Halbketten - Fahrzeugerkennung

  • So, nach dem großen Datenverlust stelle ich meinen Beitrag über die Laufräder und Kettenpolster der deutschen Halbketten-Zugmaschinen neu ein. Glücklicherweise hatte ich die Texte z.T. noch auf dem Rechner. PK-Mann kann ihn ja wieder oben festpinnen.

    Für den Bereich Panzerketten gibt es übrigens schon einen super Beitrag:
    http://militaria-fundforum.com/showthread.php?t=138939

    Für die Kanister gibt es auch schon einen Thread:
    http://www.militaria-fundforum.info/showthread.php?t=203603


    Ich habe einige Zeit lang Material gesammelt und mich der normalen Halbketten-Zugmaschinen der Wehrmacht angenommen, also folgender Fahrzeuge:

    Sd.Kfz. 2 (0,5t) NSU Kettenkrad
    Sd.Kfz. 10 (1t) leichter Zugkraftwagen Demag (bzw. daraus abgeleitet Sd.Kfz.250)
    Sd.Kfz. 11 (3t) leichter Zugkraftwagen Hanomag (bzw. daraus abgeleitet Sd.Kfz.251)
    Sd.Kfz. 6 (5t) mittlerer Zugkraftwagen
    Sd.Kfz. 7 (8t) mittlerer Zugkraftwagen
    Sd.Kfz. 8 (12t) schwerer Zugkraftwagen
    Sd.Kfz. 9 (18t) schwerer Zugkraftwagen Famo

    Es geht hier nicht darum, kpl. technische Dokumentationen zu erstellen oder sämtliche Abwandlungen und Aufbauarten vorzustellen. Wer so tief einsteigen will findet genügend Literatur (hat sie vermutl. schon) und Internet-Infos. Hier geht es eher darum, den Leuten, die in Scheunen oder beim Sondeln Teile gefunden haben, die Möglichkeit zu geben, diese selbst zuzuordnen. Es geht also um die Beantwortung der klassischen, immer wieder kehrenden Fragen:

    Welches Laufrad?
    Kettenglied von was?
    Gummipolster gefunden, wofür? .....

    Wenn dieser Beitrag online geht, wird er sicher nicht komplett sein. Bestimmt gibt es hier Kollegen, die dazu fachlich noch etwas beitragen können, Bilder von Fundstücken haben etc.. Um dem Thema die Struktur nicht zu rauben, bitte ich darum, nicht einfach weitere Beiträge unten anzuhängen sondern mir die Infos zukommen zu lassen, ich werde sie an passender Stelle nachpflegen. Es soll ja so kompakt wie möglich werden, damit der Nutzer sich nicht hinterher durch 30 Beiträge klicken muß sondern schnellen Zugriff hat. Daher bitte ich auch, von sicher gut gemeinten aber störenden Kommentar-Beiträgen wie ‚tolle Sache’ Abstand zu nehmen. Wer mir was mitteilen will, bitte per PN. Nicht nur Lob sondern natürlich vor allem konstruktive Kritik und weiterführende Informationen. Für Infos und Bilder habe ich eine extra eMail-Adresse eingerichtet: laufwerk@hk101.de

    Quellenangaben (denn das gehört sich so):
    Natürlich hab ich mir nicht alles aus dem Kopf gesaugt sondern Literatur, das Internet und auch das Forum hier durchsucht und geplündert. Um nicht jedes Mal dazuschreiben zu müssen was woher stammt, hier die zusammengefasste Quellenangabe der folgenden Beiträge. Sollte jemand ein Bild entdecken an dem er die Rechte hat und eine Nutzung nicht wünscht, so bitte ich um Nachricht, damit ich es löschen kann. Wenn ich hier ganz allgemein das Forum als Quelle erwähne, dann sind damit auch die einzelnen Kollegen gemeint, die mich mit Bildern und Infos unterstützt haben bzw. bei denen ich mich in deren Beiträgen einfach bedient habe.

    D 624/2 (Ersatzteilliste Kettenkrad) // www.wikipedia.de // www.militariafundforum.com // ‚Die Ketten- und Halbkettenfahrzeuge’ (Veröffentlichung der WTS) ISBN 3-8132-0280-1 // ‚Halbkettenfahrzeuge des deutschen Heeres 1909-1945’ ISBN 3-87943-403-4 // www.panzer-modell.de // German Half-Tracked Vehicles of World War 2, John Milsom, Arms & Armour Press, London, 1975 // www.panzer-archiv.de // www.lexikon-der-wehrmacht.de // www.kettenkrad.de

    Suche historische Kettenkrad-Einsatzbilder
    -------------------------
    Niemals dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht auch noch zu trinken! (Erich Kästner)

  • "Was für ein Laufrad / Kettenpolster hab ich da gefunden??"


    Eine erste schnelle Identifikationshilfe stellt die tabellarische Übersicht....
    Tabelle.JPG
    .....und für die Räder vorallem die Grafik mit den unterschiedlichen Lochformen bzw. deren Anzahl bei den einzelnen Scheibenrädern dar.
    loecher-01.jpg

    Nach und nach stelle ich, sortiert nach Fahrzeugen, noch Bilder ein.

