Junghans Wanduhr aus Kaserne - bitte um Hilfe

  • Diese Uhr habe ich schon länger liegen, die kam von einem Veteranen, der sie nach Kriegsende aus seiner ehemaligen Kaserne mitgenommen hat - so die Geschichte.

    Ist überhaupt nicht mein Gebiet, kann die Geschichte stimmen, und wenn ja, ist die was wert?

    Dateien

    • P1140991.JPG

      (448,18 kB, 34 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1140999.JPG

      (412,7 kB, 31 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1140992.JPG

      (465,6 kB, 26 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1140994.JPG

      (691,44 kB, 26 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1140993.JPG

      (385,04 kB, 23 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Auf MFF-Suchanzeigen antworten ist Zeitverschwendung.


    Kein WhatsDepp!

  • Hallo Blitzmädel !

    Ich kann auf der ersten Aufnahme feststellen , daß die Uhr keinen Sekundenzeiger hat.

    Der Stundenzeiger ist ungewöhnlich, aber oft wurden Zeiger ja ausgetauscht und nicht immer durch einen exakt passender ersetzt.

    Alle mir bekannten Wanduhren , die besonders bei der KM in Gebrauch waren, hatten einen Sekundenzeiger. Auch die Form der Stundenzahlen kann ich im Vergleich mit bekannten Uhren nicht als identisch einstufen.

    Bei weiterer Betrachung der Uhr fällt auf, daß im Rand 2 sichbare Bohrungen sichtbar sind, (die dritte dürfte sich an der Unterseite befinden),die darauf schließen lassen, daß die Uhr in einem Gehäuse eingebaut war. Auch dies spricht gegen eine Wanduhr wie bei z.B. der KM. (Die jetzt oben befindliche Öse zum Aufhängen wurde sicher später hinzugefügt und das Loch im Boden spricht dafür, daß die Uhr dort einmal festgeschraubt war.)


    Unter Wertung dieser Befunde würde ich die Uhr als zivil einstufen.

    Über einen Wert kann ich Dir leider gar nichts sagen.

    MfG

    Oculus

  • Naja, was wert ist die schon, ist aber von 1927, also schon älter als ein Kasernenbau aus den dreißiger Jahren.


    -> Suche feldgraue Bekleidung der Technischen Nothilfe (TN), ein grün/rotes Spätkriegseßgeschirr WH aus Stahl (AEMA oder MKL) sowie einen Auto Union C1 Generator in der Farbe "dunkelgelb nach Muster". <-

  • Naja, was wert ist die schon, ist aber von 1927, also schon älter als ein Kasernenbau aus den dreißiger Jahren.

    Ich denke das ist eher die Werks-oder Kaliberbezeichnung.

    MfG

    Oculus

  • Es handelt sich um eine zivile Uhr von Junghans, die so in Standuhren, Büffet- und Tischuhren eingebaut wurde.

    Natürlich kann die Geschichte stimmen. Auch in Kasernen brauchte man Uhren.;)

    Sammelschwerpunkt Pistolen der deutschen Truppen im II. WK mit Zubehör und Dokumente.


    Militärische Dienstuhren deutsch aus dem II. WK.


    Suche Pistolentaschen der Wehrmacht und Waffenzubehör einschließlich Dokumente.


    Suche auch ständig alte Automatik- und Wehrmachtsuhren. Auch in defektem Zustand.

  • Es handelt sich um eine zivile Uhr von Junghans, die so in Standuhren, Büffet- und Tischuhren eingebaut wurde.

    Natürlich kann die Geschichte stimmen. Auch in Kasernen brauchte man Uhren.;)

    Sogar in der Kantine.

    MfG

    Oculus

  • Danke für eure Ausführungen!

    Der Schlüssel ist auch dabei, auch das kleine Pendel, aber das Aufziehen geht nicht, will da aber auch nicht zu fest drehen...

    Ist nix für mich, wird wohl in der Bucht landen, da kann dann einer dran rum basteln ;)

    Danke nochmal

    Auf MFF-Suchanzeigen antworten ist Zeitverschwendung.


    Kein WhatsDepp!