Dukla Paß, Ost-Slowakei

  • Vom 8. September bis 28. Oktober 1944 fand im Gebiet des Dukla Passes in der Ost-Slowakei der Einbruch der 1. Ukrainischen Front unter dem Kommando von Marschall Konjew und der 4. Ukrainischen Front unter General Iwan Jefimowitsch Petrow (im Gebiet Uschgorod) in die Slowakei statt (ca. 240.000 Mann). Auf sowj. Seite kämpften 16.700 Mann des 1. Tschechoslovakische Armee Korps unter General Ludvík Svoboda. Für die Tschechoslowaken ging es um die Befreiung vom deutschen Joch, nicht wissend, daß dies noch nicht der Weg in die wirkliche Freiheit war.


    Die Zahlenangaben differieren gewaltig. Einmal wird sowjetischerseits von ca. 5.100 Geschützen und dann wieder von 1.500 Geschützen und 1.700 Granatwerfern geschrieben. Panzer sollen es einmal nur etwas mehr als 300 und dann wieder mehr als 1.000 gewesen sein. Naja, egal ... ich bin kein Historiker und kenne diese Zahlen auch nur aus Büchern und dem Netz ... "viele" waren es auf jeden Fall. Deutscherseits unter General Gotthard Heinrici, Kommandeur der 1. Panzerarmee und der 1. Ungarischen Armee sollen es den Angaben nach, ca. 300.000 Soldaten, ca. 3.250 Geschütze, aber nur in etwa 100 Panzer gewesen sein. Dafür aber hatten Heinrici die Zeit genutzt und das Gelände ausgiebig verminen lassen ... Mehr als 100.000 Panzerminen und zehntausende Tretminen (etc.) wurden verlegt.


    Die sowj. Vorbereitungen erfolgten relativ kurzfristig, um den slowakischen Nationalaufstand zu unterstützen. Die 1. Ukrainischen Front trat von Krosno (Süd-Polen) in Richtung des Dukla Passes an, welcher am 6. Oktober 1944 genommen wurde

  • ... eines der Ziele meiner heurigen Urlaubsreise war das Gebiet des Dukla Passes ... der häßliche Punto mußte ausgerechnet gerade hier parken ... Auf jeden Fall ist das hier genau die Grenze zwischen Polen und der Slowakei


    Das Gruppenfoto zeigt den Eroberer des Dukla Passes, den tschechoslowakischen Brigadegeneral Jaroslav Vedral Sázavský mit seinen Leuten



    .

    Dateien

    • duk-600T.jpg

      (66,58 kB, 128 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-601T.jpg

      (68,37 kB, 64 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-367.jpg

      (269,29 kB, 127 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-368.jpg

      (281,04 kB, 73 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Das Denkmal für die Genietruppe (Pioniere) wurde 1967 errichtet. Sie stellt die Hände des Armeesoldaten die die feindliche Teller Panzerabwehrmine unschädlich macht. An der Staatsgrenze gibt es einen Weg zum Aussichtsturm, wo man das ganze Gelände überblicken kann. Er stellt das Symbol des Eintritts der ersten tschechoslowakischen Aufklärungspatrouille in die Heimat dar




    .

    Dateien

    • duk-369.jpg

      (283,44 kB, 23 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-370.jpg

      (292,07 kB, 21 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-371.jpg

      (277,19 kB, 14 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-372.jpg

      (277,03 kB, 30 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Keine 250 Meter vom Grenzübergang, fuhr das Fahrzeug von Brigadegeneral Jaroslav Vedral Sázavský auf eine deutsche Panzermine ...





    .

    Dateien

    • duk-602T.jpg

      (258,99 kB, 145 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-378.jpg

      (261,46 kB, 53 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-373.jpg

      (261,9 kB, 25 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-374.jpg

      (274,27 kB, 68 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • ... ihm zu Ehren, wurde das sogenannte Cracket Heart Monument errichtet


    Mehr zu lesen gibt es hier
    Eine gute Informationsquelle über die Kämpfe am Dukla Paß findet sich auch hier
    (natürlich sollte man dazu ein wenig Englisch können)




    .

    Dateien

    • duk-375.jpg

      (288,85 kB, 54 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-376.jpg

      (280,22 kB, 25 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-377.jpg

      (293,85 kB, 34 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Ungefähr 1,5 Km nach dem Grenzübergang (übrigens keine Grenzkontrolle ... Schengen halt), befindet sich das tschechoslowakische Ehrenmal für die Gefallenen des 1. Tschechoslovakische Armee Korps, welches bereits 1948 errichtet wurde ... (gegenüber steht der T-34/85 von posting Nr. 8)






    .

    Dateien

    • duk-381.jpg

      (245,39 kB, 37 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-379.jpg

      (253,65 kB, 29 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-383.jpg

      (256,35 kB, 19 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-391.jpg

      (280,96 kB, 39 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-382.jpg

      (262,67 kB, 18 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • ... weitere Bilder des Ehrenmales am Dukla Paß
    ... von 16,700 tschechoslowakischen Soldaten sind 1.630 gefallen und 4.069 verwundet worden
    .

    Dateien

    • duk-380.jpg

      (288,83 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-384.jpg

      (269,99 kB, 10 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-385.jpg

      (280,46 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-386.jpg

      (272,29 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-387.jpg

      (274,47 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-388.jpg

      (288,04 kB, 15 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-389.jpg

      (276,76 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-390.jpg

      (285,44 kB, 21 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-392.jpg

      (254,79 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-394.jpg

      (258,71 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-393.jpg

      (280,31 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-395.jpg

      (276,62 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • ... ab da geht's los ... der erste (von noch vielen hier kommenden) sowj. Kampfpanzer T-34/85


    .

