Schutztruppen Pfaffe mit EK ? - Entzifferung Text erbeten

  • Hallo Schutztruppler und Kolonnisten,


    mit diesen Sachen habe ich leider so gar nichts am Hut.


    Das Bild stammt aus einem Album, wahrscheinlich einer Frontschwester.


    Ist das ein (katholischer ) Feldgeistlicher der Schutztruppen mit eisernem Kreuz ?


    Kann jemand die Orte lesen ? Soll die Kriegsjahre 1915-1918 betreffen.


    Ich lese:


    Erinnerung an gemeinsame Tätigkeit in den Kriegslazaretten ....... und ........


    Könnte Belgien sein oder irgendwas französischsprachiges.


    Könnt ihr hier weiterhelfen ?


    Besten Gruss
    MMP

    Panzerkampfabzeichen Silber - Urkundengruppe gesucht -
    nur Pz.Rgt. 1 und Pz.Rgt. 35 . ungelocht, die Gruppe sollte aus mind. zwei Urkunden bestehen, gerne mit Fotos, Soldbuch, Orden u.ä.

    Einmal editiert, zuletzt von MMP ()

  • Das zweite könnte “Lauga“ heiß

    suche Info zum Divisions-Füsilier-Bataillon 214
    Suche:Nordhausen/ Südharz.HJ-Bann 223, SA-STANDARTE 252, SA - BRIGADE 45, RAD 5/235, NSKK M45.

  • Dank euch Ihr Beiden !:):)


    Montigny stimmt definitiv. Im Album ist ein Foto, welches ich hier in diesem Buch sah.
    Werde ich mir nochmal genauer anschauen. SUPER. Danke.


    https://www.europeana.eu/porta…448191.html#&gid=1&pid=16


    Lazarett 1 ist das Kriegslazarett zu Montigny bei Douai in Nordfrankreich.


    Bei Lauga finde ich leider keine Ort, ich denke auch eher das es ein Z ist.


    Besten Dank und Gruss
    MMP

    Panzerkampfabzeichen Silber - Urkundengruppe gesucht -
    nur Pz.Rgt. 1 und Pz.Rgt. 35 . ungelocht, die Gruppe sollte aus mind. zwei Urkunden bestehen, gerne mit Fotos, Soldbuch, Orden u.ä.

  • Der Pfarrer hat nichts mit Schutztruppe oder Kolonien zu tun.


    Danke für Deine Meinung ! Hat der den Hut dann nur zum Spass aufgesetzt ?
    Ich kenne solche Hüte landläufig nur als "Schutztruppenhut". Was sind
    das dann für welche ? Hier ist noch einer mit so einem ähnlichen Deckel,
    hier nur mit Kreuz dran. Die Bilder im Netz die ich finde, waren mit
    Schutztruppe oder Kolonie bezeichnet, daher meine Vermutung.
    Ein Sammlerkollege der die Bilder sah, war selber Annahme. Wohl ein Irrtum.


    Ein anderer Pfarrer auf einem anderen Bild trägt sogar das EK 1. Franziskaner ?
    Ich habe von kirchlichen Dingen überhaupt keinen Plan. War in der DDR nicht unbedingt
    ein Thema im "Heimatkundeunterricht."


    dedehansen , Lauza hatte ich schon probiert, finde da aber leider auch nix.


    Besten Gruss und Dank
    MMP

    Panzerkampfabzeichen Silber - Urkundengruppe gesucht -
    nur Pz.Rgt. 1 und Pz.Rgt. 35 . ungelocht, die Gruppe sollte aus mind. zwei Urkunden bestehen, gerne mit Fotos, Soldbuch, Orden u.ä.

    2 Mal editiert, zuletzt von MMP ()

  • Hallo,



    Leuze ( Departement Aisne )


    Gruß

    Suche alles, insbesondere Papiere, Urkunden und Fotos von:


    Infanterie/Grenadier Regiment 388
    Grenadier-Brigade 388


  • Hallo, sehr gut ! Leuze war der richtige Hinweis. Auch wenn es Belgien ist.


    Links eine Postkarte aus dem Internet, rechts ein Foto aus dem Album.


    Damit ist das zweite Lazarett auch geklärt. Danke !:)


    Bleiben noch die Pfarrer. Ich habe dazu auch mal in einem anderen Forum
    angefragt, mal sehen was da raus kommt.


    Besten Dank und Gruss
    MMP

    Dateien

    • Lazarett-Leuze.jpg

      (216,63 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Leuze.jpg

      (156,06 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Panzerkampfabzeichen Silber - Urkundengruppe gesucht -
    nur Pz.Rgt. 1 und Pz.Rgt. 35 . ungelocht, die Gruppe sollte aus mind. zwei Urkunden bestehen, gerne mit Fotos, Soldbuch, Orden u.ä.

  • Vielleicht ist ja Folgendes aus dem Buch „Die Deutsche Armee im Ersten Weltkrieg“, erschienen 2004 im Verlag Militaria, hilfreich. Auf Seite 576 ist zu lesen „Außer der Mütze benutzten Feldgeistliche noch einen großen feldgrauen Filzhut mit violettem Hutband , dessen Krempe auf der rechten Seite aufgeschlagen war; vorne befanden sich die Kokarden und das weiße Kreuz.“


    messersammeln

  • Vielleicht ist ja Folgendes aus dem Buch „Die Deutsche Armee im Ersten Weltkrieg“, erschienen 2004 im Verlag Militaria, hilfreich. Auf Seite 576 ist zu lesen „Außer der Mütze benutzten Feldgeistliche noch einen großen feldgrauen Filzhut mit violettem Hutband , dessen Krempe auf der rechten Seite aufgeschlagen war; vorne befanden sich die Kokarden und das weiße Kreuz.“


    messersammeln


    Vielen Dank, auf jeden Fall interessant. Nur das Hutband fehlt. Auf diesem Bild vom
    Divisionpfarrer Dr. Langhäuser ist es deutlich zu erkennen. Kann natürlich sein das das
    bei den Pfarrern nicht ganz so genau genommen wurde. Der eine hat ja auch kein Kreuz
    am Hut.


    Auf jeden Fall wieder ein Stück weiter.


    Gruss MMP


    PS: Das ich mich mal mit Pfarrern beschäftige, hätt ich selbst nicht gedacht. :D

    Dateien

    Panzerkampfabzeichen Silber - Urkundengruppe gesucht -
    nur Pz.Rgt. 1 und Pz.Rgt. 35 . ungelocht, die Gruppe sollte aus mind. zwei Urkunden bestehen, gerne mit Fotos, Soldbuch, Orden u.ä.