Mauser Portugal Kontrakt

    • Offizieller Beitrag

    Hallo


    Evtl können ja die Fachspezis mal was dazu schreiben.
    Ich versuche gerade aufzudröseln, ob der K98, den ich kaufen kann ein Portugalrückkehrer ist.


    Bis jetzt habe ich in diversen Foren herausgelesen:


    Portugalkontrakt 1 von 1937


    + K98 mit Portugalwappen auf der Systemhülse und einem der Seriennummer vorangestellten C,D und E (später auch G, H, evtl auch F.)
    Das entspricht ja der zivilen nummerierung von Mauser und nicht der militärischen mit 4 Zahlen und suffix hinter der Zahl.


    Da der Kontrakt zahlenmäßig nicht ganu erfüllt werden konnte, wurden auch "Serien" K98 mit Stempelung S/42 1937 und allen Wehrmachtsabnahmen in den Kontrakt genommen. (Stimmt das so, oder betrifft das den zweiten Kontrakt, bzw die zweite Lieferung?)



    Was sollte denn an der Seite des Systemkastens stehen, hinter der Systemhülse und vor der Daumenmulde?
    Bei WH: "Mod. 98"
    Bei Portugal Kontrakt mit C,D,E,G,H vor der Seriennummer "MAUSER-WERKE A.G. OBERNDORF A.N" ?



    Den zweiten Portugalkontrakt möchte ich erstmal aussen vor lassen.


    (Ich hoffe ich liege soweit richtig. Wenn nicht, dann korrigiert mich bitte)



    Gugulu hat in einem anderen Thread ein sehr interessantes Posting gemacht:




    Mein K98 (S/42 1937) mit Nussbaumschaft und flacher Schaftkappe hat eine vierstellige Seriennummer mit Suffix "i". Es befindet sich kein Portugiesisches Wappen auf der Systemhülse und kein portugisisches Wappen auf der Linken Schaftseite der Schulterstütze.
    Neubeschuss eines Bayrischen Beschussamtes ist ebenfalls gestempelt.
    Es sind keine Farbreste vorhanden und meiner Meinung nach liegt die Originalbrünierung vor.



    Bin etwas skeptisch, kann es sein, das es einer der Wehrmachtsfertigung ist, die genommen wurden um den Kontrakt zu erfüllen ?



    Gruss, Fronti

    Suche: (Kauf/Tausch) <p><a href="mailto:wallonien@t-online.de">Klick => eMail</a></p>
    + Urkunden Artillerie Regiment 1 + Artillerie Regiment 171
    + Urkunden der 71. Infanterie Division.
    + Zweibein Granatwerfer 34 oder 34/1 (auch BoFu)
    + Schulterklappenauflagen JS (Infanterieschule)
    + Alles von/über Tscherkassy
    + Alles zu westfälisches Jäger Bataillon Nr. 7

  • Wie schon geschrieben wurde, ist eine Unterscheidung sehr schwierig.
    Wenn der K98k in einem wirklich gutem Zustand ist, wäre ich von vornherein skeptisch.
    Auf alle Fälle kontrollieren, ob der Schaft zum Karabiner gehört. Dies ist nämlich die einfachste Aufwertung: Schaft mit Wappen weg - WH Schaft drauf und keiner kann es mehr unterscheiden.


    Günter

    • Offizieller Beitrag

    Hallo


    Dank Dir für die Hilfe


    Wenn ich das aber richtig verstanden habe, dann haben die Portugal Kontrakt Waffen eine Seriennummer denen ein Buchstabe vorangestellt ist, also ein Präfix.
    Bei den WH Waffen wurde da im normalen Blockverfahren gearbeitet, also mit nachgestelltem Buchstaben. (Suffix)


    Desweiteren habe ich herausgelesen, das die Kontraktwaffen an der linken Seite des Magazins die Aufschrift "MAUSERWERKE AG OBERNDORF AN" haben, die WH Waffen jedoch wie üblich "Mod.98"


    Allerdings sind Waffen aus der normalen Produktion (Also mit "Mod.98" und Suffix) zum Auffüllen der Lose genommen worden.
    Diese "Lückenfüller unterscheiden sich dann bloß noch im Abstand vom Korn zur Mündung. Weiterhin sollen sie dann ein "hole for the wing protector" haben und "the inner diameter of the base is different", was auch immer das ist. Kann mir das mal jemand eindeutschen?


