Rubrik rote Sammler WBK- genehmigte Themen , bitte lesen!

  • Hallo,

    liegt es an dem Forum für Militaria-Sammler, dass fast nur Sammelthemen "bis 1945" genannt werden? Ich würde gerne modernere Waffen sammeln. Gibt es da mehr Schwierigkeiten?

    z.B. "Militärwaffen der amerikanischen Streitkräfte und ihrer Verbündeten, inkl. Beutewaffen" Ich weiß, Sammelbereich viel zu groß, aber ich kennen jemanden, der das so bekommen hat. Ist allerdings schon ein paar Jahre her. Wird heute wohl nicht mehr möglich sein.


    Grüße,

    Frank

  • Du musst anfangs Dein Sammelthema begrenzen, damit auch erkennbar ist, dass die Sammlung auch erfolgreich erstellt werden kann.

    Außerdem soll es ja eine Kulturhistorische, oder Technisch bedeutsame Sammlung sein.

    Wenn man bereits nachweisen kann, aus seinem Sammelthema eine Reihe an Stücken zu haben, kann man dieses auch auf Antrag erweitern.

  • Hi Frank, Willkommen im Forum,

    Bei deinem Ersten Beitrag werde ich mal Rücksichtsvoll sein. 8)


    Was Du Sammeln möchtest ist leider nicht Kulturhistorisch bedeutsam.


    Wie stellst Du dir das vor.

    "Militärwaffen der amerikanischen Streitkräfte und ihrer Verbündeten

    Hast auch noch „Modern“ erwähnt.


    Wir fangen mal an in die 60er Jahren letztes Jahrhundert, mit einem AR15/M16. Model 601 bis 945, so um die 20 Modelle


    Verbündete wie;


    Albanien, Bulgarien, Polen, Rumänien, Kroatien, Tschechische Republik, Ungarn, Slowakei,

    alle NATO verbündete mit AK 47/74 Produktion.


    Gehören natürlich dazu. :/


    Glaubst Du nicht das dein Sachbearbeiter etwas „Verwirrt“ ist und Dich nicht mehr so Seriös nehmt. ;(


    Gruß

    Mauser

  • Hallo Frank,


    Ich kann da nur Mauser zustimmen!

    Dein geplantes Sammelgebiet ist zu modern und wird vom SB Deiner Waffenbehörde abgelehnt!


    mfG

    RR Joe

  • Wie bereits geschrieben, sehen die deutschen Behörden (und in diesem Punkt sind sie sich dann auch einmal einig) das von Hantzt gewünschte Sammelgebiet nicht als kulturhistorisch bedeutsam an. Natürlich läßt sich darüber diskutieren! Wie andere, insbesondere ein Antragsteller dies sieht, interessiert die Behörde nicht! Das "kulturhistorisch bedeutsam" bezieht sich auf die Allgemeinheit der Bevölkerung und nicht auf den einzelnen Sammler.

    Um es einfacher zu formulieren: Der anerkannte Sammler bewahrt Kulturgut als ein privates Museum. Hierfür braucht er eine weitreichende Genehmigung = die rote WBK. Und diese bekommt er nun einmal nur, wenn er die kulturhistorische Bedeutsamkeit seiner Sammlung mit detaillierten Fakten belegen kann und dies auch von anderen (z.B. Sachverständige privat und im Auftrage der Behörde) bestätigt wird.

    In einem Satz: Dein gewünschtes Sammelgebiet hat heute keine Chance mehr!

    Vor ca. 45 Jahren sah das noch anders aus. Da konnte noch jemand einfach als Sammlung Waffen anhäufen. Dies ist aber schon lange vorbei!

    Gruß

    Fridspeed

    Sammelschwerpunkt Pistolen der deutschen Truppen im II. WK mit Zubehör und Dokumente.


    Militärische Dienstuhren deutsch aus dem II. WK.


    Suche Pistolentaschen der Wehrmacht und Waffenzubehör einschließlich Dokumente.


    Suche auch ständig alte Automatik- und Wehrmachtsuhren. Auch in defektem Zustand.