Beiträge von Jockel

    ..nein,aus dem Hause Dom.Kirchmair und Sohn aus München


    Hallo!


    Sieht absolut baugleich mit der von Beduwe aus.


    Was mich jetzt doch wundert. Denn unser Ort gehörte zu der Zeit zum Königreich Bayern.
    Achen war ja damals Preußen.


    Ich bekomme demnächst evtl. eine einachsige Saug- druckspritze die zwei Nummern größer, jedoch für Mannschaftszug gebaut ist. Bin mal auf den Hersteller gespannt. Laut Auskunft auch wieder von Beduwe/Achen.


    Sobald das Teil auf dem Hof steht mach ich mal Bilder.


    Gruß


    Jockel

    Hallo!


    Wie schon gesagt, ein schlimmer "Gurkensalat". Die Krüge brennen einem ja wirklich in den Augen.
    Nicht ein einziger ist dabei den man auch nur im Ansatz mit einem Originalstück verwechseln könnte.



    Sind die Krüge in Deinem Besitz? Wenn ja, mich würden die "Bodenbilder" interessieren.
    Soldat mit Blümchen? Halbnackte Frau? Ein magersüchtiges Pärchen vor einer Stadtkulisse?



    Gruß



    Jockel

    Ich teile absolut Deine Meinung. Da bleibt eigentlich nur folgende Möglichkeit die ja oft angewandt wird :rolleyes: Wir treten dem Verein bei und zersetzen ihn von ihnen her:kap


    Hallo!


    So einfach ist das nicht.


    Wer die Deutsche Umwelthilfe als stimmberechtigtes Mitglied unterstützen will, wird übrigens eingehend überprüft.
    Man braucht eine Art Bürgen" dafür, dass man es ernst meint mit dem Umweltschutz.
    Oder man wird zum Gespräch eingeladen.
    Mit dieser Methode will die DUH verhindert das sie unterlaufen und lahmgelegt wird.



    Also mal einfach so einen Mitgliedsantrag verschicken und man ist drin, ist nicht.



    Gruß



    Jockel

    Hallo!


    Bitte bedenkt bei einer einbruchsicheren bzw. einbruchhemmenden Haustür und den vergitterten Fenster das diese im Notfall nicht nur die Einbrecher draußen, sondern Euch auch drinnen halten.


    Wenn es euch mal von den Socken haut und der Rettungsdienst nicht reinkommt weil ihr gerade mit gebrochener Hüfte vor der Dusche liegt habt ihr ein kleines Problem.


    Dann kommt die Feuerwehr zur Türöffnung. Aus eigener Erfahrung, ist die Tür zu stabil, das Schloss mit Ziehschutz und die Fenster vergittert gibt es das große Programm der Türöffnung.


    Je nach Schutzgrad der Tür und der Fenster kann es einen gehörigen Sachschaden geben. Der wird zwar zum Teil von der Versicherung übernommen, aber die Lauferei (so man dann wieder kann ;-) ) hat man trotzdem.



    Lacht nicht! So was kommt öfter vor als man denkt!



    Wenn ihr also nicht eure Sammlung im ganzen Haus verteilt habt empfiehlt sich nur das Sammlerzimmer so gut es geht abzusichern.



    Ach ja, die besten Türen nützen nichts wenn ihr keine Alarmanlage habt.



    Gruß



    Jockel

    Guten Morgen!


    Wir können in Deutschland froh sein das hier nur die zweite und dritte Garnitur von Terroristen bisher Anschläge verübt hat.
    Das waren alles keine IS-Kämpfer oder sonstige heilige Krieger.


    Die ganzen Merkel-Lego, Drahtverhaue und Hindernisse sind eher ein Risiko als ein Schutz.
    Sie schränken die Fluchtmöglichkeiten der Besucher massiv ein. Die Anfahrtswege und Möglichkeiten der Rettungsdienste natürlich auch.
    Es wird ein falsches Gefühl der Sicherheit vermittelt. Die Menschen werden betrogen.


    Kein Terrorist wird eine solche „Festung“ mit einem LKW angreifen. Warum auch? Der Effekt wäre gleich null.


