Beiträge von Witte

    Kannte ebenfalls einen ehem. Fallschirmjäger (FJR 1), der 1940 in Holland in Gefangenschaft geriet und per Schiff erst nach England und dann nach Kanada kam. Die meiste Zeit hat er im POW-Camp Espanola verbracht und wohl eine recht gute Zeit gehabt. Da wurden zumindest anfangs Orden und Hoheits-/Rangabzeichen getragen und bei Beerdigungen kam die HK-Flagge auf den Sarg. Die Stimmung unter den Gefangenen verschlechterte sich wohl erst nach Ankunft der ersten Gefangenen von der Invasionsfront, und nach 45`wurden sie auch härter behandelt. Interessanterweise war der Kampfflieger auch in Espanola. In seinem Nachlaß habe ich 2 Sporturkunden aus Birkenrinde , die der Fallschirmjäger angefertigt hatte. Als ich sie ihm damals gezeigt habe , war der sehr gerührt. Jedenfalls ist der Fallschirmjäger 1947 entlassen worden und hat in den 90er Jahren auf Einladung aus Kanada Espanola besucht. War sogar in der dortigen Regionalpresse.


    Gruß Witte

    Früher habe ich mich über ständige Kommentare wie "gefällt mir", "hätte ich auch gerne" etc. geärgert. Heute bin ich schon froh, wenn ich überhaupt einen Kommentar bekomme. Wenn man dann schon um Antworten betteln muß wie "keiner eine Meinung" oder "ist das so sch...., was ich hier vorstelle", ist das deprimierend. Für mich kann ich sagen, daß ich mein bißchen Fachwissen gerne teile. Andererseits schaue ich mir auch gerne Sachen anderer Sammelgebiete an, zu denen ich leider keinen fachlichen Kommentar abgeben kann.


    Gruß Witte

    Tolle Sache ,gratuliere ! Wußtest Du gleich, daß es original ist ? Ich hätte mich bei der Preisklasse nicht rangetraut. Mal davon abgesehen, daß mir das nötige Kleingeld gefehlt hätte ^^. Waren keine weiteren Sachen vorhanden ?


    Gruß Witte

    Danke für Eure Antworten. Hab leider grade festgestellt, daß es den Mantel erwischt hat. Liegt jetzt im Tiefkühler. Werde die Sachen gut verpacken und halt öfter kontrollieren müssen.


    Gruß Witte

    Hallo,


    ich habe von einem alten Sportsfreund seine Komplettausstattung als NVA-Hauptmann im (trockenen und gut belüfteten) Keller zu hängen. Heute habe ich sie mal aus den Kleiderfolien genommen und abgebürstet. Soweit war alles ok. Nun meine Frage, da ich die Uniformen selten in die Hand nehme : sollte ich die Kleidersäcke komplett dicht machen oder wie bisher unten offen lassen ? Mottenpapier und Lavendelbeutel habe ich an den Sachen zu hängen.


    Gruß Witte

    Am tollsten war die Zeit zwischen Wende und Währungsunion ( für DM-Besitzer ). Die Leute wollten alle Westautos fahren und haben wirklich die schönsten Sachen für DM weggegeben, um sich ne schrottreife Karre kaufen zu können. Das waren oft über 40 Jahre gehütete Stücke, z.B. ein NKiG -Nachlaß (wo ich den Namen heute noch weiß), ein riesiger LC-Fotonachlaß usw. usw. . Mir fehlten zu dem Zeitpunkt leider die notwendigen Devisen;(.


    Gruß Witte

    kenne einen entrümpler ,der hat extra einen Tatortreinigerlehrgang in Hamburg absolviert,er meinte das normale entrümpler keine Wohnung räumen dürfen,wo jemand gestorben ist, jetzt ist er offiziell Tatortreiniger..

    also nicht nur für Mordopfer sondern auch für Wohnungen ,wo einer normal verstorben ist.

    gruß kölsch

    Zumindest bei natürlichen Todesfällen braucht man m. W. keinen Tatortreinigerlehrgang. Kumpels beräumen öfters mal solche Wohnungen.

    Der Onkel meiner Ex hat 3 Wochen bei voll aufgedrehter Heizung in der Wohnung gelegen. Erst kam die Polizei, dann der Bestatter. Den Rest hat dann die Familie entsorgt und beräumt. War froh, als ich da wieder weg war<X.


    Gruß Witte

    Hallo,

    habe ich gestern auf dem Flohmarkt bekommen. Genau mein Sammelgebiet und sehr guter Zustand. Hoffe, daß es original ist. Was meint Ihr ?


    Gruß Witte

    Hallo,

    hab die Sachen heute gesehen, konnte aber leider keine Fotos machen. Es handelt sich um 2 Parteibücher eines Mannes.Jg. 1870, und seiner Frau ,Jg.1890,aus Stettin, beide frühes Modell und 1934 ausgestellt. Mann seit 1932, Frau seit 1933 Mitglied. Ausweisfotos in Zivil, die Frau trägt das Potsdam-Abzeichen 1932. Dazu noch eine Ausweiskarte der Reichsleitung der NS-Frauenschaft und einige Bescheinigungen der Frau als Angestellte der Werft Wilhelmshaven. Dazu ein paar Privatfotos, eins davon mit A.H. bei einer Veranstaltung. Alles recht guter Zustand.


    Gruß Witte

    Hallo,


    ein Freund bietet mir ein Parteibuch der NSDAP an und möchte von mir einen Wert wissen. Da ich kein Partei-Sammler bin und es nicht regional ist, ist es für mich uninteressant. Welchen Wert kann man für ein normales Exemplar ohne besondere Eintragungen veranschlagen ? Bekomme es wohl erst in paar Tagen zu sehen, der Inhaber stammte aus Stettin.


    Gruß Witte