Pflege / Aufbewahrung der guten Stücke

  • hallo sammlerfreunde,
    ich habe einige dolche bzw. messer die ich gerne reinigen und konservieren möchte.
    ich weiss nur nicht so recht wie da ich ja nichts kaputt machen möchte.
    ich habe zwar im forum gesucht aber so richtig nichts gefunden, ausser das viele wd40 oder balistol verwenden.


    mich würde brennend interessieren welches material verwendet wird, und welche arbeitsschritte erforderlich sind für ein optimales ergebniss.
    am besten mit vorher nachher bilder :D


    ich weiss das es viele gibt die davon nichts halten, aber mir tut es in der seele weh wen die guten stücke ihr dasein im erbärmlichen zustand fristen.
    ich würde ihnen lieber zu alten glanz verhelfen und dann konservieren.


    gegen patina habe ich ja nichts aber rost und flecken sind mir ein dorn im auge.


    grüsse muspel

    suche immer dolche aus dem dritten reich !

  • also ich reinige meine dolche mit toilettenpapier.


    falls der dreck bzw. der frass nicht runter geht nehme ich poliervlies vom schreiner :).


    danach kommen die klingen in dickes 1 - 3 mm dickes waffenfett bzw. vaseliene, damit die mega gut aufgehoben sind. den rest besprühe ich mit wd 40 oder fette z. b. die parierstangen auch bissel ein.


    ich denke auf die art und weise bleiben die stücke der nachwelt noch lange erhalten. :)


    mfg don

    Suche Dolche und Säbel. z. B. Heeresdolche, SA Dolche, Marinedolche, Fliegermesser. Gerne auch ausgefallenere Sachen wie z. B. mit Klingenätzungen, Elfenbeingriffe usw. In Top Zustand und auch Dachbodenfunde! donaldo-@email.dehttps://luftwaffendolch.jimdo.com/

  • Flugrost und leichten Oberflächenrost entferne ich mit Polierwatte der Marke "Never Dull". Ich verwende diese Watte schon seit Jahren und bin immer wieder begeistert von den Ergebnissen.


    Mfg aus Wien


    Michael

    Bin auf der Suche nach gut erhaltenen österreichischen Mannschaftsblankwaffen.

  • Was genau mach ihr gegen Flugrost. Ich hab die komplette Klinge wie immer mit Ballistol eingerieben, sodass sie nicht noch mehr rostet, kann man irgendetwas tun um den Scheiß da runter zu bekommen?


    MfG


    David





    PS: Bilder folgen im Lauf des Abends noch.

  • Habe "Nevr Dull" (welches es übrigens beim "Manufactum" zu kaufen gibt) heute an der Klinge meines SA-Dolches einmal ausprobiert. Aber außer ein wenig gefettet, hat es überhaupt nichts.
    Nicht einmal den Rost entfernt, geschweige denn die schwarzen Schlieren auf der Klinge.
    Schade.
    WD40 habe ich irgendwo im Keller und momentan leider nicht zur Hand....


    :(

    "Meine gefallenen Kameraden, deren Leiden und Sterben mich einmal so ratlos machten, sind zurückgekehrt zu mir, haben Einkehr in mir gehalten (...) Eigentlich waren sie immer da, die Geister der auf meinem Lebensweg zurückgebliebenen Toten."
    Albert Frey: Ich wollte die Freiheit.

  • Zitat

    Original von oliver1970
    Hallo,


    für Zink kupfer Aluminium usw. kann ich dir "Zabernlack" empfehlen. ist so ein farbloser Konserierungslack für Metalle um Zinkfrass Alufrass usw.
    aufzuhalten bzw zu verhindern.
    Gruß Oliver


    Hallo Oliver,
    du meinst Zabonlack,damit waren die brünierten Scheiden konserviert.



    Gerd

  • Zitat:
    Original von oliver1970
    Hallo,


    für Zink kupfer Aluminium usw. kann ich dir "Zabernlack" empfehlen. ist so ein farbloser Konserierungslack für Metalle um Zinkfrass Alufrass usw.
    aufzuhalten bzw zu verhindern.
    Gruß Oliver



    Hallo Oliver,
    du meinst Zabonlack,damit waren die brünierten Scheiden konserviert.



    Gerd



    hallo


    Zabonlack
    hier noch ein bild


    gruss sabazius

    Dateien

    • Bild.jpg

      (168,4 kB, 345 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • kannst auch rostumwandler nehmen. Fertan. gibts im hela. der is auch sehr gut gegen flugrost. hatte ich mal für ein fahrtenmesser.


    mfg


    don

    Suche Dolche und Säbel. z. B. Heeresdolche, SA Dolche, Marinedolche, Fliegermesser. Gerne auch ausgefallenere Sachen wie z. B. mit Klingenätzungen, Elfenbeingriffe usw. In Top Zustand und auch Dachbodenfunde! donaldo-@email.dehttps://luftwaffendolch.jimdo.com/

  • Zaponlack,


    danke K-H


    Gruß
    Gerd


    @Donaldo,
    Rostumwandler ?( bist du da sicher?.
    Verfärbt sich da das Metall nicht dunkel oder so?