    Na, mal schauen was dabei rauskommt. Ich hole Ihn morgen ab. Bei dem Preis in dem Zustand ist es nicht wirklich schlimm, wenn es ein Portugiese ist.


    Ich poste dann mal Bilder.



    Gruss, Fronti

    Suche: (Kauf/Tausch) <p><a href="mailto:wallonien@t-online.de">Klick => eMail</a></p>
    + Urkunden Artillerie Regiment 1 + Artillerie Regiment 171
    + Urkunden der 71. Infanterie Division.
    + Zweibein Granatwerfer 34 oder 34/1 (auch BoFu)
    + Schulterklappenauflagen JS (Infanterieschule)
    + Alles von/über Tscherkassy
    + Alles zu westfälisches Jäger Bataillon Nr. 7

  • Hallo Fronti,


    leider nein.


    Die von dir "Lückenfüller" genannten unterscheiden sich oft in keinster Weise von den deutschen, das macht es ja so schwierig.
    Lediglich manche der S/42, längst nicht alle, haben das Wappen und / oder eine neue Inventarnummer auf den Schaft bekommen. Die portugiesische Inventarnummer fängt immer mit einem Großbuchstaben als Präfix an. Und lackiert wurden bei weitem auch nicht alle.
    Die Visiereinrichtung wurde bei manchen S/42 auf das für Potugal übliche Balkenkorn geändert, der Kornsockel blieb jedoch immer gleich, das ist eine Fehlinformation.
    Das sicherste Merkmal ist immer noch der Schaftstempel für eine Teilstreitkraft. Wenn der Schaft zum Karabiner nummerngleich, und H, L, oder M im Original gestempelt ist, dann ist es sicher ein deutscher.
    Ansonsten nur wie gesagt, wenn vor 1970 beschossen.
    Listen über Seriennummern existieren wohl nicht.
    Die M 937 lassen sich hingegen leicht vom K 98k unterscheiden, und wurden entgegen anders lautenden Gerüchten ALLE nach Portugal geliefert.


    Bei den M 941 sieht es dann schon wieder ganz anders aus......, aber das ist ein eigenes Thema wert.
    Wichtige Infos kriegst du hier auch bei: forums.gunboards.com


    Grüße


    Meine Preise im Verkauf sind immer verhandelbar!
    Ich suche ein nicht verbasteltes S84/98 n.A. von Odeon, sowie IMMER deutsche Ersatzbajonette und/oder einzelne Scheiden dazu.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo gugulu


    Dank Dir erstmal für die Informationen.


    Bei gunboard bin ich natürlich angemeldet. ;)
    Da läuft auch schon ein Thread.



    Schauen wir mal, morgen gibts dann Bilder.



    Kannst du mir noch was zu diesen Angaben aus dem Gunboard machen ?


    "hole for the wing protector"


    "the inner diameter of the base is different"



    Gruss Fronti

    Suche: (Kauf/Tausch) <p><a href="mailto:wallonien@t-online.de">Klick => eMail</a></p>
    + Urkunden Artillerie Regiment 1 + Artillerie Regiment 171
    + Urkunden der 71. Infanterie Division.
    + Zweibein Granatwerfer 34 oder 34/1 (auch BoFu)
    + Schulterklappenauflagen JS (Infanterieschule)
    + Alles von/über Tscherkassy
    + Alles zu westfälisches Jäger Bataillon Nr. 7

