Schnittmuster GBJ Windjacke

  • Ich such schon seit einiger Zeit nach einer guten Gebirgsjaeger Windjacke (alter Art / Zweireihig geknoepft). Was es an Repros gibt, gefaellt mir nicht. Frage: Wo finde ich ein Schnittmuster, damit ich mir eine anfertigen lassen kann? Eine Schneiderin hab ich schon, als Material wuerde ich eine US Zeltbahn verwenden.

    Mutabornomine

  • Ich will damit normal rumlaufen (ist diskreter als die M40 die ich gern mal trage), fuer eine Schneiderfertigung rechne ich mit 50 Euro Material und 200 Euro fuer die Schneiderin. Krieg ich dafuer ein Original in meiner Groesse in gutem Zustand? Habe bisher nichts in die Richtung gesehen.

    Mutabornomine

  • Hallo,

    ich habe jetzt mal geschaut,aber leider ist in dem Buch,an welches ich dachte,keine Windbluse verzeichnet...

    Schade...


    Gruß Wolf

  • Wieso nicht ne billige Repro kaufen, zerlegen und als Schnittmuster nehmen?

    Auf MFF-Suchanzeigen antworten ist Zeitverschwendung.


    Kein WhatsDepp!

  • Die billigen Repros haben den Schnitt teilweise von Photos abgepinnt. Keine Uebereinstimmung mit dem Original. Ich hatte mal einen Charkov Parka wo Fehler drin waren, wo man sieht das der Hersteller noch nicht mal ein Fachbuch gehabt hat sondern einfach drauflos. Die Details waren Nonsense. Die Windschutzbuendchen im Aermel waren nicht vorhanden, die Naht auf dem Aermel war aber da, so als Ziernaht halt. Der Hersteller hat keinen Schimmer, was er da macht.

    Dann kann ich mir das Geld sparen und gleich eine fiese Repro kaufen.


    Ich mach Reenactment und kaufe hochwertige Repros (die gibts auch noch, aber wenig) oder Schneideranfertigung. Zu oft schlechte Erfahrung gemacht mit billigen Repros.


    Mutabornomine

  • Das stimmt ,- die Repros sind zu meist totaler Schrott,- da muss man alles machen lassen , bzw. selber machen. Wir Schneidern zum Beispiel zur Zeit BDM Kletterwesten plus Rock für die Kinder nach einer originalen Weste + Schnittmuster.

    Es gibt ein Schnittmusterbuch für Uniformen. So viel ich noch weiß, war das vom Verlag "Der Schneidermeister" , das gibt es auch als Repro.

  • Jonni, vielen Dank nochmal fuer den Scan per PN! Das ist der Schnitt, den ich gesucht habe. Ich hab ueber ein Jahr im Internet gesucht und rumgefragt. Three cheers for the benefactor!
    Mutabornomine

  • Hallo,

    Material und Farbe passen mMn nicht...

    Aber das ist ja zum Schluss Deine Sache...


    Gruß Wolf

  • Ich finde das US-Zeltmaterial von Farbe und Webung her eigentlich recht passend - wobei "Farbe" bei US-Planen auch so eine Sache ist - ich habe diverse originale US-Planen - von den Farben her variieren die Teile sehr stark, dunkeloliv, helloliv, khakibraun... Liegt an unterschiedlichen Herstellern, unterschiedlichen Graden der Ausbleichung etc.

    Es gibt ja auch noch andere militärische Planen, die in Frage kämen.

  • Hallo,

    Material und Farbe passen mMn nicht...

    Aber das ist ja zum Schluss Deine Sache...


    Gruß Wolf

    Ich finde sie ziemlich passig, aber auch die Gebirgsjagerjacken haben in Farbe je nach Hersteller und Kriegsphase erheblich variiert.....

  • Da fallen mir diverse ein - russische, polnische, schwedische, westdeutsche Polizeiplanen und sicher noch einige mehr...

    Oder halt einfach mal bei nem gut sortierten Stoffhändler stöbern gehen...