Stielhandgranate Mod. ????

  • Hallo zusammen

    Ich brauchte mal Eure Hilfe . Ich habe hier eine Stielhandgranate , welche ich trotz meiner Literatur , nicht einordnen kann . Das Stück ist natürlich 100% DEKO !

    Zuerst bin ich von einer späten Fertigung ausgegangen , aber ......

    Der Topf und das Gewindestück am Stiel , haben ein sehr grobes , gerolltes Gewinde . Hier bin ich eigentlich von einer Spätkriegsfertigung ausgegangen .

    Hierzu würde auch die Befestigung das Gewindestückes am Holzstiel passen . Sie ist nicht mit Schrauben am Holzstiel befestigt , wie bei frühen Stücken , sondern durch die eingedrückten Blechnasen , wie bei späten Stücken . Hier passt aber die Schraubkappe nicht . Diese entspricht der Ausführung aus dem ersten Weltkrieg . Das ganze Stück macht aber auch nicht den Eindruck als ob hier etwas " gebastelt " worden ist . Alle Teile passen so absolut zusammen und waren , meiner Ansicht nach , auch noch nie auseinander ......

    Mittlerweile glaube ich , es ist kein Deutsches Modell ...... Leider habe ich nur Literatur über die Deutschen Modelle des 1.und 2. Weltkrieges .

    Was habe ich hier ? Könnt Ihr mir weiterhelfen ?

    Viele Grüße

    OAS1IMG_0984.JPG

    IMG_0985.JPG

    IMG_0986.JPG

    IMG_0987.JPG

    IMG_0988.JPG

    IMG_0983.JPG

    IMG_0989.JPG

    IMG_0992.JPG

    Si vis pacem para bellum

  • Doch, es ist eine 100% ige deutsche Stielhandgranate, eine Modifizierung der Stielhandgranate 24. Wird in der Sammlerwelt teilweise auch als als Stielhandgranate 39 bezeichnet - aber offiziell ist diese Bezeichnung nicht.

    Die WK1-Schraubkappe gehört allerdings nicht dazu.


    Gruß


    Yoda

  • Hi

    Besten Dank für die Erklärung ! :thumbup:

    Das waren meine Anfangsgedanken, Übergangsmodell zwischen 24er und 43er Modell .

    Aber , wie gesagt , habe ich darüber nichts in meinen Büchern gefunden . Schraubkappe mit Gegenstück ist also doch ergänzt .... Hätte ich jetzt nicht gedacht . Sieht " stimmig " aus . Die normale 2. WK Schraubkappe passt ja nicht auf das Gewinde . Also muss ich jetzt suchen .....

    Viele Grüße

    OAS1

    Si vis pacem para bellum

  • Kannst du den Hersteller-Code auf der Topfoberseite lesen? Würde mich interessieren. Alle, die mir bis jetzt untergekommen sind, waren fcc 44.


    Gruß


    Yoda