Sturmabzrichen Bronze GWL

  • ...nur weil es keiner so kennt?...

    Nein, sondern weil es Merkmal bekannter Kopien aufweist.


    Viele Grüße

    Sven

    Suche alles über den Fliegerhorst Unterschlauersbach
    Informationen, Baupläne, Bilder, Videos, Gegenstände, Wehrpässe, Erkennungsmarken, usw. - gerne auch in kopierter Form

  • Hallo. Muss Schwelch recht geben. Die gibt es nur aus Zink und keinem anderen Material. Das Geld für den Sachverständigen kannst Du sparen. Das Gewicht ist ja fast so hoch wie bei einem Wurster in BM. Auch von Privat kommen Kopien. Es ist jedenfalls nicht gut.

    Gruß Thomas

    Mein Abzeichen ist aus Zink und das genaue ist Gewicht 35,2gr.Lg

  • Was mir so auffällt ist, dass das Abzeichen für ein GWL eigentlich eine zu saubere Oberfläche hat, die sind ja bekannt für Ihre grobe & körnige Vorder- & Rückseite. Anhand der sonstigen Details wie Blattadern, Blätter, Adler usw. scheint es mMn 1:1 kopiert worden zu sein.


    Hier mal ein Bild von meinem silbernen ISA dieses Herstellers. ( Gewicht = 27,7 gr )

  • Hallo. Es ist leider eine Kopie. Nicht weil wir recht haben. Ist doch auch nicht schlimm. Zurück geben wenn’s geht.

  • Ja ich weiß doch,zurück geben brauche ich es nicht zumal es eh geschenkt war.Ist bereits entsorgt.Danke nochmals für euere Hilfe.Lg Fh100

  • Mir ist aus eigener Erfahrung nur Jörg Hoyer bekannt.

    Jörg Hoyer.

    Weltklasse Mann !

    SUCHE : LW Schützenschnur ; Papiere mit Bezug (Fhj)GrenRgt.1235 & 1242 Einsatz Ostdeutschland 1945 ; SG84/98 Hersteller"ab" ; Dienstglas in"sandgelb" EFE43 + rotbraunen Köcher ; Klappspatentasche

  • Nein, sondern weil es Merkmal bekannter Kopien aufweist.


    Viele Grüße

    Sven

    Hallo, ich bin zufällig auf dieses Thema gestoßen. Kannst du die Merkmale bitte genauer benennen?


    Gruß Tino

    SUCHE SCHIRMMÜTZE ARTILLERIE MANNSCHAFTEN!

  • Hallo zusammen,über 10 Leute die mehre Jahrzehnte mit Militaria speziell Orden handeln und selber sammeln haben das Stück für zweifelsfrei aus der Zeit vor Mai 1945 eingestuft.(sie hatten das Stück natürlich in der Hand.)Mir hat es wieder gezeigt wie schnell(ein Stück das nicht von der Stange ist)zerredet wird.Als ich die angesprochenen Gründe nannte,weshalb es eine Kopie sein sollte haben alle geschmunzelt.Alle hätten es sofort und ohne Bedenken gekauft.Lg Fh100

  • Hallo zusammen,über 10 Leute die mehrere Jahrzehnte mit Militaria speziell Orden handeln und selber sammeln haben das Stück für zweifelsfrei aus der Zeit vor Mai 1945 eingestuft.(sie hatten das Stück natürlich in der Hand.)Mir hat es wieder gezeigt wie schnell(ein Stück das nicht von der Stange ist)zerredet wird.Als ich die angesprochenen Gründe nannte,weshalb es eine Kopie sein sollte haben alle geschmunzelt.Alle hätten es sofort und ohne Bedenken gekauft.Lg Fh100

  • ich bin kein ISA Profi aber das Stück hätte ich mir auch nicht schlecht reden lassen. Ärgerlich ist es wenn man Kopien als Originale kauft aber noch schlimmer wenn man Originale als Kopien bezeichnet und deswegen gute Stücke vernichtet werden. Wenn 10 Leute nix gutes dran finden wird das so sein aber wenn mehrere sich zwichen gut und schlecht streiten würde ich das Stück niemals abschreiben !

  • Hallo zusammen,über 10 Leute die mehre Jahrzehnte mit Militaria speziell Orden handeln und selber sammeln haben das Stück für zweifelsfrei aus der Zeit vor Mai 1945 eingestuft.(sie hatten das Stück natürlich in der Hand.)Mir hat es wieder gezeigt wie schnell(ein Stück das nicht von der Stange ist)zerredet wird.Als ich die angesprochenen Gründe nannte,weshalb es eine Kopie sein sollte haben alle geschmunzelt.Alle hätten es sofort und ohne Bedenken gekauft.Lg Fh100

    Das macht das Stück allerdings auch nicht originaler.


    Das Stück weißt die bekannten Prägelinien auf, die nur auf Kopien aus dem Dortmunder Raum bekannt sind und das Stück hat ein extremes Übergewicht. Wie kann man das erklären, wenn KEIN als Original bekanntes Stück, dieses Gewicht aufweißt?



    Es sind doch immer wieder die gleichen Geschichten... Es wird hier im Forum um eine Originalitätsbestimmung gebeten und fällt diese dann negativ aus, hat man auf einmal 10+ Sammler mit zusammen über 200 Jahre Sammlererfahrung in seinem Bektanntenkreis (Darunter natürlich auch erfahrene gewerbliche Anbieter), die dieses Stück für gut befinden. Es ist nur komisch, das keiner dieser Sammler/Händler jemals in solchen Beiträgen sich dazu äussert. Meistens wird dann darauf erwähnt, dass diese kein Internet haben; Nicht hier angemeldet sind; Oder sonst irgendwie verhindert sind...


    Die jenigen, die sich mit diesem Thema besser auskennen als alle anderen, sind in diesem Fall "Michou" und "Schwelch" und deren Meinung (die ich persönlich übrigens teile) hat MEHR Gewicht, als das Stück selbst...



    Es bleibt, was es ist; Eine Kopie!


    Beste Grüße,

    Basti

  • Das Stück weißt die bekannten Prägelinien auf, die nur auf Kopien aus dem Dortmunder Raum bekannt sind und das Stück hat ein extremes Übergewicht. Wie kann man das erklären, wenn KEIN als Original bekanntes Stück, dieses Gewicht aufweißt?

    Hallo zusammen,

    Wäre es eigentlich nicht angebracht einmal diese " bekannten " Prägelinien zu markieren oder zu erläutern, die das Stück zu dem machen was es zu sein scheint ? Würde denke ich alle Sammler die es interessiert, weiter helfen.

    Es würde sicher den einen oder anderen Sammler, die nicht diese Erkenntnis haben helfen sich vor solchen Stücken zu schützen

    2 Mal editiert, zuletzt von Hamiro ()

  • Sehr gut geschrieben

    Suche:
    Winterschlacht im Osten Medaille Hersteller: 51,75,77,85,92

  • Hallo zusammen,

    Wäre es eigentlich nicht angebracht einmal diese " bekannten " Prägelinien zu markieren oder zu erläutern, die das Stück zu dem machen was es zu sein scheint ? Würde denke ich alle Sammler die es interessiert, weiter helfen.

    Es würde sicher den einen oder anderen Sammler, die nicht diese Erkenntnis haben helfen sich vor solchen Stücken zu schützen

    Die Linie verläuft knapp unterhalb des Nadelbocks von links nach rechts. Und

    Endet ca am Logo GWL

    Suche:
    Winterschlacht im Osten Medaille Hersteller: 51,75,77,85,92