Beiträge von Storm

    Ich tue mich hier schwer Guss zu erkennen !?


    M.M.n. von einem stark abgenutzten Werkzeug entstande Abscherspuren.


    Wenn der Schild magnetisch ist, macht Stahlguss ja auch keinen Sinn.

    Servus

    So einfach ist es jetzt doch nicht. Die Zusammensetzung (Legierungsbestandteile) des Stahlgußes oder des Gußeisens entscheidet über den Magnetismus.

    Aber in der Industrie sind andere Parameter wichtiger (Zähigkeit, Umformbarkeit, Zugfestigkeit....)


    GS

    Hallo Isländer


    Auch ich sammel keine Armschilde, aber was Du uns hier zeigst und erklärst finde ich sehr gut und nachvollziehbar.
    Deine Photos sind Spitze und wenn man sich etwas mit dem mechanischen Umformen (prägen, stanzen...) von Metallen befaßt, sollte man einsehen das die von Dir markierten Flächen keine Stanzkanten sein können.

    Ich bin mal gespannt wie es weitergeht......


    Gruß aus dem Süden Deutschlands

    Dirk

    Servus Daniel

    Das sind die zinktypischen Migrationsspuren der Versilberung. Hat also nichts mit Reinigung oder verschmutzung zu tun.

    Bei den gelbbräunlichen Stellen handelt es sich vermutlich um Reste des damaligen Schutzlackes.


    Gruß

    Dirk

    Aus meiner Sicht paßt bei dieser St&L Variante eigentlich alles, bis auf die Vergoldung.

    Bisher sind mir keine Goldstücke dieser Ausführung bekannt, was jetzt nicht gleich negativ zu deuten ist.

    Die Vergoldung sieht schon mal vielversprechend aus.....


    Gruß

    Storm

    So liebe Sammlerkollegen ich habe das besagte VWA vor mir liegen.

    Und ich muß vorab sagen, die Restvergoldung sieht schon mal um einiges besser aus wie auf den Bildern.

    Anhand der mir zur Verfügung stehenden Vergleichsdaten/Fotos gehe ich hier von einem zeitgenössischen Exemplar aus.

    Ich gehe jetzt nicht einzeln ins Detail, aber falls jemand spezielle Fragen zu dem VWA hat, kann er diese hier stellen und ich werde sie nach Möglichkeit beantworten.


    GD