Nahkampfspange in Silber mit Hermes Paket verschwunden

  • Gestohlen wurde eine Nahkamfspange in Silber, Zustand 1,
    seltenes Nadelsystem des Herstellers Gablonz. Die Spange stammt aus Privatbesitz
    Die Spange wurde inkl paket entwendet, die Empfängerunterschrift wurde mutmaßlich gefälscht. Leider habe ich nur noch die die Screenshots.

    Dateien

    • IMG_2697.jpg

      (310,88 kB, 534 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_2698.jpg

      (276,99 kB, 401 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_2699.jpg

      (313,11 kB, 307 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Suche seltene Dolche NPEA, Marine, SS

  • hi.


    Und was sagt Hermes dazu ?


    Wäre mal interessant zu hören,da wir hier ja schon solche Vorfälle hatten,mit den verschiedensten Ausgängen.


    gruss

  • Nun,
    Hermes zweifelt grundsätzlich alles an, antwortet auf Emails nicht oder es kommt ne Standartantwort, ein Chaos ohne Ende und keiner von Hermes ist zuständig, die Ansprechpartner wechseln täglich, meine emails sind nicht mehr zu finden usw.usw Hermes hat das Paket zwecks Transport einem Subunternehmer übergeben.Angeblich hat der Fahrer gekündigt und sei somit nicht mehr greifbar.


    Schaden 750 Euro


    Für mich kommt Hermes als Paketdienst nicht mehr in Frage, war nun das 3. Paket und immer macht Hermes einen auf " Ich weiß von nix "..

    Suche seltene Dolche NPEA, Marine, SS

  • Passiert bei DHL genau so. Anzeige machen wegen Eingriff in dein Grundrecht nach GG Art 10
    (1) Das Briefgeheimnis sowie das Post- und Fernmeldegeheimnis sind unverletzlich.


    und


    § 206 StGB - Verletzung des Post- oder Fernmeldegeheimnisses



    Dann gehts schneller da ein Staatsanwalt ermitteln muss, Gruss

  • Hallo,
    ich kann Hermes auch nicht weiterempfehlen. Bei mir kommen nur Leute vorbei die mit privaten Autos austragen. Mir persönlich ist diese Erscheinung zu unseriös für solch Aufträge. Da macht DHL nen souveräneren Eindruck.
    Ich wünsche dir, dass die Sache positiv für dich ausgeht, echt schade drum. Das ist schon ne Menge Lehrgeld.

  • Nun,
    Hermes zweifelt grundsätzlich alles an, antwortet auf Emails nicht oder es kommt ne Standartantwort, ein Chaos ohne Ende und keiner von Hermes ist zuständig, die Ansprechpartner wechseln täglich, meine emails sind nicht mehr zu finden usw.usw Hermes hat das Paket zwecks Transport einem Subunternehmer übergeben.Angeblich hat der Fahrer gekündigt und sei somit nicht mehr greifbar.


    Schaden 750 Euro


    Für mich kommt Hermes als Paketdienst nicht mehr in Frage, war nun das 3. Paket und immer macht Hermes einen auf " Ich weiß von nix "..



    Bei der Summe und den Auskünften müßte / würde ich einen Anwalt bemühen.

  • Machen wir und nichts vor.
    Täter nicht zu ermitteln und Hermes versucht alles sich vor der Zahlung zu drücken.
    Ungelogen: 12 Email versendet an Hermes, stets eine automatische Rückantwort erhalten, mal sagte man mir, die email ist angekommen, am nächsten Tag war sie wieder nicht da.Unterschriftenprobe, eidesstattliche Versicherung, Ausweißprüfung, Überweisungebeleg etc etc.
    Nächsten Tag waren die Sachen wieder nicht bei Hermes auffindbar, dabei hatte man mir am Telefon sogar vorgelesen was in den Emails stand..
    Staatsanwalt schreibt bei solchen Anzeigen fast immer: Täter nicht zu ermitteln, oder wegen Geringfügigkeit eingestellt da weitere Taten des Täters vorliegen.Die Haben auch keine Lust, wegen totaler Überlastung solchen Sachen nachzugehen.:bea


    Nun ja, niemand kann Eigentum an gestohlenen Dingen erwerben. Vielleicht taucht das gute Stück ja nochmal irgendwo auf.
    Oder ich weiß wo das Haus des Diebes wohnt:POP

    Suche seltene Dolche NPEA, Marine, SS

  • :eek:

    Hallo,
    ich kann Hermes auch nicht weiterempfehlen. Bei mir kommen nur Leute vorbei die mit privaten Autos austragen. Mir persönlich ist diese Erscheinung zu unseriös für solch Aufträge. Da macht DHL nen souveräneren Eindruck.
    Ich wünsche dir, dass die Sache positiv für dich ausgeht, echt schade drum. Das ist schon ne Menge Lehrgeld.