    Dateien

    • duk-396.jpg

      (224,84 kB, 39 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-397.jpg

      (261,14 kB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-398.jpg

      (264,36 kB, 16 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-399.jpg

      (204,51 kB, 18 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-400.jpg

      (278,04 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-406.jpg

      (236,21 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-407.jpg

      (230,68 kB, 10 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-408.jpg

      (279,76 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-409.jpg

      (233,3 kB, 14 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • ... diese sowj. 7,62 cm ZIS-3 Feldkanone steht neben der E371 am nördl. Dorfeingang von Vyšný Komárnik - Insgesamt wurden über 103.000 Exemplare dieser Feldkanone hergestellt. 7,62 cm Divisionskanone M1942 war die Bezeichnung in der Roten Armee






    .

    Dateien

    • duk-401.jpg

      (288,88 kB, 14 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-402.jpg

      (277,87 kB, 26 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-403.jpg

      (260,92 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-404.jpg

      (220,13 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • ... etwas weiter, am südl. Dorfeingang von Vyšný Komárnik schaut es so aus. Parallel zur E371, geht rechts ein ebenfalls asphaltierter Weg ab ... ist zwar Fahrverbot ... bloß die Tafel steht erst am Ende des Weges, dort wo man ... nach ca 2 Km wieder auf die Hauptstrasse einbiegt ...


    ... nichts deutet mehr auf die schweren Kämpfe von 1944 hin ... nichts ?



    .

    Dateien

    • duk-410.jpg

      (292,83 kB, 40 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-411.jpg

      (263,09 kB, 27 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-412.jpg

      (275,66 kB, 32 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-413.jpg

      (257,58 kB, 48 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-414.jpg

      (289,28 kB, 39 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • ... und da steht auch schon das erste sowj. Flakgeschütz ... in einem "Park" von diversem Kriegsgerät


    ... näher betrachtet, haben die Dinger alle CSSR Barum Reifen dran und waren sicher, nach Ende des II. WK noch einige Zeit in der tschoslowakischen Armee in Verwendung gewesen ... zumindest sind's aber Originalstücke aus der Zeit


    ... sowj. 37 mm Flak M1939
    .

    Dateien

    • duk-415.jpg

      (248,51 kB, 39 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-416.jpg

      (249,33 kB, 20 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-417.jpg

      (261,79 kB, 25 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-418.jpg

      (281,46 kB, 24 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-419.jpg

      (258,36 kB, 16 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • ... und was immer das auch heißt ...


    Bild 2 - ... sovietsky ha ceskoslovensky
    Bild 1 und 3 - sowj. 122 mm Haubitze M-30 Modell 1938 - danke Gottlieb für die Unterstützung
    Bild 4 und 5 - sowj. 107 mm Granatwerfer



    .

    Dateien

    • duk-424.jpg

      (281,98 kB, 20 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-425.jpg

      (270,19 kB, 18 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-426.jpg

      (287,16 kB, 18 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-427.jpg

      (289,85 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-428.jpg

      (287,7 kB, 31 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • ... sovj. 152 mm Kanonenhaubitze M1937 (ML-20) (152-мм гаубица-пушка обр. 1937 г. (МЛ-20))






    .

    Dateien

    • duk-421.jpg

      (253,18 kB, 20 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-422.jpg

      (287,54 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-423.jpg

      (254,15 kB, 20 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • ... und gleich noch ne zweite 152er ... in Feuerstellung







    .

    Dateien

    • duk-433.jpg

      (287,1 kB, 43 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-434.jpg

      (294,08 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-435.jpg

      (247,92 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-436.jpg

      (210,46 kB, 32 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-437.jpg

      (273,05 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • ... und was immer das auch heißt ...


    Bild 2 - ... sovietskyc h a ceskoslovensky
    Bild 1 und 3 -
    Bild 4 und 5 - sowj. 107 mm Granatwerfer


    1 und 3 sind ne russische M30!!
    http://www.militaertechnik-der…llerie/H38M30/H38M30.html

    "Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk, und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation, eine ritterliche, stolze und harte Nation" Ernst Thälmann

  • ... modellartig erhaltene, bzw. wieder instandgesetzte Bunkeranlagen


    Hat mich doch wirklich einer in nem englischsprachigem Forum gefragt, was ich davon halten würde, in der Gegend dort, mit nem Metalldetektor auf Suche zu gehen. Da sträubten sich bei mir natürlich sofort alle Nackenhaare und ich wiederholte, daß in dieser Gegend ca. 100.000 Panzerminen, unzählige Personenminen, etc. ausgelegt wurden ... und die Suche 1965 abgeschlossen worden ist. Seither kracht es ... hin und wieder. Na ALLE werden's wohl nicht gefunden haben ... und ich würd' mich hüten, nur einen Schritt von den ausgesteckten Pfaden abzuweichen ... und vielleicht ne Mine zu finden ... indem ich drauf latsche ...
    .

    Dateien

    • duk-429.jpg

      (268,81 kB, 54 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-430.jpg

      (278,06 kB, 36 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-431.jpg

      (291,21 kB, 74 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-432.jpg

      (289,46 kB, 61 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-438.jpg

      (270,09 kB, 58 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-439.jpg

      (217,19 kB, 46 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • duk-420.jpg

      (251,33 kB, 52 Mal heruntergeladen, zuletzt: )