Beiträge von Jonny5

    Dank dir für die schnelle Antwort!


    Ich will ja dazu lernen und würde gern wissen, woran du das zB bei der Tarnjacke ausmachst.

    Ich komme durcheinander bei den vielen Modellen, Stoffen, Ersatzstoff, Grätenform, Eigentumsstücke, privaten Abänderungen und was nicht alles.

    Mein Vater hat die 3 Bände über die Fallschirmjäger und diese 2 Stunden gewälzt...sagte mir das es das späte 3. Modell des Knochensack sei und was man da so sieht, wohl auch im Buch zu finden ist.

    Oberflächlich bei allen Sachen...der Stoff oder Schnitt, die Stempel was auf Repros schließen lässt?

    weitere Bilder

    Guten Abend zusammen!


    Könntet ihr anhand der teils sehr schlechten Bilder erkennen, ob sich sich bei den gezeigten Stücken um Originale bzw. Fälschungen handelt?


    Ich wäre euch sehr verbunden, wenn mir dabei jemand helfen könnte.


    Vielen Dank im Voraus und beste Grüße


    Chris

    Naja, den Helm habe ich wieder zusammengesetzt und man müsste schon mit der Lupe innen an die Helmnieten, um zu erkennen, dass dort kürzlich jemand dran war...er würde es auf jeden Fall nicht bemerken, selbst wenn der das Futter sammt Stahlfeder abzieht.


    Aber Nebensache...war auch nur gemacht worden, nachdem der Helm hier schon unten durch war:(


    Hatte nochmal Kontakt aufgenommen...vergebens.

    Helm wurde auch aufgekauft, "überprüft" und für gut befunden...Bilder waren genügend da (nur nicht so pralle) und trotz mehrfacher Antwort mit: " Original M40 Helm" soll ich über einen Anwalt gehen...wenn ich nicht zufrieden bin.

    Also beim Ring und den Sprinten kann ich gerne glauben, dass die von solch einer Seite sind...aber das Leder kann ich mit dem der Seite nicht vergleichen. Es ist weder chemisch behandelt noch riecht es so. Habe das Leder mittlerweile ein paar Leuten gezeigt und es scheint wirklich das einzige Originalteil zu sein.

    Also kann man hier durchaus Betrug unterstellen. Und wenn es um eine entsprechend hohe Summe (Kaufpreis?) geht, wäre ein Schreiben eines Anwaltes mit Fristsetzung eine lohnende Investition.

    Ich danke dir für deine Hilfestellung! Aber ob das so einfach geht weiß ich nicht.

    Vielleicht hat er selber kein gutes Fachwissen bzgl. Stahlhelmen gehabt, ihn selbst mal mit der Überzeugung gekauft, dass er echt sei und dann noch die Sache mit dem Privatverkauf.

    Da muss ich mich wohl selbst in den A beißen. Wie Dominic schon sagte, einfach hier im Forum mal mit den Bildern vorab klären was die Gemeinde davon hält. Mit einem Schreiben vom Anwalt wäre der Helm schon zur Hälfte bezahlt:rolleyes:

    Beim nächsten Mal kaufe ich mit eurer Unterstützung.


    Viele Grüße und nochmals danke für deinen Fingerzeig!

    Hallo Dominic


    Danke, dass du dir nochmal Die Zeit genommen hast.


    Also sind nur die blanke Glocke, Helmnieten sowie das Leder original?

    Wer macht sich denn die Arbeit, ein gutes Leder auf einen Reproring zu montieren?! Ich bin stink sauer und auch enttäuscht!


    Ich wusste ja, dass man Helme nicht zerlegen soll um den Wert zu erhalten, aber nach euren Meinungen musste ich weitere Klarheit schaffen.


    Das Filz weichte von dem üblich weißen Repro Filz ab und hatte dabei dann keine Bedenken mehr.


    Vielleicht sollte ich über die Zeit mal mehrere Originale in die Hand nehmen und aus teurer aber sicherer Quelle kaufen, um mein hart verdientes Geld nicht in den Sand zu setzen.

