Infos zum Verkauf von Sterbebildern

  • Hallo Sammlerfreunde,
    da hier des öfteren gefragt wird wie man Sterbebilder preislich einordnet, möchte ich Euch hiermit ein paar Tipps zum Verkauf geben.


    Da ich selber ein paar hundert Bilder besitze und des öfteren, z.B. bei Ebay, welche ersteigere, weiß ich auf was man dabei achten sollte.


    Natürlich gibt es immer Ausnahmen, hier z.B. die Heimatsammler die bereit sind etwas mehr für ein Bild auszugeben usw.


    Gruß
    Kleiner_Westwall

    Suche alles zum 2.Jäger Btl Aschaffenburg und Inf. Reg. 106 / Pio. Btl. 15

  • so sollte eine Beschreibung auf keinen Fall aussehen.
    Man kann nichts erkennen und es ist auch keine Beschreibung dabei.
    So findet man keinen Käufer!


    Verkaufe Sterbebild WKII ... siehe Bild.

    Dateien

    • beisp1.jpg

      (87,24 kB, 102 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Suche alles zum 2.Jäger Btl Aschaffenburg und Inf. Reg. 106 / Pio. Btl. 15

  • und so ist es wohl für beide Seiten intressant.
    Man sollte alles einwandfrei lesen können und auf Besonderheiten hinweisen.
    Der Verkäufer erziehlt den höchstmöglichen Preis und der Käufer/Intressierte bekommt alle Informationen zum Sterbebild die Intressant sind.


    - Name
    - Gefallenendatum
    - Geburtsdatum
    - Einheit
    - Auszeichnungen
    - Druckerei
    - Besonderheiten beschreiben, wie Bilder usw.


    Sterbebild von
    Adam Pahl
    Gefreiter in einem Infantrie - Regiment
    Inhaber des EK II, des Verwundeten Abzeichen,
    des Sturmabzeichen und der Ostmedaille


    geboren am 21.Mai 1921 in Elsenfeld
    gefallen am 8. September 1942 in Rußland


    Druckerei Steinbeckdruck Aschaffenburg


    Besonderes Grabbild mit Kameraden

    Dateien

    • beispl2.jpg

      (184,2 kB, 90 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • beispl.3.jpg

      (200,53 kB, 55 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Suche alles zum 2.Jäger Btl Aschaffenburg und Inf. Reg. 106 / Pio. Btl. 15

  • Bei einigen Sterbebildern wird zB "gefallen in Rußland" geschrieben, der Einsatzort bleibt jedoch weiterhin unbekannt.
    Daher sind auch die Informationen vom Volksbund äußerst wichtig, sofern diese erfasst worden sind, um dem potenziellen Kunden möglichst viel Informationen bieten zu können.


    Beispiel anhand des hier gezeigten Sterbebildes:


    Adam Pahl ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Rossoschka überführt worden.


    Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten


    Leider konnten bei den Umbettungen aus seinem ursprünglichen Grablageort zum Friedhof Rossoschka nicht alle deutschen Gefallenen geborgen werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass Adam Pahl einer der deutschen Soldaten ist, dessen Gebeine geborgen wurden, die aber trotz aller Bemühungen nicht identifiziert werden konnten.


    Nachname: Pahl
    Vorname: Adam
    Dienstgrad: Gefreiter
    Geburtsdatum: 21.05.1921
    Geburtsort: Elsenfeld/M.
    Todes-/Vermisstendatum: 08.09.1942
    Todes-/Vermisstenort: nordwestl. Werchn.Jelschank

    Somit wurde die Angabe "gefallen am 08. September in Rußland" konkretisiert.

  • @ Kleiner Westwall



    Den hab ich auch :);)



    Kann Dir da nur zustimmen - In die erste Zeile gehören immer Geburtsort und der
    Sterbeort (gerade bei ebay usw. ) - Orden ( wenn nicht gerade was seltenes) oder ob jetzt Gefr. oder Uffz ist für die meißten nicht relevant, braucht jedenfalls nicht in die erste Zeile. Truppengattung wäre natürlich auch noch hilfreich.


    Denke grob kann man die Bildersammler in vier Kategorien einteilen
    - Sammeln nach Truppengattungen
    - Sammeln nach Heimat-Region
    - Sammeln nach Auszeichnungen
    - Sammeln nach Einsatzort/Gefallenenort

    Suche alles, insbesondere Papiere, Urkunden und Fotos von:


    Infanterie/Grenadier Regiment 388
    Grenadier-Brigade 388