Projekt Opel + Ford Maultier

  • War das ein Feuerwehrfahrzeug?? Auf der rechten A-Säule sind die Löcher für den Lichtmast und die Arbeitsstellenscheinwerfer Steckdose noch zu sehen....


    Hallo,


    Ich stimme deiner Idee zu. Ich tippe mal auf ein Opel-Blitz 4x2 TLF15, und ich denke auch es ist in einer Feuerlöschpolizei gelaufen. den Farbton "tannengrün" findet man doch auf dem ganzen Ursprungs Kfz.


    Wie ist eure Meinung dazu?


    m.f.G.
    Henning

  • Denke auch, daß es sich um ein Feuerwehrfahrzeug gehandelt haben könnte.
    Wie fireindi1964 geschrieben hat, waren die Fahrzeuge der Feuerwehr damals in 'polizeigrün' und nicht in rot lackiert gewesen. (deshalb sprach man ja auch 'Feuerschutzpolizei')


    schönen Gruß...Stefan

    suche alles von den Tragtiereinheiten der Gebirgsjäger,
    speziell vom Tragsattel 23 und Packsattel 33

  • Moin und hallo


    Vielleicht könnten die Restauratoren ja mal eine Tür leicht anschleifen um den Ursprung des Kfz auf den Grund zu gehen.


    Das hab ich mit unserem Anhänger auch gemacht und bin fündig geworden."Magirus" auf tannengrün unter 6 Farbschichten.
    Der Anhänger ist Bj39


    Gruß
    Henning


    ps. hier nochmal ein Link wo solch TLF beschrieben wird, auf dem einen Seitenfoto kann man sehr schön die Lampenhalterung und Steckdose erkennen. Passt eigentlich 1:1 mit den Bohrungen am Ursprungs Kfz.


    http://bos-fahrzeuge.info/eins…enfeld_TLF_15_a_D#/122960
    .

  • ... Vielleicht könnten die Restauratoren ja mal eine Tür leicht anschleifen um den Ursprung des Kfz auf den Grund zu gehen ...


    OK - wurde natürlich ursprünglich gemacht !


    Bloß ist die Schichtreihenfolge so : ... unterste Schicht gelb, danach grün, danach oberste Schicht ist gelb mit Resten der Tarnung (siehe auch Bild 6 in posting Nr. 39)
    .

    Dateien

    • 01maul-043.jpg

      (281,29 kB, 177 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 02mul09-027.jpg

      (292,18 kB, 154 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 03muli-018.jpg

      (279,28 kB, 86 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 04muli-017.jpg

      (293,48 kB, 89 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 05muli-031.jpg

      (278,16 kB, 89 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Hallo.


    .... eine/meine Erklärung hätte ich für die Schichtfolge. Aber diese läßt sich ja so ohne weiteres nicht belegen.


    Es besteht natürlich die Möglichkeit das dieses TLF in eine Werkfeuerwehr eines kriegswichtigen Rüstungsbetrieb gegangen ist. WF hatten damals auch den "tannengrünen" Anstrich Richtung Kriegsende wurden diese Kfz auch mit einem Tarnschema versehen. z.B. kenn ich ein Foto der WF von Volkswagen wo alle Kfz getarnt sind, sowie ein LF25.


    1. Schicht gelb, Grundierung
    2. Schicht tannengrün 30 RAL 840 B2, damalige Feuerwehrfarbe
    3. und4. Schicht, letzte Tarnung zum Kriegsende.


    Tja, jetzt braucht einer den Mut das Tarnschema auf der Tüt runterzuschleifen und VIELLEICHT den Ursprung des Kfz zu finden.


    Gruß
    Henning


    PS: die Fotos sind aus Ebay
    .

    Dateien

    • LF25 camo.JPG

      (79,74 kB, 146 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • LF25 camo2.JPG

      (73,2 kB, 190 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • OK - wurde natürlich ursprünglich gemacht !


    Bloß ist die Schichtreihenfolge so : ... unterste Schicht gelb, danach grün, danach oberste Schicht ist gelb mit Resten der Tarnung (siehe auch Bild 6 in posting Nr. 39)
    .


    Hallo,


    ein Gedanke noch von mir, dann soll auch genug sein für heute. Ich hab mir nochmal die ganzen Fotos angeschaut.


