinlage vor.


    Gruß Stephan

  • Sehr interessanter Beitrag - danke fürs einstellen!


    "In der Grauzone des Militaria-Markts treiben sich ganz seltsame Typen herum."


  • Dieses Thema schwebte ja schon lang im Raum. Danke Stefan, dass du es aufgegriffen hast! Könnte auch gleich zu den wichtigen Themen, so wie dein Vergleich von WH- und NVA/VP-Jacken.


    Ups find ich gar nicht mehr. :(


    Homunculus

    Suche immer Generalsuniformen der DDR

  • mit den beiden Gelbtönen hab ich immer so meine Schwierigkeiten, aber wohl Nachrichten- Offizier WH.

  • Sind ungetragene Stücke aus einer Schneiderkiste heraus. Waren leider die Einzigen. Wenn es jemandem zur Komplettierung einer Uniform fehlt, kann er mir gerne ein Angebot zusenden.


    so long


    Captain

  • Hallo,


    vor kurzem gingh es hier um Kragenspiegel eines Heeresgenerals bezüglich der Echtheitsbestimmung. Ich wollte das Thema nochmal aufgreifen im Zusammenhang mit einem Vergleich zu NVA-Effekten aus den Anfangsjahren zwischen 1956 und 1961.
    Dargestellt jeweils links die Ausführung der Wehrmacht, rechts die der NVA. Die Generalskragenspiegel sind beide in Cellonstickerei ausgeführt wobei aber auch hier Abweichung in Größe und Form festzustellen sind.


    Gruß Stephan



    Hallo Stephan,


    das ist wirklich mal was ganz interessantes......:RE


    Nicht jeder Sammler hat solche Vergleichsmöglichkeiten bzw. Vergleichsobjekte daheim rumliegen und somit schleichen sich halt immer wieder Fehler ein.


    Ich persönlich finde Deinen Beitrag sehr gut und würde sogar dafür plädieren, das dieser Beitrag einen festen Platz in der Effekten-Rubrik bekommt!


    Herzlichen DANK dafür, das Du uns an Deinem Wissen teilhaben lässt!!

    MfG,
    Lance


    🕯🕯🕯⚰⚰Die Gefallenen sind nicht tot, sie sind nur fern! Tot sind sie erst, wenn sie vergessen sind!!!⚰⚰🕯🕯🕯


  • Schließe mich 100%ig Lance an!


    Gerade die frühe NVA ist sehr sehr gefährlich zu verwechseln mit den Effekten der Wehrmacht. So ein Tread kann da super helfen und manchen Kummer verhindern.


    so long


    captain

  • Hallo,


    danke für die Zustimmung!
    Hier gleich nochmal Nachschlag.
    Als erstes Kragenspiegel für die grau effektierte Dienstuniform, getragen zwischen 1959 und 1965. Diese Kragenspiegel werden gerne als WH-Einheitslitzen angeboten. Bei NVA Uniformen kommen sie meist auf den Drillichjacken vor. Hier auch mit beiden Arten der Unterlagenversteifung, Pappe und Steifleinen.

  • Und nochwas, Kragenspiegel für die Dienstuniformen der Offiziere in der ersten Form, hergestellt bis ca 1964/65.
    Diese Art der Kragenspiegel werden öfters als 44er Offizierskragenspiegel angeboten. Tatsächlich gab es ja ähnliche Kragenspiegel in dieser Form bei der Wehrmacht auch. Da habe ich leider im Moment kein Vergleichsmaterial. Allerdings als Literaturhinweis: Jean de Lagarde, Seite 75, Bild rechts oben, der Offizier hat späte WH Kragenspiegel auf seiner Jacke die diesen sehr ähnlich sind.

  • Bleibt anzumerken, dass einige der oft verpönten frühen NVA Effekten bedeutend seltener und daher auch bereits teurer sind als ihre WH-Vorbilder. Aber das nur am Rande....

  • ...ja, finde ich auch, sehr schöner Beitrag!

    Ich suche hauptsächlich Kopfbedeckungen und Effekten der KVP, SfS, Innere Truppen und Länderpolizeien der SBZ ab 1949 - habe meist frühe Stücke der NVA 1956-1961 im Tausch!

  • Prima
    Das ist was
    Da muss man ja wirklich höllisch aufpassen


    Ja, dass Dir nicht jemand frühe NVA-Effekten offeriert und dann doch nur billigen Wehrmachtsmüll andreht.

  • Und nochwas, Kragenspiegel für die Dienstuniformen der Offiziere in der ersten Form, hergestellt bis ca 1964/65.
    Diese Art der Kragenspiegel werden öfters als 44er Offizierskragenspiegel angeboten. Tatsächlich gab es ja ähnliche Kragenspiegel in dieser Form bei der Wehrmacht auch. Da habe ich leider im Moment kein Vergleichsmaterial. Allerdings als Literaturhinweis: Jean de Lagarde, Seite 75, Bild rechts oben, der Offizier hat späte WH Kragenspiegel auf seiner Jacke die diesen sehr ähnlich sind.


    User vibes bietet gerade solche WH-Kragenspiegel zum Tausch an.


    unten rechts auf dem Bild


    http://www.militaria-fundforum…php?p=1165049&postcount=2


    Homunculus

    Dateien

    Suche immer Generalsuniformen der DDR

  • ich will hier mal einige Vergleiche (wenn auch nicht zur NVA passend) zwischen den Ferigungsvarianten der Dienstgradabzeichen Polizei DDR und Polizei / BGS BRD aufzeigen:
    bzw. wenn natürlich keinVergleichsmaterial da ist stelle ich nur die mir bekannten / authentischen Stücke vor.



    1. BGS General aus 1970er Jahren das Metallgespinst gleicht dem der z.T. in den USA angebotenen Wehrmachts - und "NVA" Generalen, ebenso die Art und Weise der Tuchunterlage, Schnitte und Nähte. Gold und silber dunkeln "schön" nach.


    2. General (nun Präsident) BGS gold-silber-gold, letzte Fertigungsart vor der Dienstgradabzeichenumstellung auf LaPo Schulterklappen und Direktor einer Grenzschutzdirektion. silber-gold-silber. hier jetzt etwas helleres Moosgrün als bei den in 1 gezeigten, stark glänzende Schnüre, ebenso wie neufertigungen für WH Generale