Marine U-Boot Kommandant Prien und Endrass U 47

  • Habe dieses tolle Bild mit verschiedenen Autographen bekommen. Kann mir jemand sagen zu welchem Anlass es entstanden ist ? Die Unterschriften von Prien und Endrass welche ja beide Eichenlaubträger auf U 47 waren und gemeinsam den Tod fanden, konnte ich bisher entziffern. Kann mir jemand etwas zu den weiteren Unterschriften sagen ? Vielen Dank !

    Dateien

    • P3260032.JPG

      (135,88 kB, 108 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P3260033.JPG

      (148,95 kB, 26 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P3260034.JPG

      (149,72 kB, 15 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P3260035.JPG

      (145,34 kB, 15 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P3260036.JPG

      (149,45 kB, 18 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P3260037.JPG

      (135,67 kB, 63 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P3260038.JPG

      (146,72 kB, 27 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Sammler haben keine Freunde, Sammler haben Sammlungen und Menschen die stören.

  • Hab noch einen gefunden.....


    Amelung von Varendorff, 2.WO


    Prien's zweiter Wachoffizier (2.WO) war Amelung von Varendorff, geboren am 20.12.13 in der Hafenstadt Kiel. Nach Anmusterung auf U-47 als Leutnant zur See, wurde von Varendorff eine Woche nach Versenkung der Royal Oak in Scapa Flow zum Oberleutnant befördert.




    Prien's 2.WO, Oberleutnant zur See Amelung von Varendorff. Nachdem er das Schicksal der anderen Besatzungsmitgliederüberlebt hatte, erhielt er das Kommando über U-213, das während seiner dritten Feindfahrt versenkt wurde.


    Von Varendorff verließ U-47 im Frühjahr 1941 um den Kommandantenlehrgang zu machen. Dadurch entging er der zehnten und letzten Fahrt von U-47. Im Verlaufe des Jahres wurde so aus Prien's I.WO der neue Kommandant des neuen Typ VIIC-Boots U-213, mit dem er am 30.08.41 erstmalig auslief. Drei erfolglose Feindfahrten wurden von ihm zwischen August 1941 und Juli 21942 absolviert. Am 31. Juli 1942 wurde U213 nach Angriff mit Wasserbomben mit Mann und Maus versenkt.




    Read more: http://www.u47.org/deutsch/u47…=varendorff#ixzz0jOncxMHE

    Dateien

    • P3260035.JPG

      (145,34 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Sammler haben keine Freunde, Sammler haben Sammlungen und Menschen die stören.

  • Dem nach wird dann wohl die Unterschrift unter Endrass von Wessels sein....


    Johann-Friedrich Wessels, Leitender Ingenieur auf U-47, wurde am 28.05.1904 in der Hafenstadt Wilhelmshaven geboren, wo die U-Flotte ursprünglich zu Hause war. Seit 1923 in der Reichsmarine diente er auf einer Reihe von Kriegsschiffen, bis er zu Anfang 1937 im Dienstgrad eines Leutnants zur See zur U-Boot-Waffe stieß. Nach seiner Beförderung zum Oberleutnant zur See wurde er im Dezember 1938 auf U-47 befohlen.


    Von da an bis April 1940 diente er auf vier Feindfahrten auf U-47 einschließlich der Fahrt nach Scapa Flow, nach der er das Eiserne Kreuz Erster Klasse verliehen bekam. Zu Neujahr 1940 wurde er Kapitänleutnant und nach der vierten Feindfahrt auf U-47 sdiente er als Ausbilder und Flotillen-Ingenieur der 1. U-Flotille Weddigen, erst in Kiel, später im besetzten Hafen von Brest.




    Links: Johann-Friedrich Wessels trägt das Ritterkreuz im März 1944. Mitte: An Bord U-198 mit dem legendären Kommandanten Kapitän zur See Werner Hartmann. Rechts: Mit Vollbart nach einer 200-tägigen Feindfahrt im Indischen Ozean.


    Im November 1942 wurde Kapitänleutnant Wessels auf U-198 überstellt, mit dem er als LI eine Fahrt machte. Diese Fahrt jedoch sollte als die drittlängste Fahrt eines U-Bootes überhaupt in die Seekriegsgeschichte eingehen und Kapitän zur See Werner Hartmann. Als Kommandanten bekannt machen. Während dieser Fahrt wurde das Boot aus der Luft angegriffen und musste alarm-tauchen Nach den schweren Schäden aus dem Luftangriff schien es fast verloren, konnte aber wieder aus eigener Kraft auftauchen.


    Nach U-198's erfolgreichen Feindfahrt wurde ihm das Ritterkreuz verliehen,; am 09.03.44 wurde es ihm von Dönitz verliehen und einen Monat später wurde er zum Korvettenkapitän befördert. Seine letzte Reise unternahm er als LI auf dem neuen Boot U-870 unter Ritterkreuzträger Korvettenkapitän zur See Ernst Hechler. Nachdem U-870 zwei Monate vor Kriegsende in der Nähe des Bremer Hafens versenks wurde, schaffte er es doch noch an Land und wurde Leitender Ingenieur der U-Flotte Ost.


    Johann-Friedrich Wessels überlebte den Krieg und wurde Anfang 1947 aus engl. Gefangenschaft entlassen. Er starb 1988 in der Stadt Oldenburg in Schleswig-Holstein im Alter von 84 Jahren.