    Wenn so ein Weihnachtsmarkt gut besucht ist, dann reicht es völlig aus ein paar Polenböller in die Menge zu werfen. Schon mal mehrere dutzend Menschen erlebt die in Panik nach allen Richtungen rennen?
    Auch die aktuelle Aktion in Straßburg war nur „Kindergarten“ und bestimmt nicht von „Profis“ organisiert.


    Im Prinzip reichen vier Mann mit vier Splitterhandgranaten. Ok, nicht übertreiben, ein Mann reicht auch. Chaos perfekt!


    Wenn eine Gruppe Terroristen wirklich was erreichen will, dann wird ein Anschlag kombiniert.
    Dann deponiert man irgendwo noch ein Sprengsatz mit Zeitzünder damit man auch die Rettungskräfte erwischt.


    Es gibt eben keine 100% Sicherheit. Wenn jemand, oder eine Gruppe entschlossen handelt, dann liegt die Sicherheit bei 0%.


    Gott sei Dank dümpelt hier in Deutschland nur der geistig zurückgebliebene, dumme Bodensatz an Terroristen herum.
    Wenn sich Profis der Sache annehmen, dann sieht es auf dem Markt aus wie nach einem Bombenanschlag in Kabul.

    Hallo Gemeinde!


    Seit 2014 bin ich stolzer Besitzer eines Samsung Galaxy S3 Mini.


    Seit längerer Zeit schwächelt der Akku ein wenig. Also nur noch zwischen vier und sechs Stunden je nach Nutzung.
    Deshalb wollte ich mir morgen einen neuen Akku zulegen.


    Vor ca. 30 Minuten stellte ich fest, das mein Handi aus war. Auch hatte es ein wenig Temperatur (etwas mehr als Handwarm). Ein externes aufheizen kann man ausschließen.


    Beim Einschalen stellte ich fest, die Uhrzeit war 01:00 AM und das Datum war 01.01.2014.


    Ich stellte die Uhrzeit und das Datum neu ein. Gleich darauf schaltete das Handi sich wieder ab, und war Handwarm.


    Nun meine Frage:


    Liegt das am Akku und lässt sich der Fehler mit einem neuen Akku beheben oder brauche ich ein neues Handi.


    Letzteres wäre blöd. Ich weiß nicht ob dann alle Kontakte verloren gehen wenn ich diese in ein neues Handi einlege.
    Denn auf der Karte sind wirklich alle Telefon- sowie whatsapp Kontakte gespeichert.


    Schon mal danke für Eure Hilfe!


    Gruß


    Jockel

    Unabhängig davon, was in deren Geschäftsbedingungen steht.... m.W. erfüllt keiner der üblichen Dienste die Vorgaben des Waffengesetzes, wonach Waffen und Munition nur und ausschließlich an "Berechtigte" übergeben werden dürfen. Will man also seine vielbesagte "waffenrechtliche Zuverlässigkeit" nicht in die Tonne kloppen, ist man gut beraten Waffen sowie Munition ausschließlich mit Spezialunternehmen zu versenden. Kostet aber alles andere ist eben russisch Roulette.


    Hallo!


    Kann ich so aus eigener Erfahrung bestätigen.
    Schon toll wenn du vom Nachbarn die Munitionssendung übergeben bekommst.
    Ich hole meine Munition seit dem lieber selbst beim Händler ab.


    Einem befreundetem Jäger wurde seine zur Reparatur eingeschickte Büchse auch vom Nachbarn übergeben.


    Da hilft der Vermerk "Eigenhändig" auf dem Paket auch nicht viel.


    Gruß


    Jockel

    Hallo!


    Also der Kinnriemen ist auf den Bildern des Verkäufers noch völlig intakt. Er ist also irgendwann zwischen fotografieren, einpacken und auspacken gerissen.


    Wann und wo das passiert ist, wissen die Götter.


    Also ich kann mir nicht vorstellen das so etwas beim Versand passiert. Da müsste das Paket massiv belastet worden sein. Und auch noch an der Stelle so, das der Kinnriemen reißt.