    Für mich sieht es so aus ( von weitem) das unter der letzten gelben Lackierung immer wieder der original Lack "tannengrün" durchschimmert. Für mich sieht es nicht unbedingt nach einer 2 Farben Tarnung aus?


    Vielleicht wollte der Nachkriegsbesitzer mit einem Topf Wehrmachtsgrundierung auch die Herkunft seines Opel verschleiern ......


    was haltet ihr davon?


    Gruß
    Henning
    .

  • Kann auch sein, dass es ein Fahrzeug war, dass einem Feuerschutzpolizeiregiment angehörte und abgetarnt wurde.
    Ist ne mögliche Vermutung.

  • Hallo,


    Es ist " Feuerwehr Veteranen" von Udo Paulitz , 2000 im Kosmosverlag erschienen


    als Quelle ist "Sammlung Paulitz" angegeben.


    Ich bin halt mehr Feuerwehr;)


    gruß
    Henning

  • Dieser Schleifbock stammt aus dem Inventar der Nibelungenwerke St. Valentin. Das ist das ehem. Panzerwerk in dem u.a. tausende Panzerkampfwagen IV der Ausf. H und J, aber auch der Jagdpanzer (P) Elefant, der Jadgtiger, etc. produziert wurde






    .

    Dateien

    • bock-023.jpg

      (292,25 kB, 184 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • bock-024.jpg

      (281,11 kB, 91 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • bock-025.jpg

      (263,56 kB, 94 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • bock-026.jpg

      (290,87 kB, 197 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Hallo,


    ... interessant wäre ja auch , ob die Türbeschriftung des "tannengrünen" Opels freigelegt wurde. Irgendwie ist mir in Erinnerung, die Frage ob es denn ein ehemals Feuerlöschpolizei TLF war, ist nicht abschließend geklärt.


    viele interresierte Grüße


    Henning

  • Hey ... ich hoffe euer Projekt wird so wie ihr euch das vorgestellt habt, wirklich 2 schöne Fahrzeuge.
    Wie viel kostet so eine laufrolle von einem maultier?


    gruß alpinist

  • Für 50 ??? Ja, neee, is klar, das sind Preise in Reichsmark ! Eine gescheite Laufrolle, die auch noch nicht am Gummi unterrostet ist kostet aber sowas von mehr ..... da hast Du wohl einen gefunden, der nicht wusste, was er verkauft oder der die aktuellen Preise nicht kennt ! Bei mir liegen über 30 Stück, aber davon gibt es KEINE für 50 ..... auch nicht für 150 .....
    Gruss Rolf

    Suche alles von und zu Opel Blitz 1931 - 1951. Desweiteren bitte alles zum Maultier anbieten ( aber keine Knochen :LOL ) Danke !!

  • .... das ergibt ja fast 4 Maultiere! da bin ich ja mal gespannt ;-)))


    was gibt es denn neues/Fotos von deiner Räumung der inst.Fundstelle?


    viele Grüße
    Henning

  • Tja Rolf,


    so hat jeder seine Erfahrungswerte. Wenn man wie Du die Teile in Masse kauft hat man ein paar mehr Werte und kann vermutlich auch eine insgesamt realistischere Wertschätzung vornehmen.


    Die Preise, zu denen ich gekauft habe - und das war nicht etwa BoFu-Schrott - lagen halt in dem von mir genannten Bereich. Mag schon sein, dass solche Preise eher eine Ausnahme sind...Du wirst es wohl besser wissen. ;)

  • Für 50 ??? Ja, neee, is klar, das sind Preise in Reichsmark ! Eine gescheite Laufrolle, die auch noch nicht am Gummi unterrostet ist kostet aber sowas von mehr ..... da hast Du wohl einen gefunden, der nicht wusste, was er verkauft oder der die aktuellen Preise nicht kennt ! Bei mir liegen über 30 Stück, aber davon gibt es KEINE für 50 ..... auch nicht für 150 .....
    Gruss Rolf


    Hi


    Ja bei vielen Sachen ist der Wunsch der Vater des Gedankens.


    MIKE

    Suche 1. WK Stahlhelme , alles Feldgraue sowie alles über und vom MG 08 auch Bodenfunde