Verstecke der Wehrmacht

  • Hi und Hallo.


    Irgendwie nicht das richtige Forum gefunden, deswegen mal im Allgemeinen...

    Man liest ja immer wieder mal von Verstecken der Wehrmacht, die mit Baumritzungen angeblich markiert worden sind.

    Einem Kumpel ist heute ein interresanter Baum begegnet.

    In der Nähe eines Klosters, am Waldrand ca. 300 m vom Kloster entfernt, hat er Kennzeichungen an einem alten Baum gefunden...

    Die Ritzungen, laut Foto, sind nicht neu oder neueren Datum. Das erkennt man schon.

    Es sind drei HKs in drei Reihen

    1. Reihe: HK und die Zahl 33

    2. Reihe: HK und die Zahl 37.6 oder 4

    3. Reihe: HK und die Zahl 44


    Hättet ihr einen Raum drauf?! :)

    Sind das Hirngespinste oder könnte in näherer Umgebung etwas vergraben sein.

    Ggf. vielleicht vor Plünderung versteckte Wertgegenstände des Klosters!?

    Mein Kumpel will mal vor Ort nachfragen, ob er in die Chronik des Klosters Einblick haben kann.


    Leider kein Supporter, deswegen kein Foto. Habt ihr schon mal ähnliche "Ritzungen" gesehen?!


    Vielleicht kann man ja hier ggf. eine Fotostrecke mit anderen "markierten Bäumen" eröffnen?


    LG

    Math


    Ps. Leider hat der Baum einen "roten Försterstrich"...bedeutet wohl laut I-Net " zur Fällung freigegeben"...