    Wann, wo und von wem der Lack aufgebracht wurde lässt sich so einfach nicht feststellen. Es sei denn man nimmt eine Probe und analysiert diese wirklich gerichtsverwertbar. Aber das dürfte die Möglichkeit von 99,9% der Sammler übersteigen und von den Kosten her in keinem Verhältnis stehen.


    Also einfach vom Rückgaberecht gebrauch machen. Einen Zeugen hast Du ja der bestätigen kann das Du den Kinnriemen nicht zerrissen hast.


    Gruß
    Jockel



    PS:
    Hat zwar nichts mit Helmen zu tun, aber ich habe schon Reservistenkrüge unbeschädigt aus Paketen entnommen, die Pakete sahen aus als hätte man sie ohne Fallschirm aus dem Flugzeug geworfen. Also wenn richtig verpackt wurde, passiert dem Inhalt nichts. Egal wie das Paket außen aussieht.

    Hallo!


    Diese Maßnahmen sind an Lächerlichkeit und Nutzlosigkeit nicht mehr zu überbieten und kosten den Steuerzahler völlig unnötig viel Geld.
    Es ist aber ein gutes Geschäft für die Firmen die "Merkel-Lego" herstellen und verkaufen.


    Wer glaubt, man könnte damit einen Anschlag verhindern, der glaubt auch das Christkind sei der Sohn vom Weihnachtsmann und dem Osterhasen.


    Oder finden jetzt an den hermetisch abgeriegelten Weihnachtsmärkten zusätzlich intensive Taschen- und Personenkontrollen statt?
    Wurde auch ein streng bewachter Sicherheitskorridor außerhalb der Absperrungen eingerichtet?


    Alles sehr halbgar.
    In diesen Fällen ist es wahrscheinlicher potenzielle Terroropfer drinnen zu halten (Fluchtwege abschneiden) und die Rettungsarbeiten zu erschweren als potenzielle Terroristen an Anschlägen zu hindern.



    Die Gründe warum in Deutschland nur sehr wenige Anschläge bisher stattfanden sind schnell aufgezählt:


    1. Niemand ist so blöde und verübt Anschläge in dem Land, in dem er seine Ruhe- und Rückzugsräume bei Vollverpflegung hat.


    2. Die Anschläge die bisher durchgeführt wurden, wurden von absoluten Nullen und Nichtskönnern durchgeführt (Gott sei Dank!!)


    3. Unsere Regierung zahlt über dubiose Kanäle viel Geld dafür das gewisse Organisationen sich hier zurückhalten.



    Ich sag nur so viel, mit vielleicht 10 Personen, entsprechend Ausgebildet und Ausgerüstet, und entsprechen motiviert, kann man ganz Berlin innerhalb von 10 Minuten in einen Ausnahmezustand versetzen der sich gewaschen hat. Die Feuerwehr, Rettungsdienste und Polizei bis zum totalversagen überfordert wird.


    10 Personen mit nur 20 Splitterhandgranaten (oder Kanllfrösche aus Eigenbau) die an 10 Stellen in kurzen Abständen zuschlagen, dann ist Feierabend!


    Gruß


    Jockel

    Zum Thema Ladetechnik für Elektroautos, hatte ich kürzlich ein durchaus erleuchtende Unterhaltung mit einem Techniker des hiesigen Energieversorgers. Würden in einem Mehrparteienhaus sechs Elektrofahrzeuge am Abend an der Dose hängen, wären schon intensive Umbauten am Stromanschluss von Nöten.



    Och, das ist doch das kleinste Problem.


    Nimm mal eine mittlere Gemeinde mit 1000 Autos die alle um 18:30 an die Ladestation gehen damit sie morgens um 06:00 wieder Fit für den Weg zur Arbeit sind.
    Dann wird es schlagartig Dunkel.


    Oder man denke an die Umweltfreundlichkeit der Akkus. Die lösen sich ja am Ende ihrer Lebensdauer in Sauerstoff, Stickstoff, Wasserstoff und Kohlenstoff auf.



    Es geht hier nicht um die Umwelt oder die Gesundheit von Mensch und Tier. Es geht nur darum möglichst lange und nachhaltig Einnahmequelle für Staat und Industrie zu schaffen.


    Gruß


    Jockel