Reservistenkrüge

  • Habe diese Reservistenkrüge bekommen.

    Ich gehe davon aus dass alle Original sind .

    Ich denke Husar und Dragoner sind schon eher gesucht wie die Infantristen.

    Wie liegen wir denn da beim Preis.

    Im Internet geht das ja von mau , bis utopisch.

    Was ist realistisch ?

    Bei dem Dragoner ist der Deckel von innen gelötet.

    Dateien

    • P1100199.JPG

      (172,16 kB, 30 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1100200.JPG

      (72,52 kB, 22 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1100201.JPG

      (185,51 kB, 19 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1100204.JPG

      (81,55 kB, 20 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1100202.JPG

      (168,25 kB, 20 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1100206.JPG

      (66,82 kB, 20 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1100207.JPG

      (69,71 kB, 20 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1100208.JPG

      (61,7 kB, 19 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1100210.JPG

      (176,01 kB, 19 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1100209.JPG

      (54,81 kB, 19 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1100211.JPG

      (66,72 kB, 19 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1100212.JPG

      (60,61 kB, 18 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1100214.JPG

      (83,59 kB, 19 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1100216.JPG

      (163,51 kB, 20 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1100213.JPG

      (171,1 kB, 17 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1100217.JPG

      (167,42 kB, 17 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1100218.JPG

      (42,84 kB, 17 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Hallo;


    ja, alle drei Krüge sind zweifelsfrei original. Anders bei den Deckeln; der beim Infanteristen ist komplett zusammengeschustert. Bayerischer Aufsatz und ziviler Deckelheber auf Badischen Krug. Beim Dragoner habe ich auch meine Zweifel. Der hohe Deckel beim Husaren scheint aber zu passen.


    mfg Hans


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Alle Beurteilungen stellen nur meine persönliche Meinung dar.

  • Gratulation zu den schönen Stücken.

    Meiner Erfahrung nach liegt das Sammelgebiet etwas brach (sehr zu Unrecht!). Es gibt aber nach wie vor Sammler zu bestimmten Waffengattungen und dann natürlich zu bestimmten Regimentern oder auch Herrschfatsbereichen.

    Der Husarenkrug ist wirklich schön und sicher das beste (gefragteste) Stück in dem Lot. Realistisch sehe ich den derzeit bei ca. 300€, vielleicht etwas mehr.

    An dem Dragoner hätte ich erstmal nichts auszusetzen. Der DEckel sitzt etwas schief, aber das habe ich schon bei einigen Originalen gesehen. Pfusch am Bau gab es auch damals schon.

    Suche braunschweigische Militaria; u.a. InfRegt 92,
    Sowie InfRegt 55, 6. Westfälisches

  • Die echten Krugsammler, die die noch übrig geblieben sind, sind sehr sehr pingelig, was den Zustand angeht. Die Auswahl ist riesig und die Preise sind völlig im Keller.


    Wirklich gut ist keiner dieser Krüge. Der Beste ist sicherlich noch der Husar. Aber auch hier ist das Polychrome im Hufeisen schon abgegriffen.


    Deckelansatzriss oder gar getauschter Deckel oder verblaßte Namensleiste...immer ganz schlecht.


    Meine Empfehlung, wenn sie verkauft werden sollen, einfach bei Ebay reinsetzen und laufen lassen und hoffen, dass man kein Geld versenkt hat.


    Gruß Dragoner08

  • Klingt für Nichtsammler so als wären Krüge allgemein wertlos geworden , so ist es nicht , alle hier gezeigten werden schon einen Abnehmer finden .


    Auch wenn "echten Krugsammler" weniger sind gibt die Heimatsammler oder Gelegenheitskäufer die einfach sich was schönes hinstellen wollen .


    Geschenkt kriegt man gute Stücke auch nicht :


    https://www.ebay.de/itm/Reserv…1baf50:g:1OIAAOSwBRlcYYm~


    https://www.ebay.de/itm/selten…bce9e0:g:nD0AAOSw4ZVcTDYt


    https://www.ebay.de/itm/Reserv…76ecb8:g:HdMAAOSw-2hcKN7e

    Schipp Schipp Hurra !.

