Nachbau eines Steinschlossgewehrs

  • Nun nochmals meine Frage im richtigen Unterforum:


    Ich habe diesen Nachbau eines seltenen Gewehrs vorliegen. Konkret soll es sich lt. juvavum (Emil, danke für die Bestimmung) um ein Kurzgewehr des österr. Kavalleriestutzens M1794 handeln, welches die kuk Armee unter anderem in der Schlacht bei Solferino in Verwendung hatte.


    Angeblich in einer Fertigungsqualität, welche tlw. nur unter Verwendung originalen Werkzeugs möglich ist und gleichsam von einen absoluten Meister der Büchsenmacherhandwerkskunst stammen muss und entsprechend einen Wert haben sollte.


    Ich habe bzgl. dieser Thematik überhaupt keine Ahnung und dh kann ich weder die Zuordnung noch die Wertung der Fertigungsqualität beurteilen.


    Nachdem dieses Stück meine Sammlungen verlassen wird, würde mich interessieren, ob dieses einen Wert hat oder lediglich als Beiwerk für ein Piratenkostüm tauglich ist.


    Vielen Dank im Voraus!

    isonzo

    Dateien

    • IMG_3736.jpg

      (57,33 kB, 21 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_3737.jpg

      (77,69 kB, 27 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_3738.jpg

      (57,7 kB, 17 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_3739.jpg

      (70,33 kB, 21 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_3740.jpg

      (97,86 kB, 21 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_3741.jpg

      (82,72 kB, 17 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_3742.jpg

      (58,25 kB, 18 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_3743.jpg

      (68,62 kB, 21 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_3744.jpg

      (95,19 kB, 18 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_3745.jpg

      (48,73 kB, 16 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_3746.jpg

      (67,34 kB, 20 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_3747.jpg

      (62,9 kB, 23 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_3748.jpg

      (54,86 kB, 20 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    isonzo@aon.at
    Ich suche quasi alles aus der KuK Zeit; insbesondere Kriegsmarine

  • Naja, ob 1859 auf österreichischer Seite tatsächlich noch Steinschlosswaffen zum Einsatz kamen lassen wir mal so stehen.

    Der Karabiner selbst ist schon in high end Ausführung gefertigt. Der ginge bei mir direkt als original durch. Eigentlich fast schon erschreckend....8|

  • Danke ral1640 für Deine Rückmeldung.


    Wie schon eingangs geschrieben, handelt es sich um eine hochqualitative Fertigung (angeblich) unter Verwendung von (zumindest tlw.) originalen Werkzeug.


    Gibt es eine Werteinschätzung? Oder gibt es für solche Stücke gar keinen Markt?


    Sammlergrüsse

    isonzo

    isonzo@aon.at
    Ich suche quasi alles aus der KuK Zeit; insbesondere Kriegsmarine

  • Das mit den originalen Werkzeugen,was soll das bringen?

    Das ist doch kein Orden wo die Stanze Spuren hinterlässt wie ein Fingerabdruck.

    Mit modernen Werkzeugen geht das doch alles einfacher.

    Wenn ich den Lauf betrachte,hat er meiner Meinung nach überarbeitete Narben,welche an einigen anderen Teilen nicht vorkommen.

    Ich würde hier mal in Betracht ziehen,das es sich um ein teiloriginales Stück handelt,welches von einem Fachmann restauriert und mit neuen Teilen ergänzt wurde.

    Alleine die Arbeitsstunden des BüMa machen es schon zu einem hochwertigen Stück,auch wenn das vielleicht nicht jeder Sammler so sehen mag.

    SUCHE EK 2 1939 MIT PUNZE FOLGENDER HERSTELLER:
    2,8,12,14,16,21,22,26,28,35,53,57,66,128,140
    L/10, L/12, L/14, L/15, L/16, L/18, L/19, L/22, L/23, L/24, L/26, L/50, L/51, L/54, L/55, L/56, L/57, L/58, L/59, L/60, L/64
    Auch 57er Versionen und sonstige Nachkriegsfertigungen.

  • Hallo Manni,

    danke auch für Deinen Beitrag.

    Ob der Hinweis auf die Verwendung von Fertigung mit originalen Werkzeug relevant ist, kann ich nicht beurteilen - deswegen (eben) habe ich das geschrieben; aber ich kann mir schon vorstellen, dass sich im positiven Sinn ein Nachbau dadurch auszeichnen kann - sind doch dadurch faktisch Abweichungen vom Original quasi auszuschließen.


    Danke für die Überlegung, dass evtl. Originalteile verwendet worden sind.


    Weiß jemand, ob dieses Gewehrmodell überhaupt ein häufiges oder seltenes ist?


    In Ermangelung von einer Werteinschätzung werde ich es wohl über ein Auktionshaus zu Versteigerung bringen; falls so etwas überhaupt genommen wird.


    Sammlergrüsse

    isonzo

    isonzo@aon.at
    Ich suche quasi alles aus der KuK Zeit; insbesondere Kriegsmarine

  • Wäre das meins, würde es mit mehr und besseren Fotos bei egun landen.

    SUCHE EK 2 1939 MIT PUNZE FOLGENDER HERSTELLER:
    2,8,12,14,16,21,22,26,28,35,53,57,66,128,140
    L/10, L/12, L/14, L/15, L/16, L/18, L/19, L/22, L/23, L/24, L/26, L/50, L/51, L/54, L/55, L/56, L/57, L/58, L/59, L/60, L/64
    Auch 57er Versionen und sonstige Nachkriegsfertigungen.

  • ......

    Ich würde hier mal in Betracht ziehen,das es sich um ein teiloriginales Stück handelt,welches von einem Fachmann restauriert und mit neuen Teilen ergänzt wurde.

    ......

    Davon gehe ich auch recht sicher aus. Das ist eher kein Komplettneubau.

  • Danke! Ich denke, dass wohl der Verkauf über egun die beste Möglichkeit ist.


    Allerbeste Sammlergrüße

    isonzo

    isonzo@aon.at
    Ich suche quasi alles aus der KuK Zeit; insbesondere Kriegsmarine