RAUBÜBERFALL AUF 96-JÄHRIGEN WEHRMACHTSSOLDATEN

  • wittmann 2012 ,ich hab mir das relativ genau durchgelesen,was du schreibst,richtig ! er war jung ,hat sich von Vorgesetzen leiten lassen (ich hätte das vieleicht auch,oder sogar bestimmt??)genau das, habe ich in meinem ersten post geschrieben,(er war jung und hat Scheiße gebaut)aber dies Mensch findet das gut und hat nicht dazu gelernt,so seh ich das.(großer Punkt) ob er nu bei der Post gearbeitet hat oder sonstwo ,er hat sich, dem seinigem Leben angepasst (wie es viele machen,was auch nicht verwerflich sein muß)er hat sich in der Bundesrepublik tadelos verhalten ?(darauf würd ich sogar wetten)im Krieg ,an der Front gelten immer andere Gesetze,welches ich auch, durch einige Gespräche mit ehmaligen Soldaten erfahren durfte und es wurde vieles bereut,noch jahrzehnte später,diese ehmaligen Soldaten haben sich auch dem ihrigem Leben angepasst und zu etwas gebracht,das waren keine Kuscher und ''Ja'' Sager! Aber dieser Typ sieht ganz einfach nicht das Unrecht,er findet das noch immer richtig wie das abgelaufen ist,ich muß da euer Verhalten nicht versehen,für mich ist das einfach falsch,man muß auch nicht andere Kriegsverbrechen gegenüberstellen,derer gibt es zu genüge und wird es weiterhin geben.Aber man sollte auch aus der Vergangenheit lernen können.In diesem Sinne....

    Was ist denn ein Kriegsverbrecher? Wo fängt der an, wo hört der auf? Sind die Kriegsverbrecher, die geschossen haben? Oder die, die Häuser durchsucht haben? Wo fängt das an?

    Für mich sind diejenigen die Verbrecher, die ganz bewusst und immer wieder aus dieser Kleinstadt heraus Anschläge begangen haben. In Zivilkleidung. Aus dem Hinterhalt.

    Suche: Nachlässe von Trägern des Ritterkreuzes, des Deutschen Kreuzes, der Ehrenblattspange , der Waffen-SS und andere seltene oder umfangreiche Nachlässe


    Weiterhin alle militärischen Jacken mit Trägerfoto oder anderer Provinienz

  • Was ist denn ein Kriegsverbrecher? Wo fängt der an, wo hört der auf? Sind die Kriegsverbrecher, die geschossen haben? Oder die, die Häuser durchsucht haben? Wo fängt das an?

    Für mich sind diejenigen die Verbrecher, die ganz bewusst und immer wieder aus dieser Kleinstadt heraus Anschläge begangen haben. In Zivilkleidung. Aus dem Hinterhalt.

    Wir zwei haben halt ganz andere Ansichten von Kriegsverbrechen,für mich ist es jemand,der im Kriege unbewaffnete-wehrlose Menschen ihres Lebens beraubt,ich habe jetzt auch genug geschrieben,solch ein Thema ist halt sehr schwierig

  • Wir zwei haben halt ganz andere Ansichten von Kriegsverbrechen,für mich ist es jemand,der im Kriege unbewaffnete-wehrlose Menschen ihres Lebens beraubt,ich habe jetzt auch genug geschrieben,solch ein Thema ist halt sehr schwierig

    Abgesehen davon, dass man das im Partisanenkampf nicht so einfach unterscheiden kann, hat Karl an dem besagten Tag keinen Schuss abgegeben.

    Suche: Nachlässe von Trägern des Ritterkreuzes, des Deutschen Kreuzes, der Ehrenblattspange , der Waffen-SS und andere seltene oder umfangreiche Nachlässe


    Weiterhin alle militärischen Jacken mit Trägerfoto oder anderer Provinienz

  • Also der Gute Mann scheint mir ja jetzt nicht völlig alterssenil zu sein. Einige seiner extrem undifferenzierten Aussagen lassen einem da dann schon die Haare zu Berge stehen und das über 70 Jahre nach Kriegsende. Null Anzeichen von Reflexion der eigenen Rolle damals. Auch macht er offensichtlich keinen Hehl aus seiner extremen Einstellung die er ja offenbar auch bis heute pflegt indem er die Nähe entsprechender politischer Kreise sucht. All das macht ihn eben für Aussenstehende nicht unbedingt zu einem Sympatieträger - ohne die Berichterstattung "unserer" Medien oder erst Recht den feigen Überfall auf ihn gutheißen zu wollen. Aber lassen wir das.... jeder darf zu diesem Thema meinen was er möchte.

