Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Militaria Forum 1918 - 1945 > Gestohlene Militaria

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.10.2009, 16:24   #1
Adebar
 
Benutzerbild von Adebar
 
Registriert seit: 20.02.2004
Beiträge: 126
Standard ED: SS-Totenkopfring, Gestapo-Dienstmarken u.a. Dinge

Hallo,

ein guter Bekannter und Sammlerkollege von mir bittet um Hilfe in folgendem Fall:

- am 01.10.2009 wurde in der Nähe von Blankenburg/Harz (Sachsen-Anhalt) ein Panzerschrank mit einer sehr umfassenden Militariasammlung bei einem Wohnungseinbruch entwendet.
Aufgrund des hohen Gewichts des Schrankes muß man von 2 bis 3 Tätern ausgehen. Der Bekannte war zu dem Zeitpunkt auf Nachtschicht.

Am ehesten wiedererkennbar sind wohl die zwei Dienstmarken der "Geheimen Staatspolizei" und der SS-Totenkopfring mit der Namensgravur "Weber" und dem Datum "20.4.1937" - jeweils ohne wenn und aber originale und einmalige Stücke und glücklicherweise noch als Bilddokument erhalten - siehe unten. Beim Totenkopfring ist der Totenkopf "regelwidrig" verkehrt herum aufgelötet - vermutlich wurde der Ring zeitgenössisch in der Größe verändert. Zu dem Ring gehört auch noch das abgebildete SS-Führerschloß.

Sollte irgendwo der Weberring oder eine der Marken auftauchen, bitte ich um Nachricht.

Es war noch viel mehr hochwertigstes Material dabei, aber der Wiedererkennungswert ist da mitunter deutlich geringer, bzw. keine Bilder vorhanden...

Danke für Eure Mithilfe, Grüße,
Dierk
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Diebstal 1.10.09.jpg
Hits:	3635
Größe:	126.2 KB
ID:	884100  
Adebar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2009, 17:52   #2
SSid
MFF Experte für Effekten der SS
 
Benutzerbild von SSid
 
Registriert seit: 27.11.2007
Ort: Belgien
Beiträge: 5,273
Standard

Sehr Rar und sehr Teuere Stucke!
SSid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2009, 19:04   #3
razor84
 
Registriert seit: 10.10.2009
Beiträge: 82
Standard

Zitat:
Zitat von Adebar Beitrag anzeigen
Hallo,

ein guter Bekannter und Sammlerkollege von mir bittet um Hilfe in folgendem Fall:

- am 01.10.2009 wurde in der Nähe von Blankenburg/Harz (Sachsen-Anhalt) ein Panzerschrank mit einer sehr umfassenden Militariasammlung bei einem Wohnungseinbruch entwendet.
Aufgrund des hohen Gewichts des Schrankes muß man von 2 bis 3 Tätern ausgehen. Der Bekannte war zu dem Zeitpunkt auf Nachtschicht.

Am ehesten wiedererkennbar sind wohl die zwei Dienstmarken der "Geheimen Staatspolizei" und der SS-Totenkopfring mit der Namensgravur "Weber" und dem Datum "20.4.1937" - jeweils ohne wenn und aber originale und einmalige Stücke und glücklicherweise noch als Bilddokument erhalten - siehe unten. Beim Totenkopfring ist der Totenkopf "regelwidrig" verkehrt herum aufgelötet - vermutlich wurde der Ring zeitgenössisch in der Größe verändert. Zu dem Ring gehört auch noch das abgebildete SS-Führerschloß.

Sollte irgendwo der Weberring oder eine der Marken auftauchen, bitte ich um Nachricht.

Es war noch viel mehr hochwertigstes Material dabei, aber der Wiedererkennungswert ist da mitunter deutlich geringer, bzw. keine Bilder vorhanden...

Danke für Eure Mithilfe, Grüße,
Dierk
hammer harte geschichte aber da muss doch jemand bescheidgewusst haben was drin ist oder nicht! klau doch nicht nen safe ohne zuwissen was drin ist da wäre doch der aufwend zu groß! mal im bekannten kreis nachforschen hoffe ihr findet das zeug nicht nur der materiele wert sondern auch der idiele wert ist verdammt groß ich würde nurnoch heulen wenn mir das passieren würde! also viel glück
razor84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2009, 21:00   #4
Adebar
 
Benutzerbild von Adebar
 
Registriert seit: 20.02.2004
Beiträge: 126
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von razor84 Beitrag anzeigen
hammer harte geschichte aber da muss doch jemand bescheidgewusst haben was drin ist oder nicht! klau doch nicht nen safe ohne zuwissen was drin ist da wäre doch der aufwend zu groß! k
Naja - also ich würde in irgendeinem Safe auch eher wertvolles vermuten - daher wundert's mich nicht, daß die Einbrecher den komplett 'rausgetragen haben.

Soll' ein älterer Waffenschrank für Langwaffen gewesen sein - in der niedrigsten Schutzklasse wiegt so etwas durchaus unter 100 kg (mein A-Schrank hat z.B. 79kg Leergewicht). So etwas kann man durchaus (ohne Verankerung) "auf Verdacht" mal mitnehmen und in Ruhe daheim aufknacken...

