Pickelhaube Baden

  • Hallo,


    diese Pickelhaube habe ich durch ein Tauschgeschäft recht günstig erhalten. Ist meine erste Pickelhaube und ich habe einige Fragen dazu.


    Liege ich mit Offizier, Baden, Infanterie richtig?


    Kann man die Pickelhaube zeitlich genau einordnen?


    Wo bekomme ich originale Kokarden, und wie montiere ich sie?


    Fehlt außer dem Seidenfutter und den Kokarden noch was?


    Gruß
    Thorsten

    Dateien

    • P1010063.JPG

      (64,3 kB, 48 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1010064.JPG

      (74,8 kB, 39 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1010066.JPG

      (68,25 kB, 32 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1010067.JPG

      (80,26 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1010068.JPG

      (63,43 kB, 40 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Offizier Baden Infanterie ist richtig.
    Der Helm ist das letzte Modell ab 1915. Erkennbar an den Knöpfen 91 zur Schuppenkettenbefestigung die es vorher, nämlich seit 1891, nur an Mannschaftshelmen gab. Ab 1915 gab es die auch an Offiziershelmen um Schuppenketten und im Felde Sturmriemen zu befestigen. Die Offizierskokarden hatten ursprünglich ein kleines Loch erst mit dem Knopf 91 wurde das Loch größer. Diese speziellen Kokarden zu finden wird schwierig.
    Das Material der Kriegsfertigungen ist oft minderwertiger. Ist die Spitze abnehmbar?

  • Ist die Spitze abnehmbar?


    Die Spitze lässt sich drehen, aber nicht abnehmen.


    Wie befestige ich die Kokarden, wenn ich mal welche finde? Will nichts kaputt machen...


    Gruß
    Thorsten

  • Hallo Bubu,


    die Spitze müsste mit einem Bajonettverschluss ausgestattet sein , drehen und dann ziehen.
    Ich tippe eher auf einen Einj. Freiwilligen der "aufgestiegen" ist, der Adler ist m.M. nach für Mannschaften mit schöner Goldbronzierung.
    m.f.g.
    Kö.ulan

    Suche alles aus dem Königreich Hannover und Kopfbedeckungen X Armeekorps Hannover bis 1918 !
    Zahle gut oder biete sehr hochwertiges Tauschmaterial III Reich !!!!!
    Zu meinen Verkaufsanzeigen.....mit mir kann man reden bzw. schreiben ;-)

  • Spitze geht nicht ab, trau mich aber auch nicht fest dran zu ziehen. Ich möchte nichts kaputt machen.


    Bitte erklärt mir, wie man die Kokarden montiert, und wie ich originale erkenn kann.


    Gruß
    Thorsten

  • Diese Bilder zeigen wie das geht.

    Dateien

    • fgh24a.jpg

      (114,31 kB, 30 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • fgh24c.jpg

      (91,65 kB, 10 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • fgh24f.jpg

      (82,75 kB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • fgh24n.jpg

      (121,09 kB, 17 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Sei's trüber Tag, sei's heitrer Sonnenschein,
    Ich bin ein Preuße, will ein Preuße sein!


    http://www.kuerassier.de/index.htm

  • Danke für die gute Erklärung. Jetzt fehlt mir nur noch eine Bezugsquelle für original Kokarden.
    Die Stücke bei ebay sind alle Repros, oder?


    Gruß
    Thorsten

  • yep alles Kopien ausser ganz wenige aber ohne diese in der Hand zuhalten Finger weg .... weitze ??

    Rasch mit dem Pferde, hart mit dem Schwerte,
    im Sattel feste, beim Becher der Beste,
    den Frauen hold, treu wie Gold,
    Mut in Gefahr, das ist ein Husar


    SUUM CUIQUE das Motto der Leib Garde Husaren (jedem das Seine)
    Experte für Uniformierung vor 1914 speziell die Deutsche Kavallerie
    Für Fragen über mein Spezialgebiet stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung!

  • So sollen die Kokarden aussehen wie jeweils die Rechte, nur mit einem großen Loch wie bei den mittleren. Sind sehr selten in dieser Ausführung zu finden. Die Ausführung bis 1915 mit kleinem Loch sind leichter zu bekommen.

  • Danke für eure Hilfe!
    Dann hoff ich mal, dass ich original Kokarden finden werden. Wenn jemand welche zum Verkauf sieht, würde ich mich sehr über eine kurze Nachricht freuen.


    Grüße
    Thorsten