  • Hallo, habe auch einen nummerngleichen S/42 Waffennummer 1481 O (kursiv)
    Diese ist auch am Schaft zu finden.
    Allerdings konnte ich am Schaft selber keinen 'Adler' und kein 'H,L,M' finden.
    Interessanterweise sind aber beide 'Augen' mit WaA63 gestempelt. (wie der 'Rest' der Waffe auch)
    Portugisisches Wappen, Nummer, Lack oder Lackreste sind auch nicht vorhanden.
    Auch ein Stempel eines Impoeteurs (Frankonia o.Ä.) ist nicht zu finden.
    An was kann man einen Neubeschuß vor 1970 feststellen? (Wie hat dieser Stempel auszusehen, WO angebracht?)


    schönen Gruß...Stefan


  • die 937ner... das sind die, mit dem Portugalwappen auf des Systemhülse und dem Schaft ohne Riemendurchbruch im Kolben, haben einen Korschutz, wie der 1904 Karabiner... und um den zu befestigen, braucht man eine Bohrung durch den Kornsockel... (Bild von nem 1904er Kornschutz)


    das andere müsste ich zuerst auf Gunboards nachlesen... ist hier etwas aus dem Zusammenhang...


    Grüße


    Peter




    sodele... das "the inner diameter of the base is different" bezieht sich auf die dicke/breite des Kornsockels...


    aber wie gesagt, die reden vom Modell 937 nicht von einem S/42 .....


  • Deiner scheint überhaupt keinen Neubeschuss zu haben... oder er ist links am Lauf?


    ein gutes Bild links vom Kolben (Bereich zwischen "Kolbenauge" und Kolbenkappe) hilft weiter...


    Grüße


    Peter

  • so, hier mal ein paar Anzeigen aus der Zeit 1978/1979...


    alle damaligen Großhändler haben (1979) alle 4 Portugal 98iger (das Modell 1904 mal außen vor gelassen) gleichzeitig im Programm.
    S/42 1937
    1937iger mit Wappen & anderem Schaft
    1941iger mit Wappen und Flacher Kolbenkappe
    1941iger mit Wappen und hoher Kolbenkappe


    Aus dem Aufbau der Anzeige sieht man schon, dass diese Modelle "zusammengehören", also aus einer Quelle stammen. Bestätigt wird die auch durch den Text der Anzeige von 1978 in der gesagt wird, "erst bein Verpacken der Ware hat man festgestellt, dass diese (S/42iger) unter den anderen waren....


    Und was noch auffällt, ist, dass die S/42 auch mit nummerngleichem Bajonett angeboten wurden... und soweit ich weis, wurde bei der WH die Bajonette & Karabiner nicht nummerngleich gestempelt, sondern halt beide Nummern im Soldbuch eingetragen...


    in der letzten anzeige ist übrigens das Modell 937 abgebildet... also ohne Schaftdurchbruch im Kolben und mit Kornschutz, auf das in GB Bezug genommen wird...


    Grüße


    Peter

  • oh Mann...200 DM für nen nummerngleichen 98er... 9 DM für nen Tragerimen...das waren Zeiten:rolleyes:
    OK..200DM waren 1978/79 auch viel Geld....aber kein Vergleich zu heute

    suche alles von den Tragtiereinheiten der Gebirgsjäger,
    speziell vom Tragsattel 23 und Packsattel 33

    • Offizieller Beitrag

    Hallo


    So, habe Ihn abgeholt.


    Bevor hier wieder die Fingerheber kommen: Ist alles legal auf WBK eingetragen !



    Auf dem Schaft sind absolut keine Zeichen, Abnahmen, Nummern, etc zu erkennen. Lediglich die flache Schaftkappe ist nummerngleich.


    Ich werde Ihn die Tage mal zerlegen zum Reinigen. mal sehen was dann noch ans tageslicht kommt.



    Gruss, Fronti

  • egal ob jetzt Portugal oder nicht, schönes Stück...


