Garde du Corps Adler Frostig

  • Hallo zusammen,


    ich stelle euch heute eine Garde du Corps Adler frostig vor. Dort sieht man eindeutig er war nicht nur frostig versilbert sondern mit eine Art weißer Lack versiegelt. Man beachte auch die wunderschöne feuervergoldung der Krone!

    Diese Haube / das Ensemble war noch nie in Sammlerhand!! Ergo fast jungfräulich (aus dem Hochadel), es wurde mal vom Personal mal gereinigt zum Glück schonend und kaum der Adler.

    Dateien

    • IMG_8280.JPG

      (700,99 kB, 235 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Rasch mit dem Pferde, hart mit dem Schwerte,
    im Sattel feste, beim Becher der Beste,
    den Frauen hold, treu wie Gold,
    Mut in Gefahr, das ist ein Husar


    SUUM CUIQUE das Motto der Leib Garde Husaren (jedem das Seine)
    Experte für Uniformierung vor 1914 speziell die Deutsche Kavallerie
    Für Fragen über mein Spezialgebiet stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung!

    3 Mal editiert, zuletzt von samson ()

  • Hallo Samson,


    diese Versilberung war leider nicht für die Ewigkeit gedacht. Sie ist in den allermeisten Fällen leider vergangen, da sie unheimlich empfindlich war. Durch unbedachtes Anfassen, durch Putzen oder auch einfach durch Umwelteinflüsse war sie leider sehr schnell dahin.


    xxx





    Gruß Dragoner08

    Einmal editiert, zuletzt von samson ()

  • Traumhaft......wohl eines der schönsten Exponate überhaupt !


    Besten Dank fürs Zeigen !


    GS

    ...mit Knarren ist es so wie mit Kondomen, lieber eine haben und keine brauchen-als eine zu brauchen und keine zu haben
    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.

  • Meine Intention ist es auf zuzeigen das die Adler nicht frostig versilber waren sondern mit eine Art Lack in weiß überzogen waren. Für mich eine neue Erkenntnis. Siehe dazu die Unterseite der Flügel.

    Rasch mit dem Pferde, hart mit dem Schwerte,
    im Sattel feste, beim Becher der Beste,
    den Frauen hold, treu wie Gold,
    Mut in Gefahr, das ist ein Husar


    SUUM CUIQUE das Motto der Leib Garde Husaren (jedem das Seine)
    Experte für Uniformierung vor 1914 speziell die Deutsche Kavallerie
    Für Fragen über mein Spezialgebiet stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung!

  • Streichversilberung....

    ...mit Knarren ist es so wie mit Kondomen, lieber eine haben und keine brauchen-als eine zu brauchen und keine zu haben
    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.

  • Ist eher ein ein weißer Lack keine Streichversilberung ....

    Rasch mit dem Pferde, hart mit dem Schwerte,
    im Sattel feste, beim Becher der Beste,
    den Frauen hold, treu wie Gold,
    Mut in Gefahr, das ist ein Husar


    SUUM CUIQUE das Motto der Leib Garde Husaren (jedem das Seine)
    Experte für Uniformierung vor 1914 speziell die Deutsche Kavallerie
    Für Fragen über mein Spezialgebiet stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung!

    Einmal editiert, zuletzt von samson ()

  • Ich Sehe eher Reste vom Putzmittel Sidol - wurde früher gerne dafür verwendet

    auf keinen Fall :)

    Dateien

    • 4.jpg

      (103,33 kB, 95 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 7.jpg

      (96,28 kB, 98 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Rasch mit dem Pferde, hart mit dem Schwerte,
    im Sattel feste, beim Becher der Beste,
    den Frauen hold, treu wie Gold,
    Mut in Gefahr, das ist ein Husar


    SUUM CUIQUE das Motto der Leib Garde Husaren (jedem das Seine)
    Experte für Uniformierung vor 1914 speziell die Deutsche Kavallerie
    Für Fragen über mein Spezialgebiet stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung!

  • na dann

    Dateien

    • 5.jpg

      (103,7 kB, 100 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • image1_resize.jpeg

      (617,44 kB, 92 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • image2_resize.jpeg

      (601,01 kB, 78 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Rasch mit dem Pferde, hart mit dem Schwerte,
    im Sattel feste, beim Becher der Beste,
    den Frauen hold, treu wie Gold,
    Mut in Gefahr, das ist ein Husar


    SUUM CUIQUE das Motto der Leib Garde Husaren (jedem das Seine)
    Experte für Uniformierung vor 1914 speziell die Deutsche Kavallerie
    Für Fragen über mein Spezialgebiet stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung!

  • Oh ja....:thumbup::thumbup::thumbup:

    Sammelschwerpunkt Kopfbedeckungen deutsch bis 1945.

    Sammelschwerpunkt Kopfbedeckungen international bis 1918.

    Suche immer Kopfbedeckungen vor 1945 mit Bezug auf Augsburg und Umgebung.
    Suche militärisches mit Bezug auf Klagenfurt.

  • Tolles Teil :thumbup::thumbup::thumbup::!:

    ...mit Knarren ist es so wie mit Kondomen, lieber eine haben und keine brauchen-als eine zu brauchen und keine zu haben
    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.

  • Knaller !


    Danke fürs zeigen.

    ...wenns klappt gibts ne halbe Flasche Bier für jeden !
    ....Anblasen.....!

  • Hallo,


    ist ein hübscher Helm. Schön, dass es dazu noch ein paar Bilder mehr gibt. Man kann hier aber gut erkennen, dass der Helm und auch der Kürass mal heftig aufpoliert wurden. Das ist aber in diesem Themengebiet auch völlig normal. Völlig unberührte Stücke sind eine große Seltenheit.


    Mit der Versilberung des Adlers musst du dich aber noch intensiver beschäftigen.


    Gruß Dragoner08

  • Mir war es ja vergönnt, dass ich einer der Ersten war

    die dieses schöne Set sehen durften und auch hätten kaufen können

    ich bin immer noch Begeistert!!

    aber auch froh, dass ich lieber mein Geld ins Eigenheim stecke||

    Vorsicht
    Ironie


    Gruß

    wilhelm02


  • Was meinst du mit dem Adler? Der wurde nicht poliert daher diese weiße Schicht über dem Silber auf ihm....

    Rasch mit dem Pferde, hart mit dem Schwerte,
    im Sattel feste, beim Becher der Beste,
    den Frauen hold, treu wie Gold,
    Mut in Gefahr, das ist ein Husar


    SUUM CUIQUE das Motto der Leib Garde Husaren (jedem das Seine)
    Experte für Uniformierung vor 1914 speziell die Deutsche Kavallerie
    Für Fragen über mein Spezialgebiet stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung!

  • Michel, ich habe den Adler auch nicht gemeint. Dein Adler weisst noch Reste der matten Versilberung auf. Teilweise sind aber auch schon blanke Stellen vorhanden. Hier ist die Versilberung bereits abgegriffen. Geputzt wurde der Adler aber nicht und das ist auch gut so.


    Geputzt wurde der Kürass und der Helmkorpus, wie eben so häufig. Teilweise wurde das schon früher so gemacht und teilweise erst in späterer Zeit. Es war eine Zeit lang eben angesagt, gerade diese Teile möglichst schön auf Hochglanz zu putzen. Leider sind damit aber auch ehemals vorhandene Oberflächenveredelungen unwiederbringlich vergangen.


    In den 70ziger - 80ziger Jahren hat man sich da nicht so viele Gedanken gemacht.