  • Kloss, ich habe auch nicht behauptet, dass die Krüge wertlos geworden sind.


    Auch wenn du es sicherlich ganz anders gemeint hast, so hast du aber mit deinen drei eingestellten Links ausgerechnet Krüge getroffen, die ebenfalls nicht mehr die Preise gebracht haben, wie noch vor einigen Jahren.


    Ein Marinekrug mit Neptun war noch vor einigen Jahren nicht unter 4000,--5000,- zu kriegen. Und Maschinengewehr-Abteilung und Eisenbahn Regiment sind auch seltene Stücke, die früher viel höher langen. Sowas hat natürlich auch heute noch seinen Preis.


    Wir wollen hier bitte nicht Birnen mit Äpfeln vergleichen.

  • Es soll kein Vergleich mit den Vorgestellten Krügen werden , nur eine Reaktion auf die "Preise sind im Keller" Aussage .


    Auch 1500 Euro ist viel Geld und es gibt Sammler die bereit sind das zu zahlen .


    Als ich anfing mich für Krüge zu interessieren wollte man auf dem Flohmarkt für einen Infanterie Regiment 600 Euro haben (völlig übertrieben für mich unbezahlbar, aber damals wohl normal) , jetzt bekomme ich den gleich für 250 Euro .


    Meine Meinung haben sich die Preise einfach normalisiert . Für langjährige Sammler natürlich ärgerlich , für neue Kaiserreich Sammler eine gute Sache und positive Entwicklung .

    Schipp Schipp Hurra !.

  • Hmm....auf der einen Seite hast du natürlich recht. Man bekommt jetzt mehr für sein Geld. Auf der anderen Seite kann man absolut nicht vernehmen, dass es durch die günstigeren Preise jetzt mehr Sammler für diese Krüge gibt.


    Ob nun 1500,- viel Geld sind, spielt doch keine Rolle. Wichtig ist, was so ein Krug der jetzt 1500,- kostet, vorher gekostet hat. Und bei diesem Punkt haben eben viele Leute sehr viel Geld vernichtet. Das ist der springende Punkt.


    Als ich anfing Krüge zu Sammeln, hat ein normaler Infanterist bis zu 1000,- DM gekostet. Mit der Einführung des Euro zog das kurzzeitig noch mal an, deckt sich ja auch mit deinen Erfahrungen, sackte dann aber ganz rapide ab.


    Ob sich die Preise jetzt normalisiert haben, weiß ich nicht. Empfinde ich eher nicht so. Letztlich regelt sich der Preis aber auch durch Angebot und Nachfrage. Das Angebot ist da aber die Nachfrage nicht. Ganz seltene Stücke mal außen vor gelassen.


    Wer jetzt in dieses Sammelgebiet einsteigen will und der nachhaltige Werterhalt völlig egal ist, hat den besten Zeitpunkt erwischt. Schön ist das Sammelgebiet, außer für meine Ex-Frau 8o, allemal.

  • Die von Kloss gezeigten Krüge aus der Bucht sind wirklich gesuchte und seltene Raritäten, die aber auch einen absoluten Top Preis erzielt haben, was auch bei diesen Stücken nicht immer der Fall ist. Leider kann man das nicht mehr auf die "breite Masse" beziehen.


    Dragoner hat Recht, dass die Auswahl riesig und die Preise total im Keller sind. Ich bedaure das selber sehr, da von mir vor Jahren erworbene Krüge leider nicht mehr das damalige gezahlte Preisniveau halten. Die Form einer angedachten Wertanlage hat sich nicht bestätigt.


    Krüge die kleinere "Macken" haben lassen sich nur noch über den Preis verkaufen. Stücke mit größeren Beschädigungen gehen überhaupt nicht mehr - das ist die momentane Situation, da geht leider nichts vorbei.

  • Ja ich musste richtig schmunzeln als Du von Deinen Krügesammlung und Ex geschrieben hast , oft hat das schlechte am Ende doch was gutes ;) .


    Ich kaufe gelegentlich Krüge aus den Garnisonen im Umkreis von 100 km , keine Investition - mehr ein "Heimatsammler" , da ist die Preisentwicklung am Markt nicht so wichtig .

    Schipp Schipp Hurra !.