    Jetzt kann ich ihn auf eBay verscherbeln, oder mich mit fadem Beigeschmack an seiner "Optik" erfreuen:(


    Euch einen besseren Sonntag als mir^^


    P.S. Gibt es denn ein gutes Buch, welches sich mit Helmen befasst und gute Bilder sowie Erklärungen über verbaute Teile aufzeigt?


    Beste Grüße


    Christoph

    Einen schönen Sonntag zusammen


    Danke euch für die rege Beteiligung! Wirklich klasse!


    Den Helm kann ich leider nicht mehr zurückgeben. Er stammt von Privat, allerdings von jemandem der mir in meinem anfänglichen Sammelbereich, sprich Orden, immer top Stücke verkauft hatte und versicherte mir, dass der Helm 100% stimmig sei...habe mich auch schon bedankt. So kann ich nun damit machen was ich will...das Geld wird es aber nicht zurück geben.


    Ein paar weitere Bilder sind angehängt und bitte seht das nicht als persönlichen Angriff^^, wenn ich jetzt ein paar Fragen in den Raum werfe...ich möchte ja auch verstehen bzw. Begründungen hören, woran man erkennt, dass das Leder eingefärbt sein sollte, das Draht nicht zum Helm passt, oder die Farbe neuzeitlich sein soll.


    -Wenn das Leder eingefärbt wurde ( meine Kamera macht das Braun zu einem rot-braun) müsste dann nicht rückseitig auch Verfärbung ersichtlich sein?

    Es richt auch nicht nach Chemie, sondern wie meine Frau sagen würde, nach altem Feuerwehrhelm.

    -Wenn eine feldmäßige, nachträgliche Tarnung durch Träger statt fand, wurde da nicht farblich genommen was zur hand war und mit einem Pinsel aufgetragen? Bei Rautarn wurde doch auch nicht nur Sägespähne verwendet. Ich sehe nämlich Pinselspuren, was nach gleichmäßigen Kratzern aussieht und 2 Farbschichten übereinander, sprich...das apfelgrün ist bei nicht so tiefen Kratzern freigelegt.

    Wie kann also bei selbst angefertigter, feldmäßigerTarnfarbe der eine Helm dem Anderen gleichen und woran erkennt man neuzeitliche Farbe in meinem Fall?

    -Ist nicht jedes Draht von Hand gerfertigt und wurde nicht genommen was man zur Hand hatte? So dürfte doch kaum ein Drahtgespinst dem anderen in der Fertigung gleichen.


    Es sind nur Gedanken meinerseits um logisch zu begreifen wieso etwas stimmig oder nicht zeitgemäß sein soll, bei Dingen die von den damaligen Normen abweichen. Gern würde ich selbst einen guten von einem schlechten Helm unterscheiden können und wissen worauf zu achten ist.

    Jetzt schreibt jemand, Innenfutter repro, dann wieder jemand das es passt, 8 Finger oder doch 9 Finger:) so ganz klar scheint alles noch nicht und so habe ich noch einen kleinen Hoffnungsschimmer und weitere Bilder:saint:


    Viele Grüße an euch und nochmals danke in die Runde!


    Chris

    Also geschweißt und gespachtelt ist da mit Sicherheit nichts :-)

    Für mich ist die Lackierung genauso wie bei dem hier und der hat auch nur 8 Finger:


    Euer erster Helm


    Feldmäßißige Tarnung auf apfelgrüner Originallackierung...ich sehe da echt keinen Unterschied zu meinem :-/


    Ich zerlege das Teil morgen und schicke mehr Bilder um alles genau da zu legen.


    Danke euch bis hier her!


    Viele Grüße

    ich danke euch für eure Kommentare!


    Bin leider unterwegs und mache morgen gleich noch weitere Bilder.


    Dominic...woran machst du denn die neuzeitliche Lackierung aus? Ich erkenne das einfach nicht :-(

    Er sieht für mich genauso lackiert aus wie der vorgestellte Helm von Küster in dem oben genannten Thema :-(


    Bis morgen in Alter frische und neuen Bildern :-)


    Viele Grüße


    Chris

    Hi zusammen!


