Einmannbunker Ardeltwerke

  • Dieser Kleinstbunker steht auf dem für jedermann zugänglichem Gelände der ehemaligen Ardeltwerke Eberswalde (Pak 40, Selbatfahrlafettwn u. a. )

    Es sind nur Sehschlitze vorhanden. Also reine Beobachtungsfunktion.

    Aber die Frage ist warum und für was er verwendet wurde.

    Dateien

    • IMG_2691.JPG

      (502,37 kB, 19 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_2692.JPG

      (388,3 kB, 18 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_2693.JPG

      (431,21 kB, 14 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_2694.JPG

      (426,54 kB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Als Deckungsraum für Posten/Streifen,LS-Beobachter usw....

    SUCHE : LW Schützenschnur ; Papiere mit Bezug (Fhj)GrenRgt.1235 & 1242 Einsatz Ostdeutschland 1945 ; SG84/98 Hersteller"ab" ; Dienstglas in"sandgelb" EFE43 + rotbraunen Köcher ; Klappspatentasche

    Meine Bewertungen: sven79

  • Danke. Übrigens waren die Ardeltwerke bis zur Kapitulation nie das Ziel von alliierten Bombenangriffen. soweit ich das weiss.

  • Sowas steht bei un s hinter der Firma auch im Wald, eine davon halb verschuettet. Schau mal unter "Splitterschutzzelle"

    Mutabornomine