Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Waffenforum > Sammlerwaffen erwerbsscheinpflichtig > Sammelthemen rote WBK

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.07.2007, 17:29   #21
Fridspeed
MFF Experte für Pistolen der dt. Truppen im II. WK
 
Benutzerbild von Fridspeed
 
Registriert seit: 12.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 7,921
Standard

Hallo BigP,

die Zurückhaltung der Behörde bei Ausstellung deiner WBK kann man als beispielhaft bezeichnen.
Erst einmal mit einem begrenzten Sammelgebiet (mit möglichst wenig modernen Waffen) die Ernsthaftigkeit prüfen.
Konnte man feststellen, dass in einem angemessenen Zeitraum ernsthaft gesammelt wurde, sind logische Erweiterungen meistens kein Problem mehr.

Schreib uns bitte noch in welchem Bundesland die WBK ausgestellt wurde?
Leider gibt es zwischen den einzelnen Bundesländern große Unterschiede bei der Beurteilung der Sammelgebiete.

Gruß

Fridspeed
__________________

Sammelschwerpunkt Pistolen der deutschen Truppen im II. WK mit Zubehör und Dokumente.
Militärische Dienstuhren deutsch aus dem II. WK.

Suche Pistolentaschen der Wehrmacht und Waffenzubehör einschließlich Dokumente.
Suche auch ständig alte Automatik- und Wehrmachtsuhren. Auch in defektem Zustand.
Fridspeed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2007, 21:10   #22
BigP
 
Registriert seit: 06.07.2003
Beiträge: 25
Standard

@Fridspeed

..das mach ich gerne !

Bundesland NRW

Die Polizeibehörde kannst Du Dir unter PN abholen,wenn Du möchtest

Gruß

BigP
BigP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2007, 21:36   #23
BigP
 
Registriert seit: 06.07.2003
Beiträge: 25
Standard

Jetz mal ne suspekte Frage , die man als WBK Inhaber garn nicht stellen dürfte !

" Wenn ein AMI einem Japaner eine Nambu " gemopst" hat , und dieser von einem deutschen eins auf "die Mütze" bekommen hat ? (inkl. aller Waffen die "übergeben wurden" ) ist dann die Nambu ein "Beutewaffe " ???

Gruß

BigP
BigP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2007, 22:27   #24
Fridspeed
MFF Experte für Pistolen der dt. Truppen im II. WK
 
Benutzerbild von Fridspeed
 
Registriert seit: 12.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 7,921
Standard

Hallo BigP,

als "Beutewaffen" innerhalb einer militärischen Waffensammlung versteht man Waffen, die in größeren Mengen dem Gegner in die Hände fallen und von diesem genutzt werden. Hier unterscheidet man noch nach reglementierten und nicht reglementierten Waffen. Bei genauer Einhaltung der Vorschrift hätten erbeutete Waffen abgenommen und gestempelt werden müssen. Wie wir heute wissen, wurde die Vorschrift besonders gegen Ende des Krieges nicht eingehalten.
Einzelstücke gehören hier kulturhistorisch gesehen nicht zu.
Natürlich kann man die Waffe die ein Soldat im Feld oder aus einem Gebäude mitgehen lässt auch als Beute ansehen.
Zum Aufbau einer kulturhistorischen Sammlung wird diese Waffe nicht gerechnet wenn es sich nicht zufällig um eine bereits in größeren Mengen erbeutete Waffe handelt.

Gruß

Fridspeed
__________________

Sammelschwerpunkt Pistolen der deutschen Truppen im II. WK mit Zubehör und Dokumente.
Militärische Dienstuhren deutsch aus dem II. WK.

Suche Pistolentaschen der Wehrmacht und Waffenzubehör einschließlich Dokumente.
Suche auch ständig alte Automatik- und Wehrmachtsuhren. Auch in defektem Zustand.
Fridspeed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2007, 11:37   #25
Django
 
Benutzerbild von Django
 
Registriert seit: 24.01.2006
Ort: Am Rhein
Beiträge: 237
Standard Erwerb einer Roten WBK

Hallo an alle die mir helfen können in diesem Forum?
Ich möchte mal folgende Frage stellen: Wie sollen wir (mein Sohn und ich) es angehen, damit mein Sohn eine Rote WBK bekommt. Das Sammelgebiet sollte Internationale militärische Handfeuerwaffen beinhalten. Er sollte also von der Entwicklung bis ca. neuzeitliche militärische Bewaffnung alles erwerben dürfen. Also wie sollte man das Thema für die WBK benennen? Muss man es etwa zeitlich festschreiben oder geht es zum Beispiel von 1870 – 1950 und die Nachfolgemodelle oder sollte es vielleicht heißen Internationale Ordonanz Handfeuerwaffen bis 1945 und die Nachfolgemodelle oder nur bis 1945. Gibt es da vielleicht eine physiologische Jahresgrenze der Gutachten?
Was ist Eure Meinung, was hättet eine Chance anerkannt zu werden?
MFG
Django
Django ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2007, 17:55   #26
Fridspeed
MFF Experte für Pistolen der dt. Truppen im II. WK
 
Benutzerbild von Fridspeed
 
Registriert seit: 12.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 7,921
Standard

