LAH Silberkette und Germanischer/Keltischer Anhänger

  • Tag zusammen,
    Hab hier diese beiden Silberketten von meiner Urgroßmutter. Beide hat sie mal von meinem Urgroßvater bekommen. Er selbst war Obersturmführer in der LAH.
    Die beiden Ketten hat sie oft auf ehemaligen Hiag treffen getragen, wie ich es im Fotoalbum gesehen hab.
    Dachte ich stell die beiden mal vor.


    Weiß einer eventuell was genau das germanische/Kelltische? Symbol auf der unteren Kette bedeutet eventuell?


    Gruß
    H.S

  • Schöne Kette, die Fotos wären bestimmt auch interessant.
    Das untere Motiv ist ein n sogenannter Bowen Knoten.

    Klink: Ein Bombenanschlag? Wo war denn das?
    Hochstetter: Sie wissen nicht, das die Dorfmann-Brücke in die Luft geflogen ist?
    Klink: Ist doch unmöglich. Die ist doch viel zu schwer**

  • Wow sehr schöne Stücke:)

    [SIGPIC][/SIGPIC]Horrido ;)
    Suche:
    -Dt. Kopfbedeckungen bis 1918
    -Fliegerei 1900-1920

    Einmal editiert, zuletzt von Tobi89 ()

  • Ich danke euch für die schnellen Aufklärung und Antworten! :)
    Ich hatte sowieso mal vor wenn ich Zeit finde den Nachlass von meinem Urgroßvater vorzustellen mit vor und Nachkriegs Dokumenten,Bildern, Orden&Abzeichen etc.
    Aber erstmal Zeit finden...
    Das Bild von ihm im Bilderrahm ist von 1944.


    Gruß
    H.S

  • Ich danke euch für die schnellen Aufklärung und Antworten! :)
    Ich hatte sowieso mal vor wenn ich Zeit finde den Nachlass von meinem Urgroßvater vorzustellen mit vor und Nachkriegs Dokumenten,Bildern, Orden&Abzeichen etc.
    Aber erstmal Zeit finden...
    Das Bild von ihm im Bilderrahm ist von 1944.


    Gruß
    H.S


    Kommt der Ring auch von deinem Urgroßvater?

    [SIGPIC][/SIGPIC]Horrido ;)
    Suche:
    -Dt. Kopfbedeckungen bis 1918
    -Fliegerei 1900-1920

  • Ja, steht sein Name drinne.
    Ob es sein Original Ring ist oder eine frühe Nachkriegsfertigung, da streiten sich die Meinungen. Fakt ist das die Gravue drinne verändert wurde, was vielen reicht als Grund für eine Nachkriegsfertigung.
    Habe es irgendwann nicht mehr weiter recherchiert, da es der Ring ist den er laut Aussage meiner Mutter Jahrzehnte getragen hat und er mich sowieso nie verlassen wird.

  • War wohl schwer in Ordnung der alte Herr.

    Suche Parteisachen, NSDAP, SA, SS, HJ, DJ, BDM usw. Orden, Uniformen, Kopfbedeckungen, Fahnen, Urkunden, Fotos, Fotoalben, Bücher, Adolf Hitler Büsten/Medaillen und sonstige Kunstgegenstände, Gold- und Silbermünzen, Elastolinfiguren.
    Zeitgeschichte33@gmx.de

  • Ich weiß wer den Schmuck gemacht hat und was er damals gekostet hat. kann dir gerne einige Informationen dazu geben.

    Ich bin immer auf der Suche nach Hiag Sachen, Divisionsnadeln, Tagungsabzeichen der ehemaligen W-XX :kap

  • Ich weiß wer den Schmuck gemacht hat und was er damals gekostet hat. kann dir gerne einige Informationen dazu geben.

    Sehr interessante Aussage! Dieser schöne LAH Anhänger war das damals Massenware oder Einzelanfertigung?

    Alle von mir gezeigten Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 dienen nur der Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.

  • Es handelt sich hierbei um eine Einzelanfertigung.


    Bei dem anderen Anhänger bitte ich, dass die punze mal besser gezeigt wird.