    Ja, das ist mehr als nur Lehrgeld.:mad:
    Im übrigen, die von Hermes sind echt gut, die werfen auch schwere und als zerbrechlich gekenntzeichnete Pakete mühelos hinten von der Ladefläche bis an die LKW Rückwand eines 7 Tonners, würds ja nicht glauben wenn ichs nicht selbst gesehen hätte.:eek::confused:

    Suche seltene Dolche NPEA, Marine, SS

  • Kann die Aussage von Osthobbit nur bestätigen. Komme aus der KFZ Branche und hatte mal das "Vergnügen" einen Hermes Sprinter abzuschleppen. Da dieser allerdings noch vollbeladen mit Paketen war, musste der Fahrer alles in einen Leihwagen umladen..... Die Pakete flogen aus der einen Schiebetür in die nächste....:eek::mad:

    Suche:


    - alles vom Artillerie Regiment 181
    - alle Infos über den Landkreis Hildesheim

  • Ich glaube jeder Paketdienstleister hat seine "schwarzen" Schafe.


    Ich versende mittlerweile fast nur noch per DHL oder per UPS. Wobei ich UPS gegen Entgelt über die Arbeit nutze. Hat den Vorteil, das ich den detaillierten Sendungsstatus per Internet abrufen kann. Weiterhin kann ich auch sehen, wer das Paket entgegengenommen hat, bzw. dafür unterschrieben hat. Da kann sich DHL eine ordentliche Scheibe abschneiden.


    Hermes, GLS und diese anderen Konsorten nutze ich nicht mehr. Kann mich noch gut erinnern, das es am Sonntag Abend 18.00 Uhr geklingelt hat und der Hermesbote vor der Tür stand. Desweiteren kommen die teilweise mit ihren abgewrackten Privat PKW vorgefahren. Sicherlich ein Armutszeugnis.


    Im übrigen achte ich schon beim Einpacken darauf, ein möglichst grosses Paket zu nutzen. Egal ob dort nur eine Nahkampfspange oder ein EK 2 drin ist. Ich verpacke die Sachen meistens nach "Matroschka"-Methode.


    Das heisst im Klartext: Ich packe zum Beispiel ein EK1 in einen kleinen Karton mit Füllmaterial. Dann kommt der kleine Karton in einen mittleren Karton und anschliessend zum Abschluss in einen größeren Karton. Und dann geht es zum Versand!

    Suche
    Parteiabzeichen Hersteller M1/120
    Alles militärische zum Thema Harz

  • Hallo
    also ich würde bei solch einer Summe einen Rechtsanwalt einschalten. Dein Paket war auf jeden Fall bis 500 Euro versichert, das solltest auf jeden Fall zurück erhalten. Das kann ja nicht sein das ein Paket verschwindet, oder ganz wo anders hin geht ! Die sind auf jeden Fall verantwortlich dafür, hast ja auch das versicherte Porto bezahlt, oder ?
    Also lass Dich bei so einer Summe nicht einfach so Abspeißen, und schau zu das Du etwas unternimmst !!!! So kommen die auf keinen Fall durch und Du bekommst irgendwann wie ich meine ein Recht !
    Besten Gruß Frank

  • Ich versende seit ein paar Jahren zwischen 300-400 Pakete im Jahr mit Hermes. Ich kann nicht klagen. Ist halt bloss langsamer, ansonsten genau wie DHL.

    Ich suche (kauf): - Schulterklappen Pz.Rgt. 33
    - Koppelschuh für ein Hembrug Klewang
    - Sterbebilder aus Weissenkirchen/Wachau (auch zivile)
    - Memorabilia vom Fussballverein Schwerin 03

  • wenn du nichts machst, ist die taktik von hermes aufgegangen.


    immer wieder nerven bis zum ende.

    suche Info zum Divisions-Füsilier-Bataillon 214
    Suche:Nordhausen/ Südharz.HJ-Bann 223, SA-STANDARTE 252, SA - BRIGADE 45, RAD 5/235, NSKK M45.

  • Ich mache bereits und Nerve ohne Ende,
    nur der Hrtnäckige erreicht sein Ziel.


    Die Frecheit der Leute von Hermes verwundert mich auch nicht mehr, totale Verarschung in diesem Land und warscheinlich kommen die zu 70% damit durch. Überelgt mal was die für Kohle dadurch einsparen.:mad:

    Suche seltene Dolche NPEA, Marine, SS

  • Ich versende seit ein paar Jahren zwischen 300-400 Pakete im Jahr mit Hermes. Ich kann nicht klagen. Ist halt bloss langsamer, ansonsten genau wie DHL.


    Na, dann scheinst du ja richtig Glück zu haben. Ich glaube das Non Plus Ultra gibt es sowieso nicht.:bea

    Suche seltene Dolche NPEA, Marine, SS

  • Ich meine es kommt immer auf die Region an wo was verschwindet, in manchen Ecken wird mehr geklaut weils eben einfacher ist und andere Regionen - da sind die Auslieferer eben ordentlicher oder ehrlicher. Obwohl es liegt nicht immer am Fahrer, vieles verschwindet auch schon in den Sortierstellen.
    Es macht schon Sinn bei kleineren Dingen möglichst große Pakete zu nehmen, die kann man sich wenigstens nicht in die Jacke stecken oder sonst wie unterschlagen. Große Kisten/Pakete stecken sich diese Typen nicht auch mal eben in die Pausenbrottasche, würde ja irgendwie auffallen.


