Verpackung Nks

  • Supporter
  • Moin,

    also diese Tüten sind im Zusammenhang mit den 57zigern hergestellt worden. Die von Assmann sind nach meiner Meinung die besten.

    Gruß

    Suche 57ziger Feldspangen, Ordensspange und Bundeswehrwehrpässe von Weltkriegsteilnehmer.
    Ehrenkreuz Urkunden aus Schleswig-Holstein

  • Hallo,

    ich befinde mich auch im Besitz solcher Tüten und meine rein subjektive Meinung ist, dass hier jemand eine klasse Idee hatte, aus normalen alten Tüten ein Sammelobjekt zu machen, was im Verkauf mehr einbringt als eine alte unbedruckte Papiertüte 8).


    Auch sehe ich es nicht als zweifelsfrei an, dass das "A" wirklich für Assmann steht.


    Gruß

    Pattex

    Ich suche 57er Frontflugspangen und andere 57er Auszeichnungen, Tauschmaterial ebenfalls vorhanden.

  • Hallo,

    die Geschichte ist durchaus bekannt und dient immer wieder dazu einige Merkwürdigkeiten zu entkräften.


    Die Tüten kamen einige Jahre nach der Jahrtausendwende ans Licht. Damals waren sie immer ungebraucht und sie sind meist in Massen aufgetaucht.


    Gruß

    Pattex

    Ich suche 57er Frontflugspangen und andere 57er Auszeichnungen, Tauschmaterial ebenfalls vorhanden.

  • Folgende Punkte mal einfach in den Raum geworfen:


    - Bei an die Truppe zur Verleihung versendeten Orden und Ehrenzeichen macht es Sinn, eine Inhaltsbezeichnung auf die Tüte zu schreiben.

    - 57er sind immer Kaufstücke, die vom Einzelhandel dann an den Endverbraucher verkauft wurden.

    - Welchen wirtschaftlichen Sinn machen da Tüten, die jeweils die genaue Bezeichnung der Auszeichnung enthalten und untereinander nicht austauschbar sind?

    - Versetzt Euch in die Lage des Herstellers oder Einzelhändlers - würdet Ihr solche Tüten anfertigen lassen?


    Ich hatte in vielen Nachlässen schon 57er Orden mit Verpackung, nie war eine Bezeichnung des Ordens darauf.


    Gruß

    Pattex

    Ich suche 57er Frontflugspangen und andere 57er Auszeichnungen, Tauschmaterial ebenfalls vorhanden.

  • Wenn Du ein Geschäft hast für Orden und so dann hast Du von den Abzeichen nicht nur ein Stück im Sortiment!

    Das heist warscheinlich eine Schublade wo diese Stück drin sind!

    Dann kann man das an Hand der Tüte sehen!

    Diese Tüten sind aus irgend ein Grund nicht in den Handel gekommen!

    als diese Tüten auftauchten kosteten die ersten 2-5 €

  • Wenn Du ein Geschäft hast für Orden und so dann hast Du von den Abzeichen nicht nur ein Stück im Sortiment!

    Das heist warscheinlich eine Schublade wo diese Stück drin sind!

    Dann kann man das an Hand der Tüte sehen!

    Diese Tüten sind aus irgend ein Grund nicht in den Handel gekommen!

    als diese Tüten auftauchten kosteten die ersten 2-5 €

    Wer diese Tüten für original hält, der kann das so tun.


    Nur gilt doch immer "kauf das Stück, nicht die Geschichte".


    Die Stücke tauchten kurz nach 2000 das erste Mal auf und die Qualität des Schriftbildes unterscheidet sich nicht unbedingt von dem eines Tintenstrahldruckers.


    Im Vergleich zu einer unbedruckten Papiertüte ist der erzielte Gewinn gigantisch - wenn es denn so gewesen sein sollte 8).


    Gruß

    Pattex


    PS: Selbst die LDO hatte m.W. vor 1945 nur allgemein gehaltene Tüten und Etuis im Verkauf.

    Ich suche 57er Frontflugspangen und andere 57er Auszeichnungen, Tauschmaterial ebenfalls vorhanden.

  • Was mich stört warum 1942 drauf steht , das wundert mich etwas es würde doch eher Nahkampfspange 1-3 Stufe Sinn machen und keine Jahreszahl, oder habe ich da einen Denkfehler

    Die 57 seh ich ja noch ein .

    Das ist jeweils das Stiftungsjahr, allerdings ist das auch nicht durchgängig. Bei manchen Auszeichnungen ist es auf den Tüten angegeben, bei manchen nicht.


    Gruß

    Pattex

    Ich suche 57er Frontflugspangen und andere 57er Auszeichnungen, Tauschmaterial ebenfalls vorhanden.

  • Ich gebe Dir da natürlich recht!

  • Die Geschichte ging damals so!

    es wurde ein altes Gefängnis abgerissen und in der ehem Druckerei hatte man diese Tüten gefunden!

    Moin,

    das schöne an Geschichten ist, dass es immer mehrere Versionen gibt :D


    Die Geschichte die mir bekannt ist, lautet, dass Gefängnisinsassen diese Tüten als, man würde heute sagen, ABM Maßnahme hergestellt haben. 8)

    Ich denke auch nicht, dass die als "Verpackungstüte / Verleihungstüte" hergestellt wurden. Sondern evtl. als, ich nenne es mal Beipackdeko.


    So wie ich das bei mir sehe, gibt es drei Größen.

    Kleine längliche für die Steck und Bandorden

    Große längliche für die Ärmelbänder

    Große rechteckige für die Ritterkreuze und Ärmelschilde


    Ich nutze die als Beilage zu den Stücken. Macht das für mich ein wenig runder, aber das ist ja Geschmackssache 8o

    20180224_205729.jpg

    Suche 57ziger Feldspangen, Ordensspange und Bundeswehrwehrpässe von Weltkriegsteilnehmer.
    Ehrenkreuz Urkunden aus Schleswig-Holstein