    Die Kettenpolster und auch die Laufrad-Bandagen wurden von folgenden Herstellern geliefert:

    - AVON
    - METZELER,
    - CONTINENTAL oder Herstellercode jnk,
    - DUNLOP oder Herstellercode mwu,
    - DEKA,
    - VORWERK,
    - FULDA,
    - SEMPERIT,
    - PHOENIX,
    - GETEFO...

    Dateien

    • Tabelle.JPG

      (76,31 kB, 111 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • loecher-01.jpg

      (225,84 kB, 155 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Suche historische Kettenkrad-Einsatzbilder
    -------------------------
    Niemals dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht auch noch zu trinken! (Erich Kästner)

  • Ein weiteres Fundobjekt (oft "UFO"), das gerne zu Fragen und Verwirrung führt, sind die so genannten „Gleitschutzketten“. Diese gehören zur Winterausrüstung aller o.g. Halbkettenfahrzeuge. Manche nennen sie auch „Schneeketten“, aber das ist hier nicht der fachlich richtige Begriff.

    Die Gleitschutzkette besteht aus Gliederkette, dazwischen sind bei manchen Typen Metallplättchen. Das Ganze wird von 2 Spiralfedern zusammengezogen. Bei der Montage wird die Gleitschutzkette wie eine Mütze über ein einzelnes Kettenpolster gezogen, normalerweise bei jedem 2. Kettenglied. Dafür gab es im Bordwerkzeug eine spezielle Zange, mit der die federbelasteten Teile gespreizt und am Kettenpolster (Kettenkrad und 1-tonner) oder Kettenglied eingehängt wurden.

    Bild 1 zeigt einen Hortfund von Gleitschutzketten für verschiedene Fahrzeugtypen.
    Bild 2 zeigt eine Gleitschutzkette für das Kettenkrad
    Bild 3 ist ein Ausschnitt aus der Ersatzteilliste vom Kettenkrad und zeigt die Gleitschutzkette im montierten Zustand.

    Mancher mag sich wundern, warum ein so geländegängiges Fahrzeug mit Kettenlaufwerk im Winter so was braucht. Aber die Begründung ist einfach! Die Kettenpolster bestehen aus Verschleißgründen aus einer relativ harten Gummimischung und haben keinerlei Profil. Bei weichem Untergrund presst sich die Kette ein und findet Halt. Auf befestigten Straßen genügt die Haftung der Polster. Auf Eis oder festgefahrenem Schnee ist das wie mit abgefahrenen Reifen! Daher die Gleitschutzketten, deren Glieder bzw. Metallplättchen ins Eis greifen.


    Übrigens, „Schneeketten“ gab es auch, allerdings nicht so wie beim Auto und auch nur fürs Kettenkrad. Da das Kettenkrad relativ leicht war, setzte es im tiefen Schnee gerne auf der Wanne auf und die Kette grub sich frei. Dann ging es dem Fahrzeug so wie einer Schildkröte, die man auf einen Ziegelstein gelegt hat …. null Vortrieb. Um zu vermeiden, dass das Kettenkrad zu tief einsank, wurde eine Winterkette entwickelt, die Verbreiterungsplatten hatte. Dadurch wurde die Aufstandsfläche verbreitert und der Bodendruck verringert.

    Bild 4 ist aus der Ersatzteilliste vom Kettenkrad und zeigt rechts ein normales Kettenglied, links eines mit der Verbreiterungsplatte.
    Bild 5 zeigt ein Kettenglied, bei dem die Verbreiterung nach dem Krieg abgetrennt wurde, damit das Kettenglied als normales Ersatz- oder Verschleißteil weiter verwendet werden konnte.

  • .

  • .

    Dateien

    • Laufrad innen.jpg

      (186,52 kB, 38 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Metzeler.jpg

      (141,59 kB, 27 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Laufrad front.jpg

      (207,98 kB, 33 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 575 48- 510.jpg

      (121,86 kB, 25 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 80b.jpg

      (55,95 kB, 33 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 80a.jpg

      (54,53 kB, 35 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 63b.jpg

      (133,32 kB, 20 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 63a.jpg

      (128,1 kB, 26 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 3t Scheibenrad.jpg

      (41,42 kB, 52 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 3t Kette.jpg

      (40,89 kB, 28 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Suche historische Kettenkrad-Einsatzbilder
    -------------------------
    Niemals dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht auch noch zu trinken! (Erich Kästner)

  • .

    Dateien

    • Rad-178.jpg

      (220,49 kB, 56 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Rad-179.jpg

      (234,12 kB, 21 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMGP9311.JPG

      (181,16 kB, 24 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Suche historische Kettenkrad-Einsatzbilder
    -------------------------
    Niemals dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht auch noch zu trinken! (Erich Kästner)

  • .

  • .

    Dateien

    • DSC00204komm.JPG

      (30,17 kB, 39 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC00200kom.JPG

      (34,68 kB, 60 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Suche historische Kettenkrad-Einsatzbilder
    -------------------------
    Niemals dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht auch noch zu trinken! (Erich Kästner)

  • ... naja, aus gegebenem Anlaß hier auch noch mal oben festgepinnt !


    ... und sollte jetzt noch nicht alles identifizierbar sein, einfach mal auf dieser Homepage unseres users Stahlsturm vorbei gucken :