Beiträge von Th_chiemsee

    Hallo Gemeinde,


    Ich habe eine Hülse verehrt bekommen und kenne mich mit denen überhaupt nicht aus.


    Es dürfte ein Kaliber 10,5cm sein - obere Öffnung.


    Die Länge ist 69,4cm


    Material wohl Stahl und graugrün lackiert


    Woher kommt die - Land? Geschütz?


    Der Apfel dient zum Größenvergleich und die Kanonenkugel daneben habe ich auch dazu bekommen.....


    Danke für Eure Infos

    Also, jetzt ein letztes Mal: Der Verwandte von der Polizei auf dem Foto hat mit Albert überhaupt keine Ähnlichkeit und auch nichts zu tun. Die Geschichte ist erfunden und fertig. Verkauf doch das Käsemesser einfach so und erpare den Leuten diese Märchen. :rolleyes:



    Wie gut, dass Du hier alles am besten weißt. Was ein Halbbruder ist weißt Du auch nicht mal, also hör gefälligst auf hier meine Familie zu verunglimpfen.


    Auch hast Du nicht mal verstanden, dass das als von Dir abwertend bezeichnete „Käsemesser“ längst verkauft ist, falls es hier niemand gekauft hätte, dann zum Hamburger Händler wo ein Preis zugesichert wurde.


    Es ist nur interessant was es hier für komische Forumsmitglieder gibt die nur stänkern und diffamieren mit welchem Zweck auch immer, vielleicht nur um zu hetzen. Muss mal schaun ob man solche wie Dich hier blockieren kann.

    Ab montagnachmittag sind wir wieder daheim und ich kann ein foto von oben machen - er ist aber 100% ungeöffnet und originalvernietet, auch an den Seiten


    Inzwischen hier noch zwei Fotos die ich mal gemacht habe

    Dateien

    • IMG_2896.jpg

      (207,1 kB, 108 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_2894.jpg

      (319,59 kB, 103 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Da ich weit nach der Altersgruppe dieser Familienmitglieder bin - 25 Jahre nach Kriegsende geboren - und nur weiss, dass welche in den Dreissigern von München nach Hamburg und Wien gingen kann ich nicht mehr sagen als das was über drei Generationen übrig blieb.


    Mit dem heute hier ermittelten Namen kann ich auch nichts anfangen. Hier habe ich noch ein Foto von seinem Halbbruder der bei der wasserschutzpolizei Hamburg war. Mehr weiss auch niemand über ihn. Das foto kommt aus seinem Ausweis was ich so mal als Scan bekam und diesen die anderen wohl schon mal auf einem Flohmarkt weggaben. Sinnvollerweise hat man den Namen auch nicht notiert.....


    Ähnlichkeit mit dem SSler unverkennbar denke ich


    Bitte weiter keine Nachrichten mehr von Leuten die den Säbel noch kaufen wollen. Er ist bereits verkauft, da nützt es nichts, vorne hier schlecht machen und hinten dann per privater Nachricht Kaufangebot mit sofortiger Abholung gegen Bares zu schicken.

    Dateien

    • IMG_0875.jpg

      (176,4 kB, 70 Mal heruntergeladen, zuletzt: )


    Also wie gesagt, seit sich in der Verwandschaft herumgesprochen hat, dass das Thema sammle - bekam und bekomme ich so manches Stück zur freien Verwendung überlassen.
    Den versilberten Säbel bekam ich von den Nachfahren - eine Großgroßnicht oder wie man das nennt - zusammen mit dem dem Hinweis, dass der auf dem Foto eine Großonkel war der bei der SS schon seit Anbeginn war und den Krieg nicht überstand. Er fiel wohl ledig ohne direkte Nachfahren zu hinterlassen. Alles an Dokumente was von ihm da war wurde nach dem Krieg aus Angst weggeworfen. Mehr weiß ich auch nicht über alles. Sein Halbbruder war bei der Wasserschutzpolizei Hamburg und ab und zu in Wien. Mehr weiss man aber darüber auch nicht mehr da alle die was wußten schon Jahrzehnte tot sind.



