Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Militaria bis 1918 > Koppelschlösser

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.05.2017, 13:48   #1
Immanitas
 
Benutzerbild von Immanitas
 
Registriert seit: 26.03.2016
Beiträge: 7
Standard Sachsenschloss Garderegiment

Hallo Sammlerkollegen,

habe mir neulich ein ungewöhnliches Sachsenschloss aus der Bucht gefischt. Kasten Messing vernickelt, das Medaillon aus Kupfer oder Tombak. Unten ist eingeschlagen: 100.R, laut Wikipedia:
Königlich Sächsisches 1. Leib-Grenadier-Regiment Nr. 100. Dieses Regiment ist das 1. der Kgl. Sächsischen Armee und das 100. des Deutschen Reiches.

In welchem Bereich wurden denn vernickelte Schlösser verwendet? Hoffe es ist alles in Ordnung damit und nichts gebastelt. Schaut doch mal drüber bitte.


100r01.jpg

100r02.jpg

100r03.jpg

100r04.jpg
Immanitas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2017, 14:09   #2
masu-tomy
 
Benutzerbild von masu-tomy
 
Registriert seit: 31.08.2014
Ort: bei den Mainzelmännchen
Beiträge: 976
Standard

Ich würde das Schloss nicht haben wollen. Meine es ist eine Bastelarbeit.
Die Kupferauflage ist mir nicht geheuer.Ich kenne nur Auflagen aus Messing und Neusilber.
Der schiefe Hakenfang ist auch sehr untypisch.
Bin gespannt was die anderen meinen.
Hatte auch mal eins aus der Bucht und die Kupfer Auflage mit Nickelstich war falsch.
Schlagstempel sind auch schnell selbst geschlagen.
Silberne Schlösser in Preußen gehörten zu Pionieren und Verkehrspolizei.
Gruß Thomas
Hoffe es war nicht teuer.

Geändert von masu-tomy (14.05.2017 um 14:13 Uhr)
masu-tomy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2017, 15:01   #3
dragoner08
MFF Experte für Blankwaffen 3.Reich und kaiserliche Marine
 
Benutzerbild von dragoner08
 
Registriert seit: 07.04.2009
Beiträge: 11,800
Standard

Ich sehe das genauso, wie mein Vorredner. Das Stück ist auch nicht vernickelt, sondern eher verputzt.

Gruß Dragoner08
dragoner08 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2017, 17:26   #4
stander553
 
Registriert seit: 22.02.2010
Beiträge: 56
Standard

Ich schließe mich an.
Wenn das Teil in Ordnung wäre, was es nicht ist, dürfte der Kasten nicht vernickelt sein, sondern komplett aus Neusilber. In Sachsen waren neusilberne Schlösser vorgesehen für Truppenteile mit silbernen Knöpfen (Stand 1904: Jägerbataillone 12 und 13, 1. Grenadierregiment Nr. 100, Pionierbataillone 12 und 22).
Vernickelte gab es in Sachsen nicht einmal als Eigentumsstücke, da ja die neusilbernen verfügbar waren.
Der Stempel ist hingepfuscht. In den Kammern waren sie in der Lage, Stempel ohne Dellen einzuschlagen.
stander553 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2017, 17:56   #5
Immanitas
 
Benutzerbild von Immanitas
 
Registriert seit: 26.03.2016
Beiträge: 7
Standard

Ok - das war wohl nichts, schade drum. Besten Dank für eure Kommentare!
Immanitas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2017, 19:29   #6
kranos57
 
Registriert seit: 18.03.2008
Beiträge: 675
Standard

zumindest ist der Kasten nicht vernickelt, sondern aus Neusilber,die Auflage könnte evtl.
eine Galvano-Kopie sein
kranos57 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2017, 21:46   #7
Sleepwalker
MFF Experte für Bajonette
 
Benutzerbild von Sleepwalker
 
Registriert seit: 26.12.2007
Ort: Pfalz
Beiträge: 11,112
Standard

Halte ich auch nicht für gut
__________________
Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
- Und ich bin kein Verkaufsberater -
Sleepwalker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2017, 10:42   #8
Immanitas
 
Benutzerbild von Immanitas
 
Registriert seit: 26.03.2016
Beiträge: 7
Standard

Kleiner Nachtrag: Wie recht Ihr hattet mit eurer Einschätzung hat sich schon kurze Zeit später gezeigt. Das Medaillon ist so dünn, dass es sich mit dem Daumen eindellen lässt!
Immanitas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2017, 20:53   #9
Sleepwalker
MFF Experte für Bajonette
 
Benutzerbild von Sleepwalker
 
Registriert seit: 26.12.2007
Ort: Pfalz
Beiträge: 11,112
Standard

so sieht ein Original aus
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg P1140728.JPG (151.2 KB, 23x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1140729.JPG (149.1 KB, 9x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1140730.JPG (142.0 KB, 15x aufgerufen)
__________________
Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
- Und ich bin kein Verkaufsberater -
Sleepwalker ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.