An Dragoner08 & die anderen MFF-Experten

  • Zu deinem Beitrag möchte ich als zuständiger Moderator des Helmforums 1918-1945 gerne noch intern etwas anmerken:


    Unsere Schlagpferde, wie der Blankwaffenbereich und der Stahlhelmbereich haben sich deutlichst verschlechtert. Da gibt es auch keine zwei Meinungen.


    Ich sehe hier nicht (in dem von dir geschilderten Ausmaß) die von dir angesprochenen Qualitätseinbußen. Dadurch, daß Anfang des Jahres der Stahlhelmbereich bis 1918 deutlich vom Helmbereich 1918-1945 getrennt wurde, finden viele Helmvorstellungen jetzt im Bereich bis 1918 statt, welche vorher praktisch als Zusatzthemen das Helmforum 1918-1945 gefüllt haben. Dadurch ergibt sich schon rein optisch eine deutliche Abnahme an vorgestellten Helmen in diesem Bereich, allerdings ohne tatsächliche Qualitätseinbuße.


    Sicher spielt auch das Sommerloch eine Rolle, es gibt zur Zeit nunmal wenig Börsen und ein Großteil der Nutzer befindet sich im Urlaub.


    In der Wintersaison fand jedoch der Helmwettbewerb (und die anderen Wettbewerbe) großen Zuspruch und gerade der Helmbereich war mit Sahnestücken und Einzelvorstellungen geradezu überfüllt. Ich beabsichtige daß der Helmwettbewerb (natürlich in Abhängigkeit von meinen persönlichen Terminen) auch dieses Jahr wieder stattfindet und erhoffe mir erneut eine rege Teilnahme. Zwar kann man den Helmbereich im MFF auch nicht mit reinen Helmforen vergleichen, die sich ausschließlich dem Thema Helme widmen. Aber auch nur in Bezug auf die Größe, nicht auf die Qualität der gezeigten Stücke!


    Als Beispiele aus dem Uniformwettbewerb möchte ich z.B. nennen, daß dort allein im letzten Jahr Uniformen gezeigt wurden, die kein anderes Forum weltweit zeigen konnte, wie ein Waffenrock "Großdeutschland" für Mannschaften, Schutzbekleidung für Panzeraufklärer und Fallschirmjäger, Uniformen für Sonderführer, Waffen-SS und Feldgendarmerie. Bei den weichen Kopfbedeckungen wird aktuell eine Schutzmütze für Sturmgeschützbesatzungen gezeigt, weltweit das Einzige mir in dieser Komplettheit bekannte Stück. Bei den Helmen wurden allein im Bereich 1918-1945 in den letzten zwei Wochen ein SS-Helm mit Tarnanstrich und ein seltener früher M35 der Luftwaffe mit zwei Emblemen gezeigt.


    Natürlich kann das Forum hierfür nur die Plattform bieten. Letztendlich liegt es an Euch und den Nutzern, Stücke zu zeigen und (zum Beispiel hier in diesem Bereich!) eure Vorschläge zur Verbesserung zu kommunizieren.


    Das MFF ist und bleibt ein Forum von Sammlern für Sammler und nur durch eure Beiträge kann es sich weiterentwickeln.


    -> Suche feldgraue Bekleidung der Technischen Nothilfe (TN), ein grün/rotes Spätkriegseßgeschirr WH aus Stahl (AEMA oder MKL) sowie einen Auto Union C1 Generator in der Farbe "dunkelgelb nach Muster". <-