  • Wir waren gestern beim Karl und haben ihn unsere Spende überreicht. Er hat sich sehr gefreut und es war echt ein schöner und interessanter Abend.

    Schön zu hören wie viele Leute sich bei ihm gemeldet haben bzw. melden und ihn unterstützen.




    Gruß Marco

    Suche immer Ärmelspaten vom RAD im Nummernbereich 171 und 172!

  • Das Video hier hab ich gerade durch Zufall gefunden - wurde am 19.2.hochgeladen.

    Das Bildmaterial wohl bereits bekannt, aber die Statements der "Interviewer/Reporter" dürften neu sein...


    !!! SUCHE !!!
    Puma Messer im sehr guten Zustand !

    Bewertungen Karabiner98 <--(KLICK)

    Meine Beiträge, Themen und Fotos dienen ausschließlich zur historischen Aufklärung und Forschung und werden nach § 86 u. 86a nicht zu propagandistischen Zwecken genutzt !

  • Also echt erstaunlich wie man so eine Sache unterschiedlich sehen u. interpretieren kann, von z. T. äußerst beschämend ganz zu schweigen!

    Und selbstverständlich darf man da natürlich nicht sachlich herangehen wenn schon Kriegsverbrechen, Massaker u. Gräueltaten erklärt wurden, ob allerdings dies bei einer seriösen Aufarbeitung bestand haben würde ist genau so fraglich wie diese unqualifizierten Aussagen die man da ertragen muss!

    Da fährt eine schon von schwersten Kämpfen geplagte, kampferprobte Einheit durch ein Dorf wo bekanntlich schon Überfälle u. Sabotagen durchgeführt wurden, somit durch Partisanen verseuchtes Gebiet! Das sind jene Kämpfer die als Zivilisten getarnt grausamst morden u. Brandschatzen, denn jeder Soldat der dadurch ums Leben kam wurde ermordet, das ist unbestritten u. jede Armee der Welt geht dagegen im Kriege mit schärfsten Mitteln vor, ist legitim u. in jedem Punkt vom Kriegsrecht gedeckt! Das wurde auch von der Wehrmachtsführung befohlen u. jedem Truppenführer harte Strafen angedroht der nicht dafür sorgt dass seine Truppe von der Zivilbevölkerung Ruhe hat, wohlbemerkt Wehrmacht der auch die Waffen-SS unterstellt war! Also jene Einheit will nur schnellstmöglich an ihren Einsatzort, ungestört natürlich u. es kam sicher keinem in den Sinn irgendwelche Leute zu schikanieren! Aber das ließen wiederum diese "Freiheitskämpfer" nicht zu obwohl sie ganz genau wussten was sie damit herauf beschworen bzw. provozierten, z. T. gezielt um Hass zu erzeugen wird sogar behauptet! Nun war wohl oder übel handeln angesagt und den Soldaten befohlen die Häuser zu durchsuchen, die Männer zusammen zu treiben um Untersuchungen in Gang zu setzen! Sicher eine unangenehme Sache u. es ging wahrscheinlich auch nicht zimperlich ab aber ein Aufruhr u. Fluchtversuch ist da natürlich in dieser ohnehin schon angespannten Situation mehr als gefährlich! Dazu muss es aber gekommen sein wenn geschossen wurde, eine Hinrichtung oder dergleichen kann es wohl nicht gewesen sein wenn auch Verletzte waren wie zu erfahren ist?? Aber genaueres ist da wohl nicht mehr in Erfahrung zu bringen, wenn es ungerechtfertigte Übergriffe der Truppe gegeben hat wäre das gewöhnlich von SS oder Wehrmachtsstellen untersucht worden, die Akten dazu könnten jedoch verloren gegangen sein oder auch bis zum Jahre Schnee unter Verschluss gehalten wofür es Beispiele gibt, bliebe die Frage warum??

    Alles zusammen furchtbar u. tragisch aber diesen einfachen Soldaten der nur seine Befehle befolgte (hätte er verweigern sollen oder gar zu den Partisanen überlaufen?), ja laut seinen Aussagen nicht mal geschossen hat deshalb als Kriegsverbrecher zu brandmarken ist nicht weniger übel, pfui Teufel!!

    Ach ja, er bereut ja nicht, vllt. sollte ihn mal jemand aufklären was er denn genau zu bereuen habe weil so viel Verstand hat er anscheinend noch dass ihm das nicht ganz geläufig scheint!!