    Der silberne Säbel hier wurde mir von Hermann Historica als SS Verfügungstruppe bewertet und die Einlieferung für die nächste Auktion angeboten. man legte mir dort den letzten Katalog vor wo ein fast gleicher drin war. Siehe Fotos


    Wenn nun das Foto ein Problem ist oder in Frage gestellt wirde, dann bleibt es eben hier.

    Dateien

    • IMG_4850.jpg

      (307,88 kB, 92 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_4849.jpg

      (308,81 kB, 62 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Hallo Gemeinde,


    ich könnte dieses Deutsche Kreuz in Gold mit Hersteller 20 kaufen und würde Euch um Eure Meinung dazu bitten - ich suche eins für eine GJ-Offiziers-Uniform wo es mal abhanden kam.


    Daher brauche ich kein Kreuz mit Schachtel.


    Was mir nicht gefällt ist der versetzte Kranz, der Metallspann der am unteren Kreuzarm heraus steht und das versetzte Hakenkreuz. Auch der Nadelblock ist schief.


    Was haltet ihr davon, wieviel kann man dafür zahlen?

    Dateien

    • IMG_4800.jpg

      (324,08 kB, 137 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_4799.jpg

      (307,93 kB, 24 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_4801.jpg

      (321,13 kB, 99 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_4802.jpg

      (313,44 kB, 67 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_4803.jpg

      (313,11 kB, 35 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_4804.jpg

      (314,33 kB, 33 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_4805.jpg

      (312,77 kB, 33 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_4806.jpg

      (311,8 kB, 46 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Das Foto ist bekannt. Zeigt einen Angehörigen vom Wachsturm Elbe.


    Wow, haben sie noch mehr Infos zum Soldaten? Hier weiss man seinen Namen nicht mehr da alles vergessen, weggeworfen usw. sein Halbbruder war bei der Wasserschutzpolizei in Hamburg, das wissen wir noch, den Rest nicht mehr.
    Er hat den Krieg wohl auch nicht mehr überstanden soweit bekannt

    ich habe nun innerhalb von nichtmal 20 Minuten 11 Anfragen nach dem Preis bekommen.


    einigen habe ich geantwortet, nun hier für alle


    1. Bei der letzten Hermann-Historica-Auktion im November 17 wo ich den Katalog davon habe ist der fast gleiche Säbel drin. Er wurde mit 2.400 Aufruf auch dafür verkauft. So bekam der Einlieferer um die € 2.000 dafür ausgezahlt (der Käufer durfte dann 2.900 dafür zahlen).


    2. Ich habe den Säbel bei einem bekannten Hamburger Händler W. angeboten und von einem Mitarbeiter Herr M. folgende Antwort erhalten: "Wir verkaufen solche Säbel normal für 3.000. Um noch etwas Luft für unsere Kunden zu haben bieten wir Ihnen 1.500 für das Stück" - das ist mir etwas zu wenig.


    Also sollte der Preis höher als 1.500 und unter den 2.000 irgendwo fair und realitisch sein wenn der Hamburger Händler schon 1.500 zahlen will. Hier geht es von Sammler zu Sammler ohne dass ein Händler was drauf schlägt oder ein Auktionshaus Provisionsgebühren nimmt.


    Es wird wieder reinvestiert:
    Ich bräuchte für meinen GJ-Major ein garantiert echtes und unbeschädigtes Deutsches Kreuz in Gold (Ende 1944 verliehen) und mit dem Säbel sollte ein Großteil davon bezahlt sein, dann wäre ich zufrieden.


    Überlegt es Euch. Das Stück wäre ab Dienstag oder Mittwoch nächster Woche abholbereit wenn ich wieder daheim bin.


