Inoffizielle Urkunde "Gefecht"

  • Nachdem mein Interesse an BW-Urkunden sich rumgesprochen hat, hat ein Bekannter mir folgende "Urkunde" seines Enkels zukommen lassen.


    Wurde wohl im Zuge des Afghanistan-Einsatzes "kompanieintern" verliehen für die Teilnahme an einzelnen Gefechten.


    Find ich stark,bisher noch nie gesehen.


    Gruss

    Dateien

    Suche alles über:
    - Gren.Rgt 371 und PiBtl 162 !!
    - SS Reiterstandarte 2 !!
    - Feldgendarmerietrupp 417 (mot) !!

  • Grad mal etwas recherchiert.


    Im März 2010 hatte die Bundeswehr ja sowas wie die Hochphase in sog. PRT Kundus. 3 Kompanien hatte man dort stationiert. Fallschirmjäger und Panzergrenadiere. Es gab fast täglich kleinere oder größere Feuergefechte bei Patroullien. Im April kam es dann ja zum sog. "Karfreitagsgefecht" mit 3 gefallenen deutschen Soldaten. Die sog. "Einsatzmedaille Gefecht" war zu diesem Zeitpunkt noch nicht gestiftet.

    Suche alles über:
    - Gren.Rgt 371 und PiBtl 162 !!
    - SS Reiterstandarte 2 !!
    - Feldgendarmerietrupp 417 (mot) !!

  • Stiftungsdatum für die EM "Gefecht" war der 9. November 2010.
    Der Stichtag für die Verleihungen wurde auf den 29. April 2009 festgelegt.

  • Stiftungsdatum für die EM "Gefecht" war der 9. November 2010.
    Der Stichtag für die Verleihungen wurde auf den 29. April 2009 festgelegt.


    Ja richtig. Heute nochmal beim Bekannten nachgehackt. Im März 2010 gab es die Einsatzmedaille Gefecht noch nicht. Wie gesagt, die Kompanie hat diese inoffiziellen "Anerkennungsurkunden" ausgehändigt. Später hat der Soldat dann noch die Gefechtsmedaille verliehen bekommen. War übrigens tatsächlich die Kompanie, die einige Wochen später im Karfreitagsgefecht stand. Dafür wurde ihm wohl auch noch eine "Förmliche Anerkennung" erteilt.

    Suche alles über:
    - Gren.Rgt 371 und PiBtl 162 !!
    - SS Reiterstandarte 2 !!
    - Feldgendarmerietrupp 417 (mot) !!

    Einmal editiert, zuletzt von preuße1866 ()

  • Das waren unsere Nachfolger, wir sind am 4. März 2010 aus Kunduz raus, und die Kameraden aus Seedorf haben den Auftrag übernommen. Und dann im gleichen Dorf Isa Khel in das Karfreitagsgefecht geraten, in das wir vorher auch schon in einen Hinterhalt gelaufen sind.
    Unsere Kompanie bekam die Gefechtsmedaille am 15.09.2011, Urkunden waren allerdings schon im Februar 11 ausgestellt worden. Überreicht wurde sie von General Eberhard Zorn, jetziger Generalinspekteur, mit den Original Worten: "Für Tapferkeit im Kampf". Heute wohl nicht mehr vorstellbar...


    Gruß Christian


    P.S.: Diese internen Urkunden kenne ich auch, hat aber jede Kompanie anders gehandhabt.

    Suche alles von den Front Ärzten/Sani´s: Urkunden, Uniformen, Ausrüstung und schöne komplette Nachlässe!!!