    Gruß Sepp

  • für mich ist das eh durch,ich durfte meine Meinung über diesen Typ erläutern,fertig...das ist auch wirklich das letzte was ich hier schreibe.Wenn du Ihn auch besuchst,frag Ihn doch mal ,was die

    Feldgendamarie dort verloren hatte,die Jungs waren da ja wohl völlig fehl am Platze,kann aber auch sein ,das er es garnicht mit bekommen hat,oder es waren damals schon die neusten Fakenews? ich weiß es nicht----https://www.welt.de/geschichte…-franzoesischen-Ascq.html

  • Hallo fake,

    ich hätte mich wahrscheinlich nicht zu Wort gemeldet. Aber Deine Wortwahl - ich kann nicht mal wohlwollend von einem Lapsus sprechen - von "diesen Typ" zu sprechen, lässt mich nun doch etwas dazu schreiben. Nachdem Du hinlänglich in Deinen Beiträgen zu diesem Thema gezeigt hast, das Du es mit dem Schreiben ganz allgemein und der Orthographie im speziellen nicht so genau nimmst; vielleicht ein bescheidener und zugleich gut gemeinter Hinweis von meiner Seite. Versuch es mal mit dem Lesen ganz spezieller Artikel zum Thema Haager Landkriegsordnung und zur Frage nach der Berechtigung zur Teilnahme an Feindseligkeiten. Wenn Du dir wirklich die Zeit dafür nimmst, gibt es vielleicht doch auch für Dich einen Erkenntniszuwachs.

    In diesem Sinne beste Grüße

    Gansewig

  • für mich ist das eh durch,ich durfte meine Meinung über diesen Typ erläutern,fertig...das ist auch wirklich das letzte was ich hier schreibe.Wenn du Ihn auch besuchst,frag Ihn doch mal ,was die

    Feldgendamarie dort verloren hatte,die Jungs waren da ja wohl völlig fehl am Platze,kann aber auch sein ,das er es garnicht mit bekommen hat,oder es waren damals schon die neusten Fakenews? ich weiß es nicht----https://www.welt.de/geschichte…-franzoesischen-Ascq.html


    Ich habe es ja wirklich sachlich versucht, aber so langsam stellt sich doch ein nicht geringes Maß an Verärgerung ein. Wenn Du durchgemacht hättest, was "dieser Typ" durchgemacht hat, würdest Du Dich vielleicht nicht so selbstgefällig in Deinem heutigen Sein suhlen.

    Suche: Nachlässe von Trägern des Ritterkreuzes, des Deutschen Kreuzes, der Ehrenblattspange , der Waffen-SS und andere seltene oder umfangreiche Nachlässe


    Weiterhin alle militärischen Jacken mit Trägerfoto oder anderer Provinienz

  • ist ja ein hochinteressanter Bericht den fake (wie passend) da präsentiert!

    da erfährt man dass schon Ende März Truppen wegen der erwarteten Invasion in die Normandie ( da bekommt man doch sonst immer zu hören die wurde verschlafen u. schon gar nicht dort erwartet??) verlegt! Nebenbei darf eine Beurteilung des Verbandes durch einen "Militärhistoriker u. sogar Waffen SS Experten" natürlich nicht fehlen wobei man sich ernsthaft fragen muss wo dieser sich sein erstaunliches u. umfangreiches Wissen angeeignet hat?? Dann eine Schilderung der Aktion die so wirklich jeglichen Sinn entbehren ließe und auch von einer Streife der Feldgendarmerie ( die irgendwie von dem Massaker erfahren hatte???) sofort beendet wurde obwohl dies dann eine deutsche Dienststelle als Notwendigkeit erachtete! Wäre sicher interessant was erwähnter Experte über Aufgabenbereich u. Befugnisse der Feldgendarmerie zu berichten hätte? 1949 wurden dann der Hauptverantwortliche (Verantwortliche vermied man wohl ) und 8 Beteiligte in Frankreich zum Tode verurteilt, jedoch keines davon vollstreckt sondern alle zu lebenslänglich begnadigt (bemerkenswerter weise sogar auf Wunsch von Witwen der ermordeten Männer) und später freigelassen!!!! Also m. M. passt da nicht wirklich alles zusammen aber Meinungen sind bekanntlich verschieden, in der Regel auch sogar frei aber anscheinend nicht immer?