    Viele Gruesse


    Thomas

    Hallo Gemeinde,


    ich habe aus meiner Verwandtschaft einen Säbel übereignet bekommen und dachte erst es wäre ein Offizierssäbel für meinen Inf. Offizier....


    als er kam war er silbern und ich erhielt ein Foto des Träger und dazu vage Infos. Der Großonkel meiner Mutter war wohl bei der SS, der sog. Verfügungstruppe und in München. Ich bekam noch ein Foto von ihm als Neuabzug.


    Das war sein Säbel, den Rest haben sie nach dem Krieg weggeworfen weil sie sich geschämt haben.


    Was haltet ihr von dem Stück? Für meine Sammlung leider nicht geeignet da hier nur Gebirgsjäger und normales Heer sind und keine SS.


    Würde ihn auch verkaufen wenn der Preis stimmt. Einen goldenen Löwenkopfsäbel habe ich inzwischen auch schon gekauft.


    Versand wäre möglich, gerne auch Abholung hier am Simssee bei Rosenheim


    Das Stück ist 100% original und unbefummelt und war noch nie im Handel angeboten. Die Klinge blitzblank.

    Dateien

    • IMG_4716.jpg

      (322,54 kB, 123 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_4717.jpg

      (341,32 kB, 170 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_4718.jpg

      (311,29 kB, 106 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_4719.jpg

      (325,68 kB, 89 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_4720.jpg

      (319,68 kB, 45 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_4721.jpg

      (344,84 kB, 41 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_4723.jpg

      (310,92 kB, 59 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_4725.jpg

      (320,02 kB, 97 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_4727.jpg

      (307,81 kB, 178 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_4726.jpg

      (357,63 kB, 102 Mal heruntergeladen, zuletzt: )


    Danke Wolf,


    dan lag ich also richtig und werde es so nach und nach beschaffen.


    Gruß


    Thomas

    Hallo Christian,


    Danke für die Info.


    Ich würde das ganze gerne nach und nach komplettieren.


    Welches Koppel gehört dazu? Ich denke es gehört ein Aluminum-Heereskoppleschloss mit glänzendem schwarzen Lederriemen dazu und eine Infanterie-Schirmmütze der Mannschaften/uUnteroffiziere mit schwarzen Lederriemen in eleganter Ausführung.


    Oder trug er schon die silberne Feldbinde und eine Offiziersschirmmütze? Er hat sich ja wohl wegen dem gestickten Brustadler schon auf Offizier eingestellt.


    Ich denke er trug auch eine. unteroffizierssäbel dazu und keinen Heeresdolch.


    Was meinen die Experten hier?


    Viele Gruesse


    Thomas

    Hallo Christian,


    Danke für die Info.


    Ich würde das ganze gerne nach und nach komplettieren.


    Welches Koppel gehört dazu? Ich denke es gehört ein Aluminum-Heereskoppleschloss mit glänzendem schwarzen Lederriemen dazu und eine Infanterie-Schirmmütze der Mannschaften/uUnteroffiziere mit schwarzen Lederriemen in eleganter Ausführung.


    Oder trug er schon die silberne Feldbinde und eine Offiziersschirmmütze? Er hat sich ja wohl wegen dem gestickten Brustadler schon auf Offizier eingestellt.


    Ich denke er trug auch eine. unteroffizierssäbel dazu und keinen Heeresdolch.


    Was meinen die Experten hier?


    Viele Gruesse


    Thomas

    Hallo,
    ein sehr schicker Waffenrock,auch bekannt unter "Sarrasani-Rock"...
    Das "S" ist das Tätigkeitsabzeichen für "Schirrmeister",die Kordel besagt,daß er in einer Planstelle beschäftigt war,also zum Stammpersonal gehörte,die römische "VIII" zeigt ihn als Angehörigen des Korps- oder Generalkommandos aus...

    Gruß Wolf


    Hallo Wolf,


    Danke Dir für Infos. VIII meint dann 8te Armeekorps?


    Grüsse


    Thomas