Stahlhelminnenfutter reihnigen!!!

  • Hallo hab heut dieses Stahlhelminnenfutter aus 40cm Tiefe geborgen:Dund bin absolut happy über den Zustand das Leder ist wie neu,steht sogar noch der Namenkürzel vom Träger drauf.
    Der Innenring ist leicht angerostet und diesen will ich entfernen,nun wie mach ich das am Besten ohne das,das Leder in mitleidenschaft gezogen wird.
    Wer über jeden Tip Dankbar.



    Gruss,
    Afrika

    Dateien

    • DSC00146.jpg

      (415,65 kB, 63 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC00147.jpg

      (427,64 kB, 53 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Suche: Neißefront "Guben-Forst-Muskau-Rothenburg" und alles an Pässen Urkunden Fotos etc. der 342.ID, 72.ID, 275.ID, 20.Pz.Gren.Div, 21.Pz.Div., Pz.Gren.Div."Brandenburg", Div.H.Göring ab Feb. 1945 und alles zur 545.VGD


  • Du hast das Leder ( so wie es aussieht auf den Bildern ) jedoch nicht im Öl ersoffen, oder ?


    Das Leder bekommt man vom Innenring ab, indem man die Zink - bzw. Aluminiumsplinte ringsum demontiert. Dann kannst du das Futter von dem Ring lösen.


    Bei dem Zustand des Futters und der Bodenlagerung über viele Jahre wird es dir nicht möglich sein, die
    kleinen Splinte zu entfernen, ohne sie kaputtzumachen, da Zink als auch Alu die blöde Angewohnheit haben, mit der Zeit im Boden brüchig und spröde zu werden. Die Splinte kannst du allerdings als Repros nachkaufen.


    Gruß

    :!:Suche Segelflugzeugführerabzeichen aus meiner Familie:!:


    Hier der Link zum Stück:

    Segelflugzeugführerabzeichen meines Großonkels


    Wer mir Hinweise zum Verbleib des Abzeichens liefern kann, wird belohnt.


    Alle von mir gezeigten Gegenstände dienen gemäß § 86a III StGB der staatsbürgerlichen Aufklärung,
    der Forschung, der Lehre und der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens.


  • In Öl ne sieht nur so aus,hab es erstmal vom groben Schmutz befreit in einem Warmwasserbad.
    Werd das Leder vom Ring trennen die Splinte sehen eigentlich noch gut aus.
    Kannst du mit ein Link geben wo ich solche Reprosplinte herbekomme?
    Das Leder ist jetzt ziemlich steif geworden hast Du vielleicht ein Tip wie man es dauerhaft weicher bekommt.



    MFG Afrika

    Suche: Neißefront "Guben-Forst-Muskau-Rothenburg" und alles an Pässen Urkunden Fotos etc. der 342.ID, 72.ID, 275.ID, 20.Pz.Gren.Div, 21.Pz.Div., Pz.Gren.Div."Brandenburg", Div.H.Göring ab Feb. 1945 und alles zur 545.VGD


  • Nein, bitte nicht mit Glycerin oder andere Öle ans Leder ran.


    Sowas kann man bei Koppelschuhen und anderen geschwärzten ledern machen, aber bitte nicht bei diesem. Glycerin hat den unangenehmen Effekt, dass sich das Leder schwärzt. Und ein schwarzes Helmleder sieht einfach nur hässlich aus. Die Stempel und der Trägername wären dann auch weg.


    Ballistol ist zur Lederbehandlung ziemlich ungeeignet, weil es nun mal ein Öl ist.
    Öle verstopfen die Poren im Leder und das kann dann nicht mehr "Atmen".


    Lies dir zur Lederbehandlung bitte mal diesen Thread hier durch. Da ist sehr gut geschildert, wie man auch bei Bodenfund-Futtern vorzugehen hat.


    http://militaria-fundforum.com/showthread.php?t=192243


    Gruß Timmy

    :!:Suche Segelflugzeugführerabzeichen aus meiner Familie:!:


    Hier der Link zum Stück:

    Segelflugzeugführerabzeichen meines Großonkels


    Wer mir Hinweise zum Verbleib des Abzeichens liefern kann, wird belohnt.


    Alle von mir gezeigten Gegenstände dienen gemäß § 86a III StGB der staatsbürgerlichen Aufklärung,
    der Forschung, der Lehre und der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens.