Stoppuhr der Kriegsmarine und DLV (Deutsche versuchsanstalt für Luftfahrt), Junghans

  • Hallo,

    ich habe diese seltsame Stoppuhr bekommen. Auf dem Ziffernblatt die typische Kennzeichnung der Kriegsmarine.

    Der hintere Gehäusedeckel ist allerdings mit DLV = Deutsche Versuchsanstalt für Luftfahrt gekennzeichnet.

    Untypisch für die Junghans-Stopper dieser Bauart ist auch der fehlende Bügel an der Aufzugskrone. Das deutet auf alle Fälle auf eine militärische Nutzung hin.


    Wer kann mir etwas dazu sagen?

    Aus welchem Jahr sollte die Uhr laut Werknummer des 29a-Werkes sein?


    Über Infos und Eure Meinungen würde ich mich sehr freuen!


    Danke und Grüße

    Oliver

    :)

  • Puh, nicht einfach. Das Junghans 29a ist eigentlich die ganzen 30er Jahre durch gebaut worden. Allerdings kenne ich da keine Statistik, wieviele da jährlich von gebaut wurden. Das könnte man dir vielleicht bei Junghans selber noch sagen. Das Werkmuseum könnte da vielleicht etwas zu sagen. Junghans Museum - Hier klicken

    vg chris

    Things are never quite the way they seem....


    Suche alles zur 30. SS-Standarte "Adolf Höh" Bochum und zur 116. PD (Windhund-Division)

  • Hallo Chris,


    vielen Dank für die Info und Grüße

    Oliver

  • Hallo Medica !

    Wieso ordnest Du die Uhr der Kriegsmarine zu.

    Ich sehe nur einen Geier aber weder ein KM noch eine Gravur entsprechend auf der Rückseite.

    M.M nach eine normale Stoppuhr.Nachleuchtetedes Zifferblatt scheint sie auch nicht zu haben.

    MfG

    Oculus

  • Von der Werksausführung her ist das eine späte Ausführung, was man an der nicht vergüteten Platine (früher vergoldet, dann versilbert) und den grob geschliffenen Zahnrädern sehen kann. Dürfte also gegen Kriegsende gefertigt worden sein.

    Als einfache Fertigung hat sie keine Scharnier- sondern nur gedrückte Deckel.

    Die hohe Krone ohne Tragering spricht für eine Verwenung in einem Gerät.

    MfG

    Oculus.

  • Auch Dir vielen Dank für die Infos!

    Die Verwendung in einem Gerät habe ich auch schon in Erwägung gezogen. Vermutlich ein Prüfgerät der Luftfahrt. Verwunderlich ist nur das Ziffernblatt für die KM.


    Danke und Grüße

    Oliver

  • Warum soll das Zifferblatt für die Kriegsmarine sein ??

    Entweder steht da KM auf dem Zifferblatt oder hinten ist der Geier drauf und KM

    Ich halte diese Uhr nicht für eine Kriegsmarine Uhr, auch wenn bei Knirim etwas anderes steht.

    MfG

    Oculus

  • Warum soll das Zifferblatt für die Kriegsmarine sein ??

    Entweder steht da KM auf dem Zifferblatt oder hinten ist der Geier drauf und KM

    Ich halte diese Uhr nicht für eine Kriegsmarine Uhr, auch wenn bei Knirim etwas anderes steht.

    MfG

    Oculus

    Das Ziffernblatt trägt ein Hoheitsadler, wie er bei der Kriegsarine verwendet wurde. Das gab es nach meinem Wissensstand nur bei der Marine, nicht beim Heer oder der Luftwaffe.

    Grüße

    Oliver

  • Ich habe auch so eine Uhr aber ohne DLV auf der Rückseite und ich sage auch KM Uhr obwohl ich Oculus recht geben muß !!!
    Bewiesene Uhren der Kriegsmarine hatten entweder den Adler mit M oder KM oder dem Wort Kriegsmarine, noch scheint diese Stoppuhr

    auch nicht in dem Junghans Katalog für Marineuhren auf........schwirige Sache, optisch ist es aber ein Marineadler

  • Danke für die Infos, dass wusste ich noch nicht.


    Ist Deine, scheinbar baugleiche, Stoppuhr auf dem hinteren Deckel markiert oder blanko?


    Danke und Grüße

    Oliver

  • Hier etwas Konkretes zur Uhr schreiben zu wollen, fällt schwer. Zum einen handelt es sich mehr um ein einfaches Werkzeug als um eine Uhr. Es gab m. W. hierfür keine Dienstvorschrift. Aus der Erfahrung mit Stoppuhren von Junghans aus dieser Zeit, kann ich sagen, dass Junghans verbaut hat was noch herum lag. Dies könnte ein Hinweis für das Zifferblatt sein?

    Wie hier bereits geschrieben wurde, ist die Uhr in den Herstellungsmerkmalen nicht ganz schlüssig. Zum einen gibt es einige Merkmale die auf eine späte Fertigung hin deuten und zum anderen spricht die verwendete Unruhe für eine frühe Fertigung. Ich hatte auch schon Stoppuhren von Junghans mit Marine - Kennung auf dem Tisch, die eindeutig nach dem Krieg aus vorhandenen Teilen zusammen gebaut wurden.

    Ich kann mich aber auch an eine andere Stoppuhr von Junghans aus dem Bereich der Luftwaffe mit diesem Zifferblatt erinnern.


    Ich möchte hier keine Vermutung in die eine oder andere Richtung aussprechen. Ich kann nur sagen, bei Junghans darf man immer überrascht sein.


    Gruß


    Fridspeed

    Sammelschwerpunkt Pistolen der deutschen Truppen im II. WK mit Zubehör und Dokumente.


    Militärische Dienstuhren deutsch aus dem II. WK.


    Suche Pistolentaschen der Wehrmacht und Waffenzubehör einschließlich Dokumente.


    Suche auch ständig alte Automatik- und Wehrmachtsuhren. Auch in defektem Zustand.