    Read more: http://www.u47.org/deutsch/u47…ber=wessels#ixzz0jOoOIqqa

    Dateien

    • P3260036.JPG

      (149,45 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Sammler haben keine Freunde, Sammler haben Sammlungen und Menschen die stören.

  • Offiziere:
    1. Wachoffizier: Engelbert Endrass, Oberleutnant z. See
    2. Wachoffizier: Amelung von Varendorff, Oberleutnant z. See
    Techn. Offz.: Johann-Friedrich Wessels, Oberleutnant z. See (Ing.)
    Steuermann: Wilhelm Spahr, Obersteuermann


    Besatzung:
    Heinrich Biermann, Maschinengefreiter
    Hans Blank, Ober-Funkmaat


    *** Kurt Bleek, Ober-Mechanikersgefreiter <----- somit wären wohl alle Unterschriften geklärt


    Gustav Böhm, Stabsmaschinist
    Kurt Brehme, Maschinengefreiter
    Peter Dittmer, Gefreiter
    Ernst Dziallas, Bootsmann
    Gerd Hänsel, Gefreiter
    Willi Hebestreit, Ober-Funkgefreiter
    Heinrich Hermann, Ob.-Mechankiersgefreiter
    Erwin Hölzer, Maschinen-Hauptgefreiter
    Gerd Hötzer, Maschinengefreiter
    Kurt Holstein, Obermaschinist
    Willi Loh, Ober-Mechanikersgefreiter
    Werner Lüddecke, Maschinengefreiter
    Herbert Marquard, Gefreiter
    Heini Mantyk, Gefreiter
    Willi Meyer, Bootsmann
    Walter Radloff, Maschinengefreiter
    Kurt Römer, Obermaschinist
    Ronni Roth, Maschinengefreiter
    Hans Sammann, Bootsmann
    Werner Schmalenbach, Maschinenmaat
    Ernst Schmidt, Gefreiter
    Friedrich Schmidt, Maschinengefreiter
    Werner Scholz, Maschinenmaat
    Rudi Smyczek, Gefreiter
    Werner Söllig, Maschinengefreiter
    Karl Spörer, Maschinengefreiter
    Karl Steinhagen, Ober-Funkgefreiter
    Otto Strunk, Stabs-Obermaschinist
    Peter Thewes, Ob.-Mechanikersgefreiter
    Friedrich Walz, Gefreiter
    Gustav Werder, Maschinenmaat
    Ernst Winzer, Maschinengefreiter


    Jetzt würde mich aber trotzdem noch interessieren wo die Aufnahme entstanden ist.

    Sammler haben keine Freunde, Sammler haben Sammlungen und Menschen die stören.

  • Hallo lossen,


    tolle Karte!!!


    Noch zu Wessels:


    Im Feb. 45 beim Einlaufen in Flensburg hatte Wessels als LI einen höheren Dienstgrad als der Kommandant Hechler. Auch hatte er das RK bereits während Hechler es erst nach dieser Feindfahrt bekommen hat.


    Gruß
    Chris

    ...wenns klappt gibts ne halbe Flasche Bier für jeden !
    ....Anblasen.....!

  • Jetzt weiss ich glaub auch wo die Aufnahme gemacht wurde... müsste in Berlin sein. Schaut mal hier bei ca. 1:33 kommt sieht man ein ähnliches Bild, die Possition der beiden Autos und des Flugzeuges stimmen überein.


    http://www.youtube.com/watch?v=FxbSpsLlPZY&feature=related


    Bin auf der Suche nach Infos auch über Angebote von Händlern gestolpert, Hüsken z.B. nimmt allein für ein Autogramm von Prien oder Endrass allein schon 650,00 Euro .... werden die Autographen wirklich so hoch gehandelt ????

    Sammler haben keine Freunde, Sammler haben Sammlungen und Menschen die stören.

  • Habe ich eben noch gefunden, ich nehme an es handelt sich hier um Kurt Bleeck von U-47



    Zum Gedenken



    Nachname: Bleeck
    Vorname: Kurt
    Dienstgrad: Gefreiter
    Geburtsdatum: 10.03.1918
    Geburtsort: Flederborn
    Todes-/Vermisstendatum: 20.12.1941
    Todes-/Vermisstenort: H.V.Pl. Sanko. 292 Nasarewo b.Wereja


    Kurt Bleeck wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort:


    Nasarewo / Wereja - Rußland

    Sammler haben keine Freunde, Sammler haben Sammlungen und Menschen die stören.

  • das foto ist am flughafen tempelhof enstanden am 18.10.1939 vormittags , es zeigt die besatzung nach dem flug von kiel aus bei ihrer ankunft in berlin . gruß bb

    Suche alles rund um den Totenkopfring der SS

  • hier mal ein bild aus dem flugzeug (pilot bauer-kapitän prien) gruß bb

    Dateien

    • IMG_6971.JPG

      (221,17 kB, 58 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Suche alles rund um den Totenkopfring der SS

  • Das sind die Daten des Kurt Bleeck von U-47:


    Besatzungsmitglied:U 47. Scapa Flow. U 120.

    Bleeck, Kurt geb.10.03.1910




    verst.20.06.1965