    Dennoch würde ich die Sache einem Anwalt übergeben - bei der Summe allemal, allein wenn so ein Wisch bei Hermes oder sonst einem Paketdienst landet, reagieren die oft recht schnell, nur nichts an die große Glocke hängen, würde ja Staub aufwirbeln.
    Nur gar nichts machen - damit sollten die nicht durchkommen - es machen leider nur schon zuviele. - nämlich gar nichts unternehmen oder sich einfach abwimmeln lassen.
    Immer wieder nachhaken - steter Tropfen hölt den Stein.

    Meine frühere Heimat ist der Wehrkreis XXI

  • Ich kann mir vorstellen,das,wenn es um Sachen aus dem 3.Reich geht,die Justiz das eh nicht gern bearbeitet bzw. mit "anderen" Augen sieht......:(



  • Ich kann mir vorstellen,das,wenn es um Sachen aus dem 3.Reich geht,die Justiz das eh nicht gern bearbeitet bzw. mit "anderen" Augen sieht......:(


    Da hast du wohl recht ....


    Zitat aus einer Gerichtsverhandlung wegen des Diebstahsl von NS-Orden aus einer Sammlung in Hann. Münden (2012) ... "Der Richter machte keinen Hehl daraus, dass er die Sammlung von NS-Abzeichen für „Schund“ hält. Gleichwohl habe der Angeklagte sich nicht daran vergreifen dürfen."

  • Nun,
    Hermes zweifelt grundsätzlich alles an, antwortet auf Emails nicht oder es kommt ne Standartantwort, ein Chaos ohne Ende und keiner von Hermes ist zuständig, die Ansprechpartner wechseln täglich, meine emails sind nicht mehr zu finden usw.usw Hermes hat das Paket zwecks Transport einem Subunternehmer übergeben.Angeblich hat der Fahrer gekündigt und sei somit nicht mehr greifbar.


    Schaden 750 Euro


    Für mich kommt Hermes als Paketdienst nicht mehr in Frage, war nun das 3. Paket und immer macht Hermes einen auf " Ich weiß von nix "..


    Der Witz ist das die damit noch Geld verdienen durch die Hotline.Denen scheint es gar nicht schlecht zu gehen,am gerade laufendem Spieltag der Bundesliga trägt jeder Verein ein Hermes Logo.Billig ist das nicht,gespart wird an die Fahrer.
    DHL ist etwas besser aber am Mittwoch ist auch was feines passiert.............
    Laut Netz wurde mein Paket(Wert 500 Euro/versichert bis 500 Euro) abgeliefert an die NÄCHSTE ANWESENDE PERSON:confused:,bei mir Zuhause war auf jeden Fall keiner.Ein Zettel war natürlich auch nicht im Briefkasten,also hat der Marcus sich wieder auf die Suche gemacht und überall geschellt zumindest da wo die Nachbarn zu ereichen war.NICHTS.
    Ich habe dann bei der Post angerufen(eine kostenlose Beschwerdenummer) die haben mir gesagt das meine Nachbarin Frau XXXXXX es angenommen hat,ich also nochmal hin.Hat sie nicht und das habe ich ihr auch geglaubt.
    Abends dann habe ich eine andere Nachbarin getrofen die mir mein Paket gegeben hat,es lag im Treppenhaus.Mittlerweile habe ich die Unterschrift bekommen die angeblcih meine Nachbarin geleistet hat bei der Annahme,dumm nur das es nicht ihre ist.Also im Augenblick hat der Fahrer mein Paket ins Treppenhaus gelegt und die Unterschrift gefälscht.
    Was ich bis jetzt weis,ist das es ein Ersatzfahrer war und was ich noch weis ist das er richtig Ärger kriegen wird;)

    Suche...
    Schirmmützen von Ritterkreuzträgern und der HJ.
    Berchtesgaden/Obersalzberg von 33 bis 45.

  • Mal kurz zur Info, bevor hier noch weiter unrechtmäßig über Hermes geschimpft wird, weil sie sich angeblich die Taschen vollhauen und daran verdienen.
    Hermes und co. haben Subunternehmer eingestellt und bekommen für den Transport, in dem Fall die Nahkampfspange, so oder so ihr Geld.
    Wenn ein Verlust, gefälschte Unterschrift, Transportschaden etc. vorliegt, haftet NICHT Hermes, sondern der Subunternehmer, da der Fahrer, der den Schaden/Verlust verursacht hat, NICHT bei Hermes angestellt ist, sondern beim genannten Subunternehmer.
    Die Anzeige richtet sich somit auch an den Suberunternehmer, der dir auf Verlangen von Hermes genannt werden muss.
    Fahrerdaten fallen unters Datenschutzgesetzt. Die Firma, in dem Fall der Subunternehmer, der deine bezahlte Leistung in Auftrag genommen hat, nicht.