Kleine Schönheit preuss. Flugzeugführer

  • Supporter
  • Genau. Warum verwendet dann W&S dann unterschiedliche Plaketten bzw. beschriftet sie unterschiedlich?

    Finde ich fragwürdig.

    Nein finde ich nicht fragwürdig. Es gibt diese Plaketten in verschiedenen Ausführungen, auf unterschiedlichsten Orden & Ehrenzeichen.


    Vergleichbar der Schraube beim EK des „Deutscher Offizier-Verein Berlin“ da gibt es auch verschiedene Ausführungen, das ist nicht ungewöhnlich.

  • Hallo Sammlerfreunde!

    Zur Originalität der gezeigten Stücke kann ich leider nicht beitragen, möchte euch aber die Halbminiatur meines Urgrossvaters einmal zeigen.

    20230220_063555.jpg20230220_063623.jpg20230220_063459.jpg20230220_063726.jpg


    Tolles Stück, vielen Dank fürs Zeigen

    Suche:

    - Nachlässe von Trägern des Ritterkreuzes oder des Deutschen Kreuzes

    - Uniformen und Kopfbedeckungen mit Trägerfoto

    - alles zum Thema Hilfskreuzer

    - Narvik Nachlässe


    Ich bin Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Ordenskunde. Alle Beiträge dienen gemäß § 86 Absatz 3 StGB ausschließlich wissenschaftlich-historischen Zwecken

  • Hallo Sammlerfreunde!

    Zur Originalität der gezeigten Stücke kann ich leider nicht beitragen, möchte euch aber die Halbminiatur meines Urgrossvaters einmal zeigen.

    Hallo, ganz genau so kenne ich die Stücke. Bin aktuell genau an so einen Set dran und werde es hoffentlich bald bekommen. Alles andere mag mir nicht gefallen wie ich es schon schrieb. Besonders in Gold halte für ein Fantasieprodukt.


    Die Stücke wie hier gezeigt gibt es auch in Buntmetall, was aus meiner Sicht dem normalen Angebot der Hersteller entspricht.


    Luho, ganz tolles Set! Vielen Dank fürs zeigen.


    Lg Hansgünter

  • Ich kann auch noch einen zum Anschauen beisteuern …


    F4934F11-6B57-4F88-97F6-FA8C6F39B2D6.jpg0854F50B-D45F-44E7-89E9-9EEAFF773A36.jpg

    So Wirklich mag mir das Stück leider auch nicht gefallen. Besonders dieses extrem übertriebene Wagner Schild. Sämtliche Originalstücke die ich kenne habe so ein Schild nicht. Auch gefällt mir die Frontseite überhaupt nicht. Oder anders ausgedrückt genau so kenne ich die Vorderseite von den meisten Kooien die man regelmäßig im Netzt kaufen kann.


    Lg LC

  • So Wirklich mag mir das Stück leider auch nicht gefallen. Besonders dieses extrem übertriebene Wagner Schild. Sämtliche Originalstücke die ich kenne habe so ein Schild nicht. Auch gefällt mir die Frontseite überhaupt nicht. Oder anders ausgedrückt genau so kenne ich die Vorderseite von den meisten Kooien die man regelmäßig im Netzt kaufen kann.


    Lg LC

    Das macht nichts.


    Ich vermute hier als wahrscheinlich, Handelsware von Wagner, diese haben sie lediglich gelabelt …


    Aber ich muss Dich ja auch nicht von der zeitgenössichkeit überzeugen oder dazu überreden. Mich kann man in der Regel auch nicht von einem getroffenen Bauchgefühl abbringen …

  • Moin



    Nun mal langsam.


    Hier werden sehr schöne Abzeichen gezeigt in unterschiedlichen Materialien und Ausführungen.

    Und so wie ich gestern schon geschrieben hatte sind diese Abzeichen privat im Handel erworben worden und im großen und ganzen nach dem 1 Weltkrieg oft erst in den 30/40iger Jahren.


    Wer wann auch immer diese Abzeichen produziert hat ist völlig unbekannt und wird auch kaum mehr genau zu ermitteln sein.

    Daher macht es auch keinen Sinn immer von Herstellern zu sprechen oder zu schreiben die man nicht ermitteln kann ganz im Gegenteil führen solche Aussagen zu einer falschen Wahrnehmung das Ergebnis ist auch in diesem schönen Thema zu finden. Und das ist und sollte nicht das Ziel sein an der Realität vorbei zu argumentieren.