    Gruß Sepp


  • ... auf das posting gehe ich nicht ein, alleine der zitierte Artikel der "Welt" zeigt wie sehr hier an der "Geschichte" herumgeschraubt und dem deutschen Staatsvolk als "Wahrheit" verbraten wird. Dieser sogenannte Historiker ... Bremm ... Hauptmann a.D. und als Reservist zum Oberstleutnant geworden, behauptet doch allen Ernstes, die Leistungen der Waffen-SS wurde lediglich durch die Propaganda hochstilisiert ... speziell durch die eigenen Schriften nach '45. Offensichtlich übergeht er damit allerdings alle historischen Schriften und Bewertungen ausländischer Historiker in Ost und West ... quasi "alleinig selig machend". Daß er dies unwidersprochen machen kann liegt am Zeitgeist und den nicht mehr lebenden Zeitzeugen, nicht nur denen der Waffen-SS sondern auch derer, welche als Wehrmachts- oder Luftwaffenfeldeinheiten, Waffen-SS Einheiten in der Nachbarschaft hatten. Leider schreibt jede Zeit ihre eigene "Geschichtslehre" ... das war schon zu Kaisers Zeiten so, im Dritten Reich, in der Wirtschaftswunderzeit und jetzt in der "bunten Zeit" (offenbar) auch, wo nur all das Jenige gut ist, was uns "bereichert" ...


    Interessant im ersten "Welt"-Artikel ist auch, daß man dem alten Herrn, jetzt mehrfach in punkto Volksverhetzung angezeigt hat. OK er hat 'seine' Meinung, ob diese richtig oder falsch ist ... steht auf einem anderen Blatt. Mit 96 Jahren erzählt der halt einfach 'seine' Sicht der Dinge ... wie er sie halt erlebt und in Erinnerung hat, wobei da seit 1945 sicher was dazu gekommen und teilweise auch in Vergessenheit geraten ist. Was dann aber von den 'Gestaltern' der Sendung ... gestaltet und geschnitten ... über den Äther geht, ist eine andere Sache. Der oder diejenigen die daraufhin Klage oder Anzeige einreichen, sollten aber den Sender anklagen ... und nicht den Zeitzeugen. "Recht nicht Rache !" ... wie schon Simon Wiesenthal sagte ... Scheinbar treibt man nun die Letzten, welche guten Glaubens waren ... oder dies dafür hielten, weinend in Schimpf und Schande ... ins Jenseits

  • ... auf das posting gehe ich nicht ein, alleine der zitierte Artikel der "Welt" zeigt wie sehr hier an der "Geschichte" herumgeschraubt und dem deutschen Staatsvolk als "Wahrheit" verbraten wird. Dieser sogenannte Historiker ... Bremm ... Hauptmann a.D. und als Reservist zum Oberstleutnant geworden, behauptet doch allen Ernstes, die Leistungen der Waffen-SS wurde lediglich durch die Propaganda hochstilisiert ... speziell durch die eigenen Schriften nach '45. Offensichtlich übergeht er damit allerdings alle historischen Schriften und Bewertungen ausländischer Historiker in Ost und West ... quasi "alleinig selig machend". Daß er dies unwidersprochen machen kann liegt am Zeitgeist und den nicht mehr lebenden Zeitzeugen, nicht nur denen der Waffen-SS sondern auch derer, welche als Wehrmachts- oder Luftwaffenfeldeinheiten, Waffen-SS Einheiten in der Nachbarschaft hatten. Leider schreibt jede Zeit ihre eigene "Geschichtslehre" ... das war schon zu Kaisers Zeiten so, im Dritten Reich, in der Wirtschaftswunderzeit und jetzt in der "bunten Zeit" (offenbar) auch, wo nur all das Jenige gut ist, was uns "bereichert" ...


    Interessant im ersten "Welt"-Artikel ist auch, daß man dem alten Herrn, jetzt mehrfach in punkto Volksverhetzung angezeigt hat. OK er hat 'seine' Meinung, ob diese richtig oder falsch ist ... steht auf einem anderen Blatt. Mit 96 Jahren erzählt der halt einfach 'seine' Sicht der Dinge ... wie er sie halt erlebt und in Erinnerung hat, wobei da seit 1945 sicher was dazu gekommen und teilweise auch in Vergessenheit geraten ist. Was dann aber von den 'Gestaltern' der Sendung ... gestaltet und geschnitten ... über den Äther geht, ist eine andere Sache. Der oder diejenigen die daraufhin Klage oder Anzeige einreichen, sollten aber den Sender anklagen ... und nicht den Zeitzeugen. "Recht nicht Rache !" ... wie schon Simon Wiesenthal sagte ... Scheinbar treibt man nun die Letzten, welche guten Glaubens waren ... oder dies dafür hielten, weinend in Schimpf und Schande ... ins Jenseits

    Dem ist nichts hinzuzufügen.

