SS Kettendolch mit B1 Kette

  • Hallo Sammlerkollegen,

    Ich möchte diesen SS Kettendolch mit B1 Kette (Neusilber) hier vorstellen, bevor ich ihn in den
    Verkauf stelle. Der Dolch ist in getragenem aber noch sammelwürdigen Zustand.

    Dateien

    • Bild_1_1.jpg

      (314,8 kB, 65 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Bild_2_2.jpg

      (358,72 kB, 59 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Bild_3_3.jpg

      (408,07 kB, 55 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Bild_4_4.jpg

      (301,45 kB, 52 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Bild_5_5.jpg

      (375,31 kB, 62 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Bild_6_6.jpg

      (309,65 kB, 56 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Mehr Bilder

    Dateien

    • Bild_8_8.jpg

      (483,66 kB, 49 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Bild_9_9.jpg

      (379,59 kB, 49 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Bild_10_10.jpg

      (369,17 kB, 52 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Bild_11_11.jpg

      (270,14 kB, 61 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Bild_13_13.jpg

      (288,82 kB, 76 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Bild_12_12.jpg

      (273,11 kB, 64 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Bis auf den Zustand sehe ich hier nichts Negatives an diesem Dolch. Für mich ein originaler B1.

    Alle von mir gezeigten Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 dienen nur der Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.

  • Einwandfreier B1 in gutem behutsam getragenen Zustand,


    Gruß Emil

  • Ein sehr schöner Dolch. Ist rückseitig auf der Klinge mal etwas entfernt worden ?


    Gruß Dragoner08

  • Ein sehr schöner Dolch. Ist rückseitig auf der Klinge mal etwas entfernt worden ?


    Gruß Dragoner08

    Ja auf der Rückseite der Klinge sind Schleifspuren. Hier wurde etwas ausgeschliffen. Leider kann man nicht erkennen was es gewesen ist.

    Könnte eine Röhmdolch sein. Aber das ist spekulativ da wie schon erwähnt man nichts mehr erkennen kann.


    Gruß

    mili

  • Ja auf der Rückseite der Klinge sind Schleifspuren. Hier wurde etwas ausgeschliffen. Leider kann man nicht erkennen was es gewesen ist.

    Könnte eine Röhmdolch sein. Aber das ist spekulativ da wie schon erwähnt man nichts mehr erkennen kann.


    Gruß

    mili

    Wenn der Befehl zur Tilgung der Röhmwidmungen bereits am 1.7.1934 erfolgte ist ein Vorhandensein derselben auf einem 1936 eingeführten Dolchmuster wohl unwahrscheinlich, ein mitbeförderter früherer Dolch ist durch das Fehlen der Zeughausmarkierung auch fraglich,


    Gruß Emil

  • Wenn der Befehl zur Tilgung der Röhmwidmungen bereits am 1.7.1934 erfolgte ist ein Vorhandensein derselben auf einem 1936 eingeführten Dolchmuster wohl unwahrscheinlich, ein mitbeförderter früherer Dolch ist durch das Fehlen der Zeughausmarkierung auch fraglich,


    Gruß Emil

    Denke ich auch so, deswegen möchte ich mich auch nicht weiter über eine Inschrift äußern. Es wurde etwas ausgeschliffen. Was es war kann man nicht mehr erkennen.


    Gruß

    Roland

  • Kann es sein, dass die Spitze etwas gekürzt bzw. beschliffen wurde, oder kommt es auf dem Bild nur so rüber?


    Grüsse

    morpheus!

    Suche:
    SS-Totenkopfringe

  • Kann es sein, dass die Spitze etwas gekürzt bzw. beschliffen wurde, oder kommt es auf dem Bild nur so rüber?


    Grüsse

    morpheus!

    Ich habe die Klinge mit einem zweiten Kettendolch verglichen. Differenz 1mm.

    221 zu 220 mm. Klinge ist meiner Meinung nach nicht gekürzt. Vielleicht wurde beim ausschleifen kurz über die Spitze gefahren.


    Gruß

    Roland

    Dateien

    • Klinge.jpg

      (298,54 kB, 38 Mal heruntergeladen, zuletzt: )