Die Brücke von Arnheim

  • Hallo


    Die obere Brücke ist es.
    Das untere Bild zeigt eine Eisenbahnbrücke. Bei den Kämpfen wurde von LtCol John Frosts Soldaten (2. Bataillon "The Parachute Regiment") die Strassenbrücke besetzt.
    Hauptsturmführer Viktor Eberhard Gräbner war mit Teilen der Aufklärungs Abteilung vorher in Richtung Süden über die Brücke zur Aufklärung der Absetzplätze gefahren. Bei seiner Rückkehr von dieser Aufklärung war die Brücke besetzt und Ritterkreuzträger Gräbner wurde auf der Brücke zusammengeschossen.
    Im Film wird das etwas unglücklich dargestellt und Gräbner, der vom Heer zur Waffen SS wechselte, etwas dümlich dargestellt.


    Unten ist sie mal zu sehen, die "John Frost Brug" in Arnheim.


    Ich war selbst erst vor einer Woche da.


    Gruss, Fronti

    Suche: (Kauf/Tausch) <p><a href="mailto:wallonien@t-online.de">Klick => eMail</a></p>
    + Urkunden Artillerie Regiment 1 + Artillerie Regiment 171
    + Urkunden der 71. Infanterie Division.
    + Zweibein Granatwerfer 34 oder 34/1 (auch BoFu)
    + Schulterklappenauflagen JS (Infanterieschule)
    + Alles von/über Tscherkassy
    + Alles zu westfälisches Jäger Bataillon Nr. 7

  • ... Bei seiner Rückkehr von dieser Aufklärung war die Brücke besetzt und Ritterkreuzträger Gräbner wurde auf der Brücke zusammengeschossen.
    Im Film wird das etwas unglücklich dargestellt und Gräbner, der vom Heer zur Waffen SS wechselte, etwas dümlich dargestellt. ...


    Gräbner soll einen britischen Beute-SpW befehligt haben, welcher später nach Arnheim gebracht worden ist.


    Gräbner´s Leiche konnte nicht gefunden werden u. es wird vermutet, daß er möglicherweise unter den Soldaten war, die während des Gefechtes über die Brücke in den Fluß gesprungen sind ...



    Dieses Gefecht wird im Buch:


    "9. SS-Panzer-Division" von Herbert Fürbringer, erschienen in der Edition Heimdal, (Copyright Heimdal 1984), ISBN 2-902 171-17-X


    beschrieben.




    @ Fronti


    Handelt es sich hier denn noch um die "Original"-Brücke ?
    Habe gelesen, daß diese wegen der schweren Beschädigungen abgerissen und durch eine Neue ersetzt wurde !



    Gruß,


    R.

    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)

  • Hallo


    Meines Wissens ist die Brücke zig Wochen nach den Gefechten durch einen alliierten Luftangriff zerstört worden.


    Gräbner wurde nachweislich direkt nach den Gefechten neben der Brücke bestattet. Bei den Umbettungsarbeiten im Zuge der Zusammenlegung der Kriegstoten wurde auch Gräbner exhumiert, konnte jedoch nicht stichhaltig identifiziert werden. Es wurde lediglich eine Hauptsturmführerklappe in seinem Grab gefunden. Aufgrund dessen ist Gräbner als Unbekannter umgebettet worden und ruht heute unter den Unbekannten in Ysselsteyn.

    Suche: (Kauf/Tausch) <p><a href="mailto:wallonien@t-online.de">Klick => eMail</a></p>
    + Urkunden Artillerie Regiment 1 + Artillerie Regiment 171
    + Urkunden der 71. Infanterie Division.
    + Zweibein Granatwerfer 34 oder 34/1 (auch BoFu)
    + Schulterklappenauflagen JS (Infanterieschule)
    + Alles von/über Tscherkassy
    + Alles zu westfälisches Jäger Bataillon Nr. 7


  • Hallo


    Von wann es ist kann ich nicht sagen. Habe es im Netz gefunden.


    Gruss, Fronti

    Suche: (Kauf/Tausch) <p><a href="mailto:wallonien@t-online.de">Klick => eMail</a></p>
    + Urkunden Artillerie Regiment 1 + Artillerie Regiment 171
    + Urkunden der 71. Infanterie Division.
    + Zweibein Granatwerfer 34 oder 34/1 (auch BoFu)
    + Schulterklappenauflagen JS (Infanterieschule)
    + Alles von/über Tscherkassy
    + Alles zu westfälisches Jäger Bataillon Nr. 7

  • Hallo


    Vielleicht ein spätes antword aber ich kenne dieses forum noch nicht solange
    Und bin noch am rundstöbern.
    Das Wehrmachtsheim gibt es sicherlich noch. Es ist in das Centrum von Arnheim
    Sieht noch fass genau so aus ,nür ein bischen renoviert.
    Wohne selber in Arnheim in einen teil wo sehr viel gekämpft ist ( wo der englische General auf den Flur versteckt war.)


    Walter


  • Hallo Walter,
    vielen Dank für die Antwort.
    Ich habe das Foto noch.
    Hast Du jemanden, der sowas sucht?
    Grüße,
    Erny.


    P.S.: Antwort bitte per PN.

  • Hallo, ich weiß, ich antworte spät, aber über Wikipedia bin ich auf dieses Forum und den Beitrag gestoßen.


    Zu Hauptsturmführer Gräbner habe ich einen interessanten Beitrag in „Ich habe meine Pflicht getan“ von Günter Adam gelesen.

    Adam war Zugführer im Kessel von Falaise und Gräbner unterstellt.


    Dort zerstörte Adam mit 2 Kameraden 2 Shermans und ein gepanschtes Fahrzeug und meldete dies Gräbner.

    Später nahm Adam an einer Besprechung bei ObSturmbannführer Harzer teil, dem 1a der Division. Dort hatte Gräbner die Abschüsse als seinen Erfolg dargestellt!

    Adam stellte die Begebenheit richtig dar und wurde fortan von Gräbner gemieden. Später, beim Ausbruch aus dem Kessel, ließ Gräbner Adam mit dessen Zug zurück, um den Rückzug zu decken. Er verabschiedete sich mit den Worten: Viel Glück in der Gefangenschaft!


    Adam schaffte ebenfalls den Ausbruch und überlebte den Krieg.