    Wichtig ist sich mit den ganzen Abläufen der Produktion zu beschäftigen und mit der damaligen Zeit das ist sehr wichtig.


    Wir sind heute in der Lage mehr zu machen als die Kollegen vor 40 oder 30 Jahren die hatte nur wenige Möglichkeiten außer sich die einzelnen OuE usw. anzuschauen und nach Gemeinsamkeiten oder Unterschiede zu suchen auch war nach so einer Untersuchung nicht das eine Originale und das andere automatisch eine Fälschungen. Weil man wusste das es nur eine Beobachtung ist und ohne weitere Informationen nicht mehr sein konnte als eine Theorie .


    Wichtig war damals wie heute die Lieferanten nicht die Produzenten die Produzenten können natürlich auch die Lieferanten sein müssen sie aber nicht das ist heute nicht anders als damals.


    Und das ist sehr wichtig dieses zu verstehen .


    Ich entschuldige mich im voraus das es mal wieder etwas länger geworden ist.


    Alle weiteren viel Freude und einen guten Start in die neue Woche.

    ,, Uns interessiert die Geschichte, nicht das Metall "


    Zitat von Reinhard Banse ( aus: ,, Volksstimme " , Dienstag, 13.11.2009 ).

    BDOS ( heute DGO ) Treffen der Ordensliebhaer in Schönebeck am 10.11. 2009 im Hotel Domicil .

  • Das macht nichts.


    Ich vermute hier als wahrscheinlich, Handelsware von Wagner, diese haben sie lediglich gelabelt …


    Aber ich muss Dich ja auch nicht von der zeitgenössichkeit überzeugen oder dazu überreden. Mich kann man in der Regel auch nicht von einem getroffenen Bauchgefühl abbringen …

    Natürlich nicht! Am Ende zählt nur das Du mit dem Stück zufrieden bist und es Dir Freude bereitet. Ist auch nicht im Ansatz böse gemeint. Lediglich meine Meinung zu dem Stück. Und natürlich ist ja das Forum da um die Stücke zu diskutieren. LG

  • So habe ich es verstanden. Keine Sorge.


    Natürlich ist es schöner wenn alle Zustimmung geben, manchmal ist das aber nicht so …


    In der Regel ist das beste diese Stücke beim Bierchen unter die Lupe zu nehmen und Argumente auszutauschen.


    Ich bin ja nicht unbelehrbar, halte aber eben dieses Stück hier tatsächlich für gut ?

  • Oh ja das waren noch Zeiten ohne Foren. Da war das persönliche immer im Vordergrund.


    Lg

  • Ich kann auch noch einen zum Anschauen beisteuern …


    F4934F11-6B57-4F88-97F6-FA8C6F39B2D6.jpg0854F50B-D45F-44E7-89E9-9EEAFF773A36.jpg

    Nun mal zur Realität


    Wie ich geschrieben habe sind die meisten Abzeichen sicherlich erst in den 1930/40iger Jahren entstanden. Wer diese Abzeichen produziert hat ist unbekannt.


    Dieses Schild auf der Rückseite zeigt uns an das der damalige Käufer das Abzeichen bei der Firma J.Wagner & Sohn Berlin gekauft haben kann . Und zwar in den 30 Jahren .


    Wir haben dieses Thema sehr gut ausgearbeitet und ihr könnt das Ergebnis im neuen Buch von Frank Thater ,, Das Eisene Kreuz 1.Klasse 1914 " im Band III Nachlesen. Es war uns sehr wichtig deshalb finde ihr auch Abzeichen der Eisenbahn in den Kapitel J.Wagner & Sohn Berlin.


    Auch wird in diesen neuen Büchern auf die Thematik Lieferanten und Produzenten sehr anschaulich eingegangen weil es war uns auch hier sehr wichtig zu zeigen das es ein unterschied zwischen Produzent und Lieferanten gibt und man es richtig brennen muss um nicht falsche Schlussfolgerungen zu ziehen.


    Wünsche allen einen angenehmen Montag

    ,, Uns interessiert die Geschichte, nicht das Metall "


    Zitat von Reinhard Banse ( aus: ,, Volksstimme " , Dienstag, 13.11.2009 ).

    BDOS ( heute DGO ) Treffen der Ordensliebhaer in Schönebeck am 10.11. 2009 im Hotel Domicil .