k.u.k. Pionier Mannschaftsäbel 1853/89 Stempel???

  • Hallo,
    wer kann mir sagen was dieser Stempel bedeutet? 6 F R oder statt den R ist es ein B ??
    Gruß
    stöckler

  • Scheide ist die erste Sahne, super. gratulation. Ich nehme an eine Reparatur, das handgriff erscheint etwas kleiner als typisch M1853/62.Ich wuerde da 6.F.B vermuten, sollte man leicht putzen.a.g.Andy
    Moeglich das es Galizisch-Ruthenisches Festungsartillerie Bataillon Nr. 6 ist.

    2 Mal editiert, zuletzt von AndyB ()

  • Scheide ist die erste Sahne, super. gratulation. Ich nehme an eine Reparatur, das handgriff erscheint etwas kleiner als typisch M1853/62.Ich wuerde da 6.F.B vermuten, sollte man leicht putzen.a.g.Andy
    Moeglich das es Galizisch-Ruthenisches Festungsartillerie Bataillon Nr. 6 ist.


    Hallo AndyB
    danke für die Information,werde es noch ein wenig reinigen am Stempel.
    Gruß
    Josef

  • bin gerade auf diesen älteren Beitrag gestoßen und Frage mich gerade was die anderen Stempel (wohl auf der Fehlschärfe?) bedeuten?


    "Wn" für Wien? "Adler" "86" für´s Jahr

    das ist wohl der Abnahmestempel? für eine Überholung?


    darunter noch "JUNA"? oder "JUNG"? ist das der Hersteller?


    Danke schon mal für die Hilfe


    das Bild des Themensrstellers hab ich ein bißchen aufgehellt

    JUNA auf M1853.jpg

    mit freundlichem Gruß,
    ein ständig Lernender

  • Genau, Wien (Abnahmeort), Doppeladler (Abnahmestempel) und 86 für Jahr der Abnahme (1886). Jung ist der Hersteller.

    Die Stempel ändern sich mit der Zeit etwas, müsste nachsehen ab wann sie in der Form abgenommen wurden, glaube Mitte der 1860er Jahre.


    Gruß Jakob

    Suche laufend österreichische Säbel mit Doppeladler-, Georgs-, oder Barbarakorb, Säbel mit Ausmusterungs-, Geschenk-, oder Damastklingen, schöne Mannschaftssäbel, Säbel der Landwehr-Gebirgstruppe, höhere Orden und Ehrenzeichen, Kopfbedeckungen und Uniformen der k.u.k. Monarchie

  • Danke

    Du schläfst wohl nie? :)

    mit freundlichem Gruß,
    ein ständig Lernender

  • Im 1886 kann es noch auch FS Jung heissen, da musste man klinge mit lupe gucken, Wn ist wohl abnahme in W.Arsenal und 1886,form des adler ist typisch fuer spaet produktion, mit holzernen griffschallen und 1WK ersazt scheide ist anzunehmen der PS wurde ueberhollt.a.g.Andy

  • FS gibt es sicherlich keines mehr, so verschlagen kann der Stempel gar nicht sein. Die Stempelung ist eigentlich sauber, da müsste man was sehen. Mit der Überholung dürftest du recht haben. Ist ein schönes und nicht häufiges Stück.


    Zum Thema Schlaf, in letzter Zeit bekomme ich viel zu wenig davon, Prüfungszeit auf der Uni, deshalb antworte ich auch mal um 3 oder halb 4 in der Nacht;(


    Gruß Jakob

    Suche laufend österreichische Säbel mit Doppeladler-, Georgs-, oder Barbarakorb, Säbel mit Ausmusterungs-, Geschenk-, oder Damastklingen, schöne Mannschaftssäbel, Säbel der Landwehr-Gebirgstruppe, höhere Orden und Ehrenzeichen, Kopfbedeckungen und Uniformen der k.u.k. Monarchie

  • Alles klar,

    Ist ein schönes und nicht häufiges Stück.

    besonders die Ersatz-Scheide, die hat AndyB ja 2016 schon hervorgehoben.

    mit freundlichem Gruß,
    ein ständig Lernender