    Dann kann ich nachschauen ob se vom selbten meisterschmied gemacht worden ist.

    Ich bin immer auf der Suche nach Hiag Sachen, Divisionsnadeln, Tagungsabzeichen der ehemaligen W-XX :kap

  • Es handelt sich hierbei um eine Einzelanfertigung.


    Bei dem anderen Anhänger bitte ich, dass die punze mal besser gezeigt wird.

    Dann kann ich nachschauen ob se vom selbten meisterschmied gemacht worden ist.

    Interessant! Aber handelt es sich dabei um eine Fertigung vor oder nach 1945?

    Alle von mir gezeigten Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 dienen nur der Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.

  • es handelt sich um eine sehr besondere und seltene Fertigung nach 1945.

    Wobei ich aufgrund meiner Aufzeichnungen nicht nachvollziehen kann wieso deine Großmutter diesen Schmuck bekommen hat.

    Beste Grüße

    Ich bin immer auf der Suche nach Hiag Sachen, Divisionsnadeln, Tagungsabzeichen der ehemaligen W-XX :kap

  • Das habe ich mir gedacht, dass es eine Nachkriegsfertigung ist. Nichts desto trotz, ist wirklich schön gearbeitet, man schaue sich mal genau die Details des LAH an.


    Ich bin mir ganz sicher, dass deine Grossmutter nicht die einzige war, welche Jahre nach dem Krieg sowas erhalten oder anfertigen lassen hat.

    Alle von mir gezeigten Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 dienen nur der Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.

  • Bitte Bintze1700@ ,lass uns Teilhaben

    "Schwere körperliche Arbeit, die Sorge um Heim und Kind, kleinliche Streitigkeiten mit Nachbarn, Kino, Fußball, Bier und vor allem Glücksspiele füllten den Rahmen ihres Denkens aus. Es war nicht schwer, sie unter Kontrolle zu halten." — George Orwell, "1984"

    Danke & Gruss,

    Thomas
    Meine Tauschecke
    Für die Nichtsupporter
    wutah@arcor.de

  • Ich bin mir ganz sicher, dass deine Grossmutter nicht die einzige war, welche Jahre nach dem Krieg sowas erhalten oder anfertigen lassen hat

    genau diese Aussage wundert mich. Dieser Schmuck wurde nur für den Vorstand der Truppenkameradschaft gefertigt zumindest von diesem Goldschmied.

    Deshalb wundert es mich, dass eine Frau diesen Schmuck besessen hat.

    Mir sind insgesamt nur drei Verleihungen von diesem Schmuckstück bekannt (Diese gingen nur an den Vorstand) und jede ist unterschiedlich.

    Sprich es sind immer Einzelanfertigungen gewesen.

    Ich bin immer auf der Suche nach Hiag Sachen, Divisionsnadeln, Tagungsabzeichen der ehemaligen W-XX :kap

  • Ja, steht sein Name drinne.
    Ob es sein Original Ring ist oder eine frühe Nachkriegsfertigung, da streiten sich die Meinungen. Fakt ist das die Gravue drinne verändert wurde, was vielen reicht als Grund für eine Nachkriegsfertigung.
    Habe es irgendwann nicht mehr weiter recherchiert, da es der Ring ist den er laut Aussage meiner Mutter Jahrzehnte getragen hat und er mich sowieso nie verlassen wird.

    Wäre schön wenn du mal etwas dazu beitragen könntest.

    Ich bräuchte ein Detailfoto der punze bei dem Knoten um auf Nummer sicher gehen zu können

    Ich bin immer auf der Suche nach Hiag Sachen, Divisionsnadeln, Tagungsabzeichen der ehemaligen W-XX :kap

  • Die beiden Ketten hat sie oft auf ehemaligen Hiag treffen getragen, wie ich es im Fotoalbum gesehen hab.Gruß
    H.S

    erbitte einen Einblick in die Fotos

    Ich bin immer auf der Suche nach Hiag Sachen, Divisionsnadeln, Tagungsabzeichen der ehemaligen W-XX :kap