PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bajonettkampf - Trainingsgerät


PK-Mann
02.11.2012, 14:44
Ich war mir jetzt völlig unschlüssig, in welche Rubrik dieses Thema nun passen könnte. "Bajonette und Seitengewehre" war die ähnlichste Möglichkeit.

Bild 1 - ne Holz-Kalaschnikow
Bild 2 - der "Puffer" zur Abfederung bei Körperkontakt
Bild 3 - solide Holzarbeit :D

... wer kann da drüber was erzählen ?
.

Trainer
02.11.2012, 17:09
Ich war mir jetzt völlig unschlüssig, in welche Rubrik dieses Thema nun passen könnte. "Bajonette und Seitengewehre" war die ähnlichste Möglichkeit.

Bild 1 - ne Holz-Kalaschnikow
Bild 2 - der "Puffer" zur Abfederung bei Körperkontakt
Bild 3 - solide Holzarbeit :D

... wer kann da drüber was erzählen ?
.


Da durfte so ziemlich jeder Soldat mit spielen ;)

PK-Mann
02.11.2012, 18:54
Da durfte so ziemlich jeder Soldat mit spielen ;)
... denk ich mir auch !

Mit derlei Blödheiten :D haben wir uns beim ÖBH erst gar nicht aufgehalten. Erstens weil wir an unserem Stg 58 (FN Fal) gar keine Bajonett-
Aufpflanzvorrichtung hatten und folgedessen auch kein Bajonett. Aber dafür hatten wir ne Ausbildung als Verkehrsregler, damit wir die ostischen
Truppen, soferne Fahrzeuge und Panzer nicht von alleine liegen blieben, schnell durchwinken konnten

Unser Stg 58 hatte dafür an der Mündung nen Flammdämpfer mit Gewinde für nen Gewehrgranat-Schießbecher ... den hatten wir zwar auch
nicht, aber dafür war das Ding recht scharfkantig :D

messersammeln
04.11.2012, 12:40
Hallo,

war neben der Verwendung zum Nahkampftraining auch Begleiter auf der Sturmbahn und beim Uniformschwimmen.
Die Fecht-MPi gehörte zur Normausstattung der Truppenteile mit Ausbildungsgeräten MKE (Militärische Körperertüchtigung).
Beitrag mal um Vorläufer und Variante erweitert eine weitere Variante entdeckte ich in einem Lehrfilm. Bei dieser Variante befanden sich Löcher in der Nähe des "Abzuges".

messersammeln

messersammeln
07.11.2012, 19:58
Und noch die Nutzungsdauer.

ingoweimar
12.11.2012, 16:59
Kugelstab, wie geil...und ich dachte wir spielten mit 50 Kilo-Hanteln...:D

reibert
29.07.2017, 11:36
Hab´ mir heut´ so ´ne Sturmbahn-Kaschi abgeholt.

Für mich, (als Sammler von milit. Kampf,- u., Einsatzmesser´n), schon alleine deswegen nicht uninteressant, da der Laufaufsatz, (die "Bajonettatrappe"), als Trainingsgerät während der Ausbildung des Soldaten zum militärischen Messerkampf in der NVA der ehem. DDR Verwendung gefunden hat.

reibert
29.07.2017, 11:38
Und noch die Nutzungsdauer.

Daß die Fecht-MPi lediglich fünf Jahre in Gebrauch war, hätt´ ich mir nicht gedacht ! ...

messersammeln
29.07.2017, 12:11
Daß die Fecht-MPi lediglich fünf Jahre in Gebrauch war, hätt´ ich mir nicht gedacht ! ...
Grüß Dich,

heißt auch nicht, dass die Dinger nach fünf Jahren ausgesondert wurden. Solange sie in Ordnung waren wurden sie genutzt. Die fünf Jahre beziehen sich also eher darauf wie lange sie halten mussten und waren natürlich auch eine Planungsgröße wie die Ersatzbeschaffung.

messersammeln

reibert
29.07.2017, 12:13
Servus !

Ok, das hört sich dann plausibel an !

Gruß,
R.

reibert
30.07.2017, 12:18
...
Für mich, (als Sammler von milit. Kampf,- u., Einsatzmesser´n), schon alleine deswegen nicht uninteressant, da der Laufaufsatz, (die "Bajonettatrappe"), als Trainingsgerät während der Ausbildung des Soldaten zum militärischen Messerkampf in der NVA der ehem. DDR Verwendung gefunden hat.

Aus einem Ausbildungsfilm, (Quelle: das www.):

reibert
30.07.2017, 12:43
...
Unser Stg 58 hatte dafür an der Mündung nen Flammdämpfer mit Gewinde für nen Gewehrgranat-Schießbecher ... den hatten wir zwar auch
nicht, aber dafür war das Ding recht scharfkantig :D

Das mit dem Abschußbecher für Gewehrgranaten ist mir jetzt neu ...
Wir haben da einfach nur das "K-Gerät" reingeschraubt. :D

Während der Ausbildung wurde uns aber vermittelt, daß der lange Lauf mit dem Mündungsfeuerdämpfer an dessen Ende sehr wohl als "Stichwaffe" dienen, und, im Gefecht, ein Stoß mit dem Lauf in den Leib des Gegner´s nicht unerhebliche Verletzungen zur Folge haben kann.

Übrigends:
Zum Thema "Bajonette im ÖBH" gibt´s bereits div. Themen hier im Forum.

reibert
30.07.2017, 13:06
Hab´ grad´ "gegooglet" und Folgendes gefunden:
Für das "Sturmgewehr 58" war die "75mm HLGGr 57", ("Hohlladungsgewehrgranate 57"), eingeführt.
Mit dieser Granate konnte auf eine Entfernung von bis zu 250 Metern eine Panzerplatte mit 275mm Stärke durchschlagen werden.

Hat jemand nähere Informationen zur "Hohlladungs-Gewehrgranate 57" zum "StG 58" ?
Bilder des Abschußbecher´s am "Stg 58" ?

reibert
30.07.2017, 13:14
Um, aber wieder, zum eigentlichen Thema zurückzukehren ! ;)

Hier nun, weitere Bilder der Fecht-MPi:
.

Gottlieb
31.07.2017, 18:12
Die haben sie uns bei der GST gleich wieder weggenommen, gab zuviel Nasenbluten :D

reibert
31.07.2017, 18:43
Die haben sie uns bei der GST gleich wieder weggenommen, gab zuviel Nasenbluten :D

Ganz bestimmt habt Ihr die Prügel am anderen Ende genommen und wie´n Baseballschläger verwendet, stimmt´s ? :D

USCOB
31.07.2017, 20:24
Ganz bestimmt habt Ihr die Prügel am anderen Ende genommen und wie´n Baseballschläger verwendet, stimmt´s ? :D
Bestimmt das "S" in GST zu ernst genommen?:D