  • Hallo
    Dem Gunnar seine Meinung schätze ich Persönlich als Sammlerfreund und Menschen sehr.
    Speziell für den BW Bereich sehe ich das aber etwas anders.
    Im Moment ist da auch nicht viel Los, das ist richtig.
    Aber wie auch schon angesprochen ,haben Urlaubzeit und das schöne Wetter
    Steuert seinen Teil mit dazu.
    Dann gibt es Sammler die aus Beruflichen und Privaten Gründen im Moment die Zeit nicht haben.
    Die aber wieder auf dem Vormarsch sind.
    Auch hatten wir in diesem Jahr schon einige an Neulingen, die dazu gekommen sind.
    In Zukunft wird halt das Fingerspitzengefühl der MODs noch etwas mehr an Bedeutung finden.
    Auch konnte ich einen M36 der direkt von Privat gekommen ist, übers Forum, durch das Forum für gutes Geld an den Mann bringen.
    Ein neues Buchprojekt ist auch am Laufen, wo sich Leute rege dran Beteiligen.
    Ok das dient jetzt nicht dem Forum in erster Linie, aber es wird als Bezugsquelle genutzt.
    Dann haben auch den Weinnachts Kalender, der ist auch immer gern gesehen und auch die Beteiligung ist sehr gut.
    Selbstverständlich gibt es die Stützpfeiler im Forum, die Experten. Die braucht der Bereich ohne Wenn und Aber. Auch ist es schön wen von denen ab und an mal einer was Vorstellt.
    Fachbeiträge sind auch irgendwann mal ausgeschöpft.
    Wir sollten alle einfach das machen was wir gut können!
    Wir können im BW Bereich alle sehr gut miteinander, das sollte für eine gute Zukunft eigentlich genau das richtige sein. Alles andere kommt von selber.

    Gruß Markus

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.

  • Zum Münz- und Antikbereich ...


    Vor etwa Zwei Jahren ( grob) war da richtig was los bzgl Interessanter Numismatik .
    Tolle und auch seltene Stücke wurden vorgestellt ..
    Viele "Münzufos" gehörten auch dazu ...
    Was ist bis heute aus dem Bereich geworden ?!
    Der ist fast Tot ... Insbesondere was Interessante Stücke angeht ..
    Die meisten die da vorgestellt werden sind Standart welcher jeder User beim Googeln sofort finden wird ..
    Ich weiss das es noch viel viel mehr Funde da sind die teilweise sogar "Spektakulär" sind, diese sind hier aber nicht mehr zu sehen .
    Auch von Usern die früher hier viel posteten .. Aber die haben keine Lust mehr sich hier , erstmal ihre Stücke zerreden zu lassen, Hinweise auf "Raubgräberei" zu bekommen ( wobei ich damit insbesondere 2 User meine, die viel vorstellten, die ihre Fund auch melden und sogar eine Lizens haben ) und blöde Sprüche von irgendwelchen Teammembern zu bekommen wenn sie sich mal anderweitig hier im MFF äussern ..
    Früher habe ich freudig mehrmals täglich in den Antik- und Münzbereich geschaut und geholfen wo ich konnte ! Mittlerweile ist das aber anders .. Selbst Zweitägliches reinschauen lohnt sich kaum noch ..
    Uns meisstens deswegen weil da nichts mehr Interessantes zu meinem Fachgebiet drin steht ... Nichts wo Hilfe benötig wird .. und schon gar nichts wo ich mal in der Literatur nachschlagen müsste ...

  • Der Münzbereich und der Antikbereich sind irgendwo natürlich auch Bereiche, die mit Militaria direkt wenig oder gar nichts zu tun haben, also eher Bereiche für Militariasammler, die auch nebenbei andere Dinge sammeln oder für zufällige Bodenfunde. Ich weiß nicht, ob man das aktiv beeinflussen kann.


    Ich denke, hier werden viele Stücke gleich bei der Tagesausbeute Flohmarkt gezeigt und dort dann auch preislich und auf Echtheit bestimmt. Das war ursprünglich nicht Zweck dieses Bereiches. Dort stehen - auch im Moment - sehr viele Beiträge, zu allen möglichen Stücken und meist mit wenig aussagekräftiger Überschrift.


    Das ist etwas von dem wir weg sollten, ich z.B. schreibe nur noch in Ausnahmefällen etwas im Flohmarkt zu einzelnen Stücken, nämlich dann, wenn es sich um klare Kopien oder zweifelhafte Stücke handelt. Dann ist im Sinne aller Nutzer ein gewisser Bedarf zur Warnung gegeben.