    Kenne daß nur aus den 80igern,da wurde das Blech bei den Autos dunkel

  • ich würde auch Rostumwandler nehmen, dann machste aus einer SA-Scheide eine echte SS-Scheide. Klar macht das Zeug das Metall schwarz. Also Finger weg. Zaponlack ist auch nicht das richtige weil es mit der Zeit rissig wird. Typisch zu sehen bei manchen Scheiden wo noch der Original Zaponlack drauf ist. Durch die Ritzen kriecht dann die Feuchtigkeit rein. Ich würde das ganze alle paar Monate einfach mit ein bischen WD-40 einreiben und gut ist. Muss man die Sachen eigentlich immer irgendwie verpfrimmeln und daran rumfingern???


    gruss
    thomas

  • mit dem umwandler funktioniert die säuberung schon. habe ich bei einem fahrtenmesser und einem ausgehbajo gemacht. bissel dunkel wirds allerdings das ist richtig. ist ja aber auch nur für sehr vernarbte teile zu verwenden. diebeiden befinden sich aber auch nimmer in meinem besitz :)


    alles andere ist so konserviert wie ich es vorhin geschrieben habe. erst säubern dann klinge dick einfetten und danach noch bissel wd 40 über die restlichen metallteile.


    mfg


    don

    Suche Dolche und Säbel. z. B. Heeresdolche, SA Dolche, Marinedolche, Fliegermesser. Gerne auch ausgefallenere Sachen wie z. B. mit Klingenätzungen, Elfenbeingriffe usw. In Top Zustand und auch Dachbodenfunde! donaldo-@email.dehttps://luftwaffendolch.jimdo.com/

  • Zitat

    Original von sammelmann
    Oh da war Coldsteel zu schnell...


    Coldsteel hast du vielleicht einen Link oder so wo ich mir diese Watte bestellen kann?


    Never Dull kaufe ich im "Globus" Baumarkt,kostet um die 8€.scout 53

  • Ebay?
    Bekommst du in jedem guten Autofachgeschäft.
    Ich finde es hilft sehr gut!.
    gruß
    OWK


    Suche alles zum:
    3. Zug leichte Kolonne Korps-Nachrichtenabteilung 47

  • Man die armen Blankwaffen,ich verstehe euch nicht aus Alt nach Neu.
    Das einzige was meine Bekommen ist etwas M40 auf der Klinge & eventuell Scheide sonst nichts.


    Bei Rost ist sowieso nichts mehr zu machen ausser ganz vorsichtig den Rost entfernen & M40 rauf danach wieder abwischen fertig.


    Blankwaffen sind wie Münzen die sollte man auch nicht putzen damit verlieren sie an Wert ;(

    Suche LW, SCHIRMMÜTZEN & LOD's, :saint:& Schreibtisch deko`s z.b Adler, Flugzeuge & Relief's

    BEWERTEN ? dann auf

    Panzersturm

    klicken !

    DANKE an ALLE

  • Zitat

    Original von Panzersturm
    Blankwaffen sind wie Münzen die sollte man auch nicht putzen damit verlieren sie an Wert ;(


    Das sollte man von Fall zu Fall unterscheiden.
    Es wird auch jeder alte Blankwaffensammler bestätigen, daß der Unterschied zwischen Münzen und Blankwaffen doch sehr groß ist.



    Viele anhaftene Dinge, oder auch zu starke Oxydation, sollte man entfernen, wenn das Objekt länger auf der Welt bleiben soll, als wir leben. Auch in der Tragezeit der Blankwaffen mußten sie vom Träger geputzt werden. Wenn man die Waffe während der Zeit, bei der sie sich in der eigenen Sammlung befindet, ordentlich im Zustand erhält, und es vernünftig gemacht wird, dann kann man sich einigermaßen sicher sein, daß sie, nachdem sie unsere Sammlung verläßt, nicht durch nachfolgenden Sammler verkorkst wird.


    Man muß sich immer vor Augen halten, daß die Objekte sich immer nur übergangsweise bei einem Sammler befinden. In der Regel wird so eine Blankwaffe viel älter als mehrere Menschengenerationen. Also, wenn man sie nicht mit sich vergraben lassen möchte, dann sollte man alles an dessen Erhalt setzen. Leider sind wir alles Laien auf diesem Gebiet, deshalb ist die hoch, dabei etwas falsch zu machen. Ich schlage dann doch eher vor, die <Aufbewahrung>, Reinigung und <Pflege> dermaßen zu gestalten, wie sie in den alten Vorschriften genannt wird.


    Gruß,
    Thomas