    Als kleines Vorwort:


    Ich habe vor kurzem einen, oder besser gesagt, meinen ersten Helm erworben und obwohl ich viel recherchiert habe, ob Bilder oder wissenswertes, fehlt mir doch die Erfahrung. Zuvor hielt ich erst einen in der Hand. (Mit den ganzen Repros ist das ja eine Katastrophe!!)

    Wie die Umstände es so wollten, habe ich zugeschlagen.


    Nun bitte ich euch, einmal drüber zu schauen und mir eure Meinungen kund zu tun.

    Es wäre schön zu wissen, ob alles stimmig ist:)und schlecht, wenn dem nicht so ist.


    Was ich bisher weiß bzw. denke zu wissen:


    Es ist ein M40 vom Hersteller Quist. Meiner Meinung nach ein später, da ich auf einer Helmniete SC 1944 erkennen konnte und ein steel liner verbaut ist.

    Der M31 von B&C Litzmannstadt? Das Leder könnte Schweinsleder sein, recht dünn und weich. Hinten auf einem Zipfel evtl noch ein Größenstempel erkennbar.

    Rückseitig auf dem Leder die beiden Stempel wie auf dem Foto ersichtlich.

    Den Dom Tintenstempel kann ich nicht entdecken.

    Die Lot oder Losnummer? auf dem Bild noch schlechter zu erkennen....mutmaßlich T 1114, wobei zwei Einsen eher geraten sind.

    Ich habe eine Liste im Netz gefunden, bei dem eine annähernde Lotnummer sich mit einem Heereshelm Q64 deckt.


    Es wäre schön, wenn ich kein Lehrgeld bezahlt habe und mein ungeschultes Auge doch schon in die richtige Richtung geschaut hat.


    Über das Maschendraht gibt das Internet sehr wenig her und da streiten sich wohl auch die Geister. Dieses scheint jedoch schon ein Weilchen verbaut und für mich wirkt alles, als wäre es wie es soll. Sowas ist wohl recht selten?


    Hier im Forum fand ich unter dem Thema: "Euer erster Helm" den ersten Beitrag von Küster...dieser Helm scheint meinem was die Farbgebung und dem Apfelgrün unter der feldmäßigen Tarnung sehr ähnlich...genauso einen Helm, bei dem dieses Draht, ähnlicher Bauweise ebenfalls für gut befunden wurde.


    Hoffentlich ist alles wie es soll...


    Danke schon mal im Vorraus, solltet Ihr hier etwas Hilfestellung geben.


    Fotos können nachgereicht werden, jedoch bin ich für heute wohl leider nicht mehr im Netz unterwegs und melde mich dann morgen Mittag zu Wort.


    Viele Grüße


    Chris



    Hi Stöckler!


    Na eben die Olympischen Spiele^^


    Der Zeppelin flog 1936 kurz vor der Eröffnung der Spiele über das Stadion und zog alle Blicke auf sich.

    Ich könnte mir gut vorstellen, dass eben das der Anlass war, bzw. der Anstecker dem Ereigniss gewidmet wurde.


    Ich hoffe es ist ok, hier einen Link da zu lassen und wiederspricht keiner Forenregel:

    https://www.spiegel.de/fotostr…fotostrecke-148961-6.html


    Finde ihn ganz klasse!


    Viele Grüße


    Chris

    Hi zusammen!


    Vorweg: Ich habe kaum Ahnung was Uniformen betrifft, jedoch wird mir eine Jacke angeboten und obwohl die Bilder so schlecht sind, hoffe ich, dass mir hier jemand zwecks top oder flop helfen kann.


    Der Stoff lässt selbst mich zweifeln, aber wie gesagt...damit habe ich mich noch kaum beschäftigt


    Viele Grüße und danke im Voraus


    Chris

    Dateien

    • hgjg.jpg

      (148,11 kB, 32 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • hjh.jpg

      (71,5 kB, 25 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • jjj.jpg

      (124,25 kB, 23 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • uk.jpg

      (90,69 kB, 25 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Unbenaknnt.jpg

      (78,4 kB, 26 Mal heruntergeladen, zuletzt: )