    Zur Bestimmung verweise ich immer auf die Fachforen und das ist auch der einfachste Weg, die Stücke wieder dorthin zu bekommen.


    -> Suche feldgraue Bekleidung der Technischen Nothilfe (TN), ein grün/rotes Spätkriegseßgeschirr WH aus Stahl (AEMA oder MKL) sowie einen Auto Union C1 Generator in der Farbe "dunkelgelb nach Muster". <-

  • Hallo ihr drei,


    mit der Oualität der Beiträge hatte ich weniger die Qualität der vorgestellten Exponate selbst gemeint, sondern eher die Art und Weise, wie diese Dinge vorgestellt werden.


    Früher wurden die Stücke häufiger mal mit einem gewissen "Nährwert" zur Vorstellung gebracht. Ich bin aber der Ansicht, dass das ziemlich nachgelassen hat.


    Für den Blankwaffenbereich erinnere ich z.B. nur an das Mitglied Ostmaerker, der seine Exponate wiederum gut und informativ mit schönen Bildern vorstellte, vor dem Sommerloch, und beinahe verzweifelte, weil er kaum noch Resonanz zu seinen Stücken bekam. Auch das war vorher ein wenig anders. Ihm war deutlich anzumerken, dass er keine Lust mehr hatte. Ein Einzelfall ? Nein, ich denke nicht.


    Markus hat natürlich völlig recht, wenn er sagt, dass zu den Stücken selbst auch irgendwann mal alles gesagt ist. Das liegt natürlich auch in der Natur der Dinge selbst.


    Natürlich ist das absolut kein Vorwurf an euch als Moderatoren dieser Rubriken. Ihr könnt da absolut nichts für. Versteht mich daher bitte nicht falsch.


    Ich habe allerdings so ein klein wenig das Gefühl, dass die User selbst ein wenig die Lust daran verloren haben, ihr Stücke noch mit vernünftig verfassten Berichten anderen darzubieten. Das ist dann so ein kleines Bisschen wie ein Kreislauf, der offensichtlich zur Zeit nur recht schwer durchbrochen werden kann.
    Ein User stellt etwas vor, bekommt aber kaum noch Resonanz. Also stellt er zukünftig nichts mehr vor und bleibt sogar ganz weg.


    Früher hingegen entstanden nicht selten tolle Diskussionen aus solch einem Vorstellungsbeitrag mit einem entsprechenden Nährwert für alle Beteidigten.


    Es mag durchaus sein, dass aus diesem Umstand heraus ziemlich viele Leute wegbleiben. Dies stelle ich zumindest deutlich fest.


    Vom User "flyingdutchman" z.B. weiß ich, dass sein Interesse sich mit einzubringen, keinesfalls geschrumpft wäre. Er ist in anderen Foren durchaus tätig. Nur hier ist es ihm einfach zu langweilig geworden, weil er auf seine Vorstellungen hin ebenfalls kaum noch nennenswerte Beiträge kamen.


    Einige ganz wenige stellen ihre Sachen mit einer gewissen Dekadenz vor. Auf solche Beiträge habe selbst nicht mal mehr ich noch Lust zu antworten. Das sind aber absolute Ausnahmen und sie spielen hierbei auch eigentlich keine wesentliche Rolle. Aber auch hier weiß ich von einigen Mitgliedern, dass sie auf diese Überheblichkeit keine Lust mehr haben.


    Dann gab es hier einen Spezi, der sich regelrecht bedankte bei den Experten und den Usern, die ein gewisses Stück negativ bewerteten und dieser das vorgestellte Stück dann billy billig "abgreifen" konnte, weil es ja laut seiner eigenen Meinung hin "sowas von original war !" Dieses auf Grund unseres angeblichen "`Fehlurteiles" hin. Für mich eine absolute Frechheit auf der ganzen Linie und ich hätte ich diesem speziellen Falle ganz anders reagiert.


    Immer wieder ist hier in letzter Zeit der Vorwurf gekommen, man würde Stücke ja "nur" schlecht reden und viele wollen aufgrund dessen nichts mehr zeigen. Auf das ist ein Umstand, dessen Kreislauf sich am Ende schließt. Hier müßte man sich vielleicht noch mal beraten, wie man sowas besser verhindern kann.