Kann mir vorstellen, daß die Einbrecher sogar enttäuscht waren, da sie den Wert der Einzelstücke u.U. nicht bewerten können.

Grüße,
Dierk
Adebar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2009, 21:09   #5
Jens
 
Registriert seit: 25.01.2004
Beiträge: 832
Standard

Ich habe auch schon davon gehört...eine riesengroße Schweinerei

Hoffentlich bekommt Thomas seine Sachen wieder.

Gruß Jens
Jens ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2009, 18:41   #6
Adebar
 
Benutzerbild von Adebar
 
Registriert seit: 20.02.2004
Beiträge: 126
Standard

Hallo Jens !

Zitat:
Zitat von Jens Beitrag anzeigen
Ich habe auch schon davon gehört...eine riesengroße Schweinerei

Hoffentlich bekommt Thomas seine Sachen wieder.

Gruß Jens
Ja, das hoffe ich auch.
Eventuell verfasse ich noch einen englischsprachigen Beitrag im WAF, könnte mir vorstellen, daß das Zeux früher oder später "übern Teich" geht.

Viele Grüße (auch an Sven, dürfte doch sicher schon 9 Jahre her sein, daß wir uns das letzte Mal getroffen haben ? Aber ich denke, Ihr erinnert Euch noch an uns - also Uwe und mich...),
Dierk
Adebar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2009, 22:21   #7
tschonn
 
Benutzerbild von tschonn
 
Registriert seit: 01.11.2005
Ort: Franken
Beiträge: 33
Standard

Zitat:
Zitat von razor84 Beitrag anzeigen
hammer harte geschichte aber da muss doch jemand bescheidgewusst haben was drin ist oder nicht! klau doch nicht nen safe ohne zuwissen was drin ist da wäre doch der aufwend zu groß!
Im Grunde kein Wunder wenn so etwas geschieht. Kenne die Hintergründe in diesem Fall nicht, aber schau Dich doch nur mal hier im Forum um. Wieviel Mitglieder zeigen denn regelmässig ihre "Schätze", so dass jeder, der es ernst meint sich ein Sammlerprofil erstellen kann. Dann wartet man noch einige Zeit und genau dieselben melden sich hier noch "pflichtbewusst" für 2 Wochen ab, weil sie in Urlaub fliegen. Das ist doch für nen "Professionellen" ein gefundenes Fressen. Bei manchen Mitgliedern kenne ich mich nur allein durch deren Beschreibungen besser aus, als bei mir in der Kellerwerkstatt
tschonn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2009, 07:40   #8
Antikium
MFF Verkauf & Datenbank
 
Registriert seit: 06.08.2005
Ort: Baden`ser
Beiträge: 3,031
Standard

Ich kann daher auch nur jedem Raten, seine wirklich teuern und seltenen Stücke in einem Bankschließfach einzulagern. Man hat seine Stücke zwar nicht jeden Tag in der Hand, ein Einbrecher geht aber damit leer aus ! Evtl. 1-2 große Wachunde oder die kampferbrobte Oma im Haus halten auch manch Langfinger fern !
__________________
Suche zum Thema Kriegsabzeichen für Minensuch-, U-Boot-Jagd- und Sicherungsverbände
alles an Besitzzeugnise/Verleihungsurkunden ; Polartaufscheine/Briefe ;
Belobigungsurkunden und Crew Mützenabzeichen !
Antikium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2009, 08:45   #9
dieschwarze8
 
Benutzerbild von dieschwarze8
 
Registriert seit: 12.05.2008
Ort: SCHWEIZ
Beiträge: 1,132
Standard

oder ne selbstschussanlage und ein paar Pitbulls zulegen

Kommt auch auf die Gegend an, ich hab da weniger bedenken da diese Ecke in der ich Wohne sehr übersichtlich ist, imo der beste schutz denn das mögen Einbrecher grad gar nicht.
Auch ein Haus lässt sich heute doch schon recht gut schützen. Z.B. automatisch angehendes Licht (infrarot) rund ums Haus, nähert man sich dem Haus geht das Licht an. Das selbe kan man mit Kameras machen, diese auch per bewegungsmelder. Da gibts dann schon die ersten grossaufnahmen vom Täter bevor er überhaupt im Haus ist, der wird sich genau überlegen ob es das risiko wert ist.

Leider hört man immer öfter von Einbrüchen in denen militaria gestohlen wird, aber ich bin mir ziemlich sicher das fast alle die sicherheit stäflich vernachlässigt haben! Wer soviel 10tausende Euro in seine Sammlung steckt muss halt auch noch was für die sicherheit übrig haben!
__________________


A.F. v. Humboldt: Grausamkeit gegen Tiere ist eines der kennzeichnendsten Laster eines niederen und unedlen Volkes.
dieschwarze8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2009, 19:44   #10
Rapezi
 
Registriert seit: 24.11.2007
Beiträge: 235
Standard

Ich halte es für die beste Lösung 2 Tresore zu haben. Den einen, gut sichtbaren mit Modeschmuck bestückten und den anderen evtl. im Boden eingelassenen, mit den wertvollen Sachen.
Rapezi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.