    Gruss Stefan

  • Albrecht, Klasse Brief und spitzenmässiger Einsatz von dir! Da bin ich stolz,ein Teil dieser Gemeinschaft zu sein und gespendet zu haben. Für User wie fake,kann man sich nur schämen, man weiß glaube ganz genau was für ein Typ "Mensch" sich da hinter der Tastatur versteckt und hier auf Moralapostell miemt. Vor 70 Jahren hätte er keine 14 Tage durchgehalten, ist doch immer dasselbe. Einfach ignorieren solch Beiträge, so jemand sollte hier keine Plattform erhalten.

  • Hallo die Herren, Damen


    Will mal schnell ohne Polit Hintergrund, Schuldfragen oder Gut und Böse, schon gar nicht ob der alte Herr ein Kriegsverbrecher ist oder nicht, diskutieren. Von Presse und Media ganz zu schweigen mit den immer überzogenen und teils sehr verdrehten Aussagen.

    Aber eines finde ich doch, na ja. Ist nicht persönliches und will schon gar nicht jemanden an den Pranger stellen...

    Für User wie fake,kann man sich nur schämen, man weiß glaube ganz genau was für ein Typ "Mensch" sich da hinter der Tastatur versteckt und hier auf Moralapostell miemt. Vor 70 Jahren hätte er keine 14 Tage durchgehalten, ist doch immer dasselbe. Einfach ignorieren solch Beiträge, so jemand sollte hier keine Plattform erhalten.

    wie kann man in einer Demokratie Aussagen treffen wie, so jemand sollte hier keine Plattform erhalten? Klar ist eine persönliche Meinung und darf gerne geäussert werden. Oder warum soll man sich für Fake schämen. Kenn ihn doch gar nicht. Darum auch kein Kommentar zu Typ Mensch hinter der Tastatur.

    Nur weil Fake seine Meinung und seine Sichtweise erläutert. Vielleicht nicht mit der richtigen Wortwahl, weiss nicht, aber ist doch sein gutes Recht. Muss man heute auch noch wie vor x Jahren mit der Menge mitjubeln?

    Meine pers. Meinung.


    Für mich ist aber eins klar, das was der alte Herr nun mitmacht, hat er nicht verdient. Eure Solidarität find ich toll, und was vor 70 Jahren war, dazu kann und will ich mich nicht äussern


    In diesem Sinne


    Michi

  • Wie ich hörte will das Produktionsteam welches das Interview mit Karl M führte und es so veröffentlichte noch mehrere Veteranen Interviewen.

    Ich denke jeder der einen Veteranen kennt sollte diesen kontaktieren und vorwarnen die bloß nicht ins Haus zu lassen.

    Egal wie man zu Karl M und seinem Interview steht (ich finde einige Aussagen auch unüberlegt) braucht es nicht noch mehr Überfälle auf Vetetanen.

  • Hallo,

    ich habe auch schon mit mehreren Leuten aus der NS Zeit gesprochen und der einhellige Tenor geht dahin das damals nicht alles schlecht war.Welcher Hintergedanke dabei eine Rolle gespielt hat wissen wir heute was damals vielleicht so nicht hinterfragt wurde.


    Soll keine Entschuldigung für die damaligen vorgefallenen Sachen sein aber eine Erklärung.


    Ich denke so oder so ähnlich hat er es vielleicht gemeint und man sollte auch sein Alter dabei nicht ganz außer acht lassen wer weiß was wir so in dem Alter von uns geben falls wir das noch können……


    Verwerflich finde ich dieses vor die Kamera zerrende und dann verurteilende Interview was den Mann in der Öffentlichkeit so anprangert ob gerechtfertigt oder nicht dient es eh nur dazu sich zu Profilieren und Einschaltquoten zu fördern.

    Meiner Meinung nach.....


    Sascha

  • Feldmann hat Kohle gerochen und zieht in der Tat weiter durch die Lande. Leider hat ihn Paul P. von der SS Division Horst Wessel ebenfalls hereingelassen. Hoffentlich hat er sich nicht so um Kopf und Kragen geredet.

    Suche: Nachlässe von Trägern des Ritterkreuzes, des Deutschen Kreuzes, der Ehrenblattspange , der Waffen-SS und andere seltene oder umfangreiche Nachlässe


    Weiterhin alle militärischen Jacken mit Trägerfoto oder anderer Provinienz

  • Paul kenne ich relativ gut. Er haut gerne mal unbewusst Sprüche raus die man falsch verstehen kann wenn man den will.

    Hoffe er hat diesmal nix gesagt was als Steilvorlage dienen könnte.

    Die Ausstrahlung bzw. Erlaubnis zum senden kann doch jederzeit von der Person die das Interview gegeben hat widerrufen werden?