    Mir selbst ist es ebenfalls schon passiert, dass man mir ein Stück schlecht reden wollte. Nun bin ich aber jemand, der sich nicht ganz so schnell die Butter vom Brot nehmen läßt und ich habe dazu entsprechend sachlich und fachbezogen reagiert.


    All das könnten Dinge sein, warum es sich so entwickelt.



    Gruß Dragoner08

  • Als ich hier eingetreten bin voller Elan hatte ich mir
    als Kaiserreich Sammler auch mehr erhofft , habe
    viele Sachen in die Datenbank eingestellt und hätte
    noch Hunderte Sachen zum Vorstellen, aber es gibt
    fast keine Resonanz , selbst in die Datenbank komme
    ich nicht rein !! Ich bin keiner der das Forum nutzt
    um Geschäfte zu machen , würde gerne was zu meiner
    Sammlung kaufen aber es gibt ja nix......
    Das Bilder einstellen ist eine Qual anders kann man
    das nicht sagen .
    Das ist meine Meinung dazu
    gruss
    Rudi

    Mfsg
    Rujab
    Hessensammler
    Suche Hessische Münzen,Medaillen,Bürgermeistermedaillen
    Orden,Ordensspangen,Miniaturen und Etuis.

  • Die mangelnde Resonanz läßt sich evtl. mit dem Wegfall des Rangsystems erklären, es lohnt sich eben nicht mehr einfach nur kurz Lob auszusprechen um Beiträge zu sammeln. Andererseits hat diese Maßnahme natürlich die Qualität der Antworten deutlich erhöht. Vielleicht kann das neue System ein weiterer Schritt in diese Richtung sein. Man wird sehen.


    Mir persönlich ist eine fachbezogene Diskussion lieber als nur Beifallsbekundungen. Da kommt es dann auch auf die Formulierung an, wenn man zwei bis drei kleine Fragen in solche Beiträge einbaut oder ein kleines Rätsel, wird man eher Reaktionen auslösen.


    Dann gibt es natürlich noch Themen, zu denen es inzwischen nur noch wenig zu schreiben gibt, weil ältere Threads sie schon umfassend behandelt haben. Da ist der Rückgang sicher so zu erklären.


    Aber es gibt auch Positives.


    Gerade die Abteilung Militaria bis 1918 hat sich mit der Neugestaltung Anfang des Jahres doch mächtig nach vorn entwickelt. Da wird es in den nächsten Jahren sicher noch Einiges zu sehen geben.


    -> Suche feldgraue Bekleidung der Technischen Nothilfe (TN), ein grün/rotes Spätkriegseßgeschirr WH aus Stahl (AEMA oder MKL) sowie einen Auto Union C1 Generator in der Farbe "dunkelgelb nach Muster". <-

  • Hallo ihr drei,


    mit der Oualität der Beiträge hatte ich weniger die Qualität der vorgestellten Exponate selbst gemeint, sondern eher die Art und Weise, wie diese Dinge vorgestellt werden.


    Ja ok Gunnar , aber wie soll , z.b. Ich in meinem Fachbereich, was Fachliches zu Standartzeugs schreiben .. ?
    Klar kann es nicht immer nur um Hochwertige/ Seltene Stücke geben ..
    Auch derjenige der z.b. eine verrottete, 50 Cent wertmässige, Altdeutsche Münze einstellt hat das Recht auf Information und Bestimmung zu selbiger !


    Diese Infos werden mir in den letzten Monaten von anderen User "hervorgenommen" , was vollkommen OK ist ! Wenn der Fragende mal gegoggelt hätte , dann hätte er wohl auch gewusst was er da hat ..


    Das "Problem" ist halt das ich weiss das auch noch andere Funde und auch Käufe gemacht werden die früher hier eingestellt wurden .. Heute ist das nicht mehr so ..


    Das ganze jetzt NUR auf meine Fachbereich bezogen !


    Gruss