    1978 von Frankonia Importiert, Zeitraum würde also passen...


    sind rechts im Kolben Stempel?


    Was mir auffällt, ist der deutliche "Holzüberstand" zur Kolbenkappe und die Kolbenkappe war wohl mal sehr Flugrostig...


    ich selber habe nur einen M937 aus dem Zeitraum, da sind die Pasungen "Holz-Matall" sehr sauber...


    Grüße


    Peter

    • Offizieller Beitrag


    Hallo


    Der Preis war auch gut, von daher...
    Das Beste am ganzen ist, das der Lauf absolut spiegelblank ist und die Züge und felder gestochen Scharf sind.
    Werde die tage mal probeschießen fahren.


    Auf beiden Seiten des Schaftes ist absolut nichts drauf. Habe beide Seiten abgebildet.


    Das erste Foto (IMG_0602.JPG) zeigt die linke Seite, das zweite Foto (IMG_0603.JPG) zeigt die rechte Seite. Auf dem gesammten Schaft ist nicht ein einziges Zeichen zu finden.



    Der Überstand ist mir auch schon aufgefallen.


    Gruss, Fronti

    Suche: (Kauf/Tausch) <p><a href="mailto:wallonien@t-online.de">Klick => eMail</a></p>
    + Urkunden Artillerie Regiment 1 + Artillerie Regiment 171
    + Urkunden der 71. Infanterie Division.
    + Zweibein Granatwerfer 34 oder 34/1 (auch BoFu)
    + Schulterklappenauflagen JS (Infanterieschule)
    + Alles von/über Tscherkassy
    + Alles zu westfälisches Jäger Bataillon Nr. 7

    • Offizieller Beitrag

    hm... evtl. Reproschaft?


    kann ja auch schon im Herkunftsland angebracht worden sein,


    Herkunftsland ist Deutschland. ;)


    Gruss Fronti

    Suche: (Kauf/Tausch) <p><a href="mailto:wallonien@t-online.de">Klick => eMail</a></p>
    + Urkunden Artillerie Regiment 1 + Artillerie Regiment 171
    + Urkunden der 71. Infanterie Division.
    + Zweibein Granatwerfer 34 oder 34/1 (auch BoFu)
    + Schulterklappenauflagen JS (Infanterieschule)
    + Alles von/über Tscherkassy
    + Alles zu westfälisches Jäger Bataillon Nr. 7

  • Herkunftsland ist Deutschland. ;)


    Gruss Fronti


    Aber nicht vom Schaft......
    Schau mal im Laufbett und unter dem Handschutz nach der Seriennummer, die passt sicher nicht, bzw. fehlt ganz.
    M. A. ist das ein getürkter ehemaliger Jugoschaft, der nachträglich die Stempelplatten eingesetzt bekommen hat. FWW hat die immer mal wieder verkauft, vielleicht sogar verbaut?!
    Der Überstand der Schaftkappe ist hierfür typisch.
    Ich muss heute Abend mal nach Bilder schauen.


    Grüße

    Meine Preise im Verkauf sind immer verhandelbar!
    Ich suche ein nicht verbasteltes S84/98 n.A. von Odeon, sowie IMMER deutsche Ersatzbajonette und/oder einzelne Scheiden dazu.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo


    Werde ich die Tage mal machen, wenn ich Ihn zwecks Reinigung komplett zerlege.


    Samstag fahr ich erstmal schießen.


    Gruss, Fronti

    Suche: (Kauf/Tausch) <p><a href="mailto:wallonien@t-online.de">Klick => eMail</a></p>
    + Urkunden Artillerie Regiment 1 + Artillerie Regiment 171
    + Urkunden der 71. Infanterie Division.
    + Zweibein Granatwerfer 34 oder 34/1 (auch BoFu)
    + Schulterklappenauflagen JS (Infanterieschule)
    + Alles von/über Tscherkassy
    + Alles zu westfälisches Jäger Bataillon Nr. 7