Hallo Django,

ich unterstelle einmal das dein Sohn das nötige Alter hat und die anderen grundsätzlichen Voraussetzungen erfüllt. (Zuverlässigkeit und Fachkunde)
Das von Dir angestrebte Thema hat meiner Ansicht nach keine Aussicht auf Erfolg. Aussicht auf Erfolg haben nur Sammelthemen, die allgemein als kulturhistorisch bedeutsam angesehen werden. Um es nur kurz zu umschreiben, besondere Zeitepochen wie I. + II. WK, besonders bedeutsame Entwicklungen in der Waffengeschichte einer Waffenart, Waffensystem usw. oder die Firmengeschichte eines bedeutenden Herstellers wie z.B. Walther oder Colt.
Neuzeitliche Bewaffnung gilt nicht als kulturhistorisch bedeutsam.
Bei "International" fehlt ebenso der Bezug zur kulturhistorischen Bedeutsamkeit. Über die Grenze von 1945 sammeln geht in der Regel nur in Erweiterung und Bezug auf ein vorher überwiegend vollständig vorhandenes Sammelgebiet als Anschluss-Sammlung.

Gruß

Fridspeed
__________________

Sammelschwerpunkt Pistolen der deutschen Truppen im II. WK mit Zubehör und Dokumente.
Militärische Dienstuhren deutsch aus dem II. WK.

Suche Pistolentaschen der Wehrmacht und Waffenzubehör einschließlich Dokumente.
Suche auch ständig alte Automatik- und Wehrmachtsuhren. Auch in defektem Zustand.
Fridspeed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2007, 19:33   #27
Django
 
Benutzerbild von Django
 
Registriert seit: 24.01.2006
Ort: Am Rhein
Beiträge: 237
Blinzeln Erwerb einer Roten WBK

Hallo Fridspeed,
das ist doch schon mal ein Anfang wenn man darüber spricht was möglich wäre und
was gar nicht geht, was und wie man es aufbauen sollte.
Zu deinem Schreiben, ja der Junge ist über 25 Jahre und die Zuverlässigkeit ist auch
Gegeben. Auch ein Beruf und festes Einkommen.
Fachkunde – Sachkunde dazu muß er noch einen Lehrgang ablegen – kommt dann
als nächster Schritt wird alles nacheinander abgearbeitet. Auch einen Sachverständigen
hat er der mit ihm den Antrag ausarbeiten will.Ich denke wir bleiben bei der Zeitepoche
I & II WK . Wir werden in dieser Richtung weitergehen.
Er möchte langsam eine eigene Sammlung und für Langwaffen ist kein Platz mehr
den benötigt – alle - schon meine Sammlung.
Mit freundlichen Grüßen
Django
Django ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2007, 18:51   #28
Fridspeed
MFF Experte für Pistolen der dt. Truppen im II. WK
 
Benutzerbild von Fridspeed
 
Registriert seit: 12.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 7,921
Standard

Hallo Django,

dann wünsche ich Dir bzw. deinem Sohn viel Erfolg.
Passende Sachverständige findet man auf der Homepage der beiden Sammlerverbände VdW und Kuratorium.

Gruß

Fridspeed
__________________

Sammelschwerpunkt Pistolen der deutschen Truppen im II. WK mit Zubehör und Dokumente.
Militärische Dienstuhren deutsch aus dem II. WK.

Suche Pistolentaschen der Wehrmacht und Waffenzubehör einschließlich Dokumente.
Suche auch ständig alte Automatik- und Wehrmachtsuhren. Auch in defektem Zustand.
Fridspeed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2007, 12:28   #29
Fridspeed
MFF Experte für Pistolen der dt. Truppen im II. WK
 
Benutzerbild von Fridspeed
 
Registriert seit: 12.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 7,921
Standard

Für angehende Waffensammler empfehle ich die aktuelle Informationsschrift hierzu vom VDW auf dessen Homepage.

Gruß

Fridspeed

http://www.vdw-duesseldorf.de/docume...ktuell_002.doc
__________________

Sammelschwerpunkt Pistolen der deutschen Truppen im II. WK mit Zubehör und Dokumente.
Militärische Dienstuhren deutsch aus dem II. WK.

Suche Pistolentaschen der Wehrmacht und Waffenzubehör einschließlich Dokumente.
Suche auch ständig alte Automatik- und Wehrmachtsuhren. Auch in defektem Zustand.
Fridspeed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2007, 10:06   #30
Anonymer Beitrag
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von BigP Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

also meine "Rote WBK " ist betitelt auf

... Lang-und Kurzwaffen die bei der deutsche Armee geführte wurden, bis
zum Herstellungsjahr 1922... (22.04.2004 )

nachdem ich dann 85 % der Waffen (relevanten) im körperlichem Besitz hatte folgte eine
Erweiterung auf :

... (die vorliegende Sammelerlaubnis wird wie folgt erweitert :

"Handfeuerwaffen der deutschen Armeen bis 1945 einschließlich Beutewaffen" !!!
(17.01.2005 )

( kein Zusatz bezgl. Beutewaffen ;-))

Gruß

BigP


Hallo

Mal eine ganz blöe Frage von einem Nicht-Waffensammler.

Zählen da auch automatische Waffen zu, wie z.B. MP 40 und StGw 44 ?

MfG Fronti
  Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.