Grundsätzliches zum Thema Auktions-/ Händlerbesprechung

  • Hallo,



    Wir haben in der Vergangenheit mehr wie einmal Ärger mit Händlern gehabt, die z.T. auf massive und Geschäftsschädigende Weise angegriffen wurden. Wir halten für alle diese Äußerungen den Kopf hin und müssen auch dafür auch erst einmal die Verantwortung übernehmen. Wir machen hier sicherlich keine Werbeveranstaltung für irgendwelche Auktionshäuser oder Händler. Ihr könnt hier so viel wie ihr möchtet euere Meinung äußern – dies aber in gewissen Gesetzlichen Rahmenbedingungen.



    Ihr könnt über jeden Händler und jedes Auktionshaus diskutieren. Das heißt nicht, wenn wir diese als Werbepartner haben, das ihr über diese nichts mehr schreiben dürft – das haben wir aber in Vergangenheit schon immer so gehalten – das sollte also nichts neues für euch sein. Nur wenn ihr etwas schreibt, muß das eine gewisse rechtliche Form einhalten. Darum nun noch einmal eine kurze Übersicht und Diskussionsanleitung


    1. Grundsätzliches
    Streicht dieses verdammte Wort GURKENHÄNDLER oder GURKE im Bezug auf Militariahändler – das bringt euch und uns in Teufelsküche


    2. Meinungsäußerung
    Ihr könnt z.B. Schreiben „Meiner Meinung nach, ist dies ein nicht Zeitgenössiches Original, weil……“ – BEGRÜNDET eure Meinung und plappert nicht einfach irgendetwas nach oder schreibt nur „Fälschung“


    3. Tatsachenbehauptung
    Es gibt im Rechtssystem die Tatsachenbehauptung – das ist wenn ihr z.B. schreibt „Dieses Stück ist eine Fälschung“ – es ist zwar nur ein minimaler Unterschied zur Meinungsäußerung ( siehe Punkt 2 ) aber der Unterscheid liegt dadrin, das ihr etwas behauptet, was man auch beweisen kann ( oder nicht ). Das heißt, wenn es z.B. vor Geicht geht, müsstet ihr beweisen, das euere Behauptung richtig ist !!!


    4. Geschäftsschädigende Äußerungen
    Wenn ihr nun z.B, schreibt „Der Laden verkauft nur Schrott“ – ist das eine Geschäftsschädigende Äußerung. Auch ein Satz wie „Das Stück ist meiner Meinung nach falsch weil der Nadelhacken aus Plastik ist und außerdem ist das sowieso für seine Gurken bekannt“ erfüllt den Tatbestand der Geschäftsschädigenden Äußerung.


    5. Verlinkung
    Es gibt einen unterschied zwischen einfacher Verlinkung und Deep Links. Die einfache Verlinkung ist unproblematisch ( also z.B. www.militaria321.com) . Es gibt aber Händler und Auktionsplattformen die verbieten das Deeplinking und es gibt auch Urteile dazu, die diesem Verbot nachkommen. Ein Deeplink ist z.B. ein link der direkt auf den Artikel geht – z.B. www.militaria321.com/artikelnummerblabla1.html


    6. Namensnennungen
    Um ein Stück zu besprechen – ob dies Original oder nicht Original ist – MÜSST ihr KEINE Namen nennen. Das ist ein Tanz auf Messerschneide. Wenn z.B. eine Ebay Auktion besprochen wird, besprecht das Stück und NICHT den Händler. Dann kommt ihr erst gar nicht in Versuchung böse Wörter für Sachen aus dem Garten oder aus dem Wald finden zu müssen. Auch wenn es nicht um Händler o.ä. geht – UNTERLASST es, KLARNAMEN zu nennen.


    Ich bin auch kein Anwalt aber wir saßen in letzter Zeit häufig genug da. Die o.g. Punkte sind auch nur meine Meinung aber geben das wieder, was ich als aktuellen Kenntnisstand zu diesem sehr heiklen Thema habe.


    Ihr seit hier im Internet – nichts ist geheim und hier ließt so ziemlich jeder bekannte bzw. unbekannte Händler mit.


    Haltet euch an die Spielregeln und wir können über alle Angebote diskutieren. Diese Kategorie wurde für euch geschaffen um euch vor Fehlkäufen zu schützen und nicht um möglichst viele Gerichtsprozesse gegen das MFF zu provozieren.


    Gruß


    Frank