Sammle Infos zu Uzi Bajonett

  • Hallo,


    habe dieses Uzi Bajonett gerade aus meiner alten Heimat Südafrika bekommen.


    Da ich ein solches Bajo in unserer Datenbank noch nicht gefunden habe, suche ich noch Infos über diese Teile.
    Es ist 28 cm lang, Klingenlänge 16,9cm. Keine Stempel ersichtlich. Scheide Kunststoff, Mundstück metall.


    Wer weis was über Verwendung, Produktionszeitraum, Hersteller.


    Auch die Frage, soll man es unter Israel oder Südafrika in unsere DB einpflegen.


    Gebt alles:)


    Gruß
    green leader

  • wenn es aus Südafrika stammt... dann unter Südafrika.


    Interessantes Stück.


    Infos dazu muss ich aber erst nachlesen und suchen.

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -

  • Soviel kann ich schon mal sagen...dieses Uzi-Bajonett war in Süd-Afrika eingesetzt und ausgegeben. Von daher passt das.


    Ursprünglich war es ganz brüniert.

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -

  • Hallo Sleepwalker,


    Danke, ja über die Dinger ist wenig bekannt.
    Darum sammle ich erst die Infos und dann hauen wir es in unsere DB.


    Gruß
    green leader

  • so... hier mal gefundene Infos:



    Bezeichnung: Bajonett S1 (der SADF)


    Gesamtlänge: 29,0 cm
    Klingenlänge: 16,8 cm
    Laufringinnendurchmesser: 18mm


    Waffe: UZI Maschienenpistole, 9 mm
    Verwendungszeitraum: 1950´iger bis 1980´iger Jahre.


    Hersteller: Fabrique Nationale ( d’Armes de Guerre) de Herstal, Liege (FN)




    Bei diesem Stück handelt es sich um ein südafrikanisches S1 Bajonett für die UZI MPI vom Hersteller FN. Bei der Scheide handelt es sich um ein Modell aus südafrikanischer Produktion.


    Die ersten wurden Serien wurden FN bezogen, dann wurde dieses Modell in Südafrika bei Armaments Corporation of South Africa (ARMSCOR), Lyttelton Engineering Works, Pretoria hergestellt.


    Dieses Bajonett wurde in einer M1970 Tasche aus Webmaterial versorgt.


    Die südafrikanische Eigenproduktion unterscheidet sich deutlich in der Klingenform vom FN Modell. Während das Modell von ARMSCOR einschneidig ist, ist das FN-Modell im ersten Drittel der Klinge zweischneidig.
    Der Griffkopf und die Pariersatnge sind auch anders gearbeitet.
    Die Scheiden unterscheidet sich in Form und Aufbau ebenfalls.

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -

  • Hallo,


    S U P E R :KLA


    Diese Infos hab ich gesucht aber nicht gefunden.


    Irgendwo hab ich auch noch eine M1970 Tasche für das SADF FN Bajo.


    Dann geht das Teil in die Datenbank.


    Gruß
    green leader

  • ja wenn du so eine Tasche dazu hättest wär das klasse.

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -

  • Servus !


    Aus gegebenem Anlaß, (ich habe vergangene Woche ebenfalls ein solches Bajonett erhalten), möchte ich diesen Beitrag gerne nochmal nach oben holen.


    Habe auf dieser Seite:
    http://worldbayonets.com/Bayon…frica/South_Africa_2.html
    einige Informationen gefunden und im Kiesling das Belgische FN mit dem Südafrikanischen S1 verglichen.


    Vergleich der Abmessungen des FN zum S1, (Kiesling 739 / Kiesling 1066)
    Gesamtlänge: 280mm / 290mm
    Klingenlänge: 170mm / 168mm
    Laufringinnendurchm.: 16mm / 18mm


    Das südafrikanische S1 weist, im Vergleich zum FN, keine Abfräsungen an beiden Griffschalen an der Oberkante auf.


    Versorgt ist mein FN in einer südafrikanischen S1-Scheide, (die FN-Scheide weist einen runden Trage-"Haken" für die Tragetasche auf).

    Dateien

    • 00 (67).jpg

      (263,46 kB, 22 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 00 (68).jpg

      (273,62 kB, 28 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 00 (70).jpg

      (297,78 kB, 15 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 00 (71).jpg

      (300,25 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 00 (72).jpg

      (287,67 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 00 (73).jpg

      (291,21 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 00 (74).jpg

      (301,57 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 00 (75).jpg

      (303,28 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 00 (69).jpg

      (178,55 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)

  • Hier Bilder eines südafrikanischen "S1" Uzi -Bajonett´s, hergestellt in Belgien bei Fabrique Nationale d'Herstal (FN Herstal).


    Auf dieser Seite:
    http://worldbayonets.com/Bayon…machine_gun_bayonets.html
    wird die Scheide als "multipurpose R1 scabbard, with a plastic body and integral teardrop frog stud" bezeichnet.



    Mit einer Gesamtlänge von 280 mm, (Klingenlänge: 170 mm), ist dieses "Bajonett" in der Praxis wohl mehr als Kampfmesser zu gebrauchen, (gewesen), sein, als in (s)einer, (ursprünglichen), Funktion als Seitengewehr ...


    Laufring-Innendurchmesser: ca. 16 mm



    Mich würden Bilder von in Israel gefertigten, und, in der, (den), IDF geführten Uzi -Bajonetten interessieren.


    Desweiteren:
    Waren in der Bundeswehr, für die dort eingeführten Uzi´s, Bajonette vorgesehen gewesen, respektive, auch tatsächlich ausgegeben worden ? ...

    Dateien

    • 1250.jpg

      (295,4 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1255.jpg

      (305,41 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1256.jpg

      (299,68 kB, 10 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1260.jpg

      (304,54 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1264.jpg

      (246,95 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1261.jpg

      (216,82 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1254.jpg

      (185,28 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1259.jpg

      (263,93 kB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1252.jpg

      (306,36 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1263.jpg

      (237,38 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1257.jpg

      (232,6 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1258.jpg

      (136,63 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1251.jpg

      (84,98 kB, 10 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1253.jpg

      (74,68 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1262.jpg

      (100,99 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)

    2 Mal editiert, zuletzt von reibert ()

  • ...


    Desweiteren:
    Waren in der Bundeswehr, für die dort eingeführten Uzi´s, Bajonette vorgesehen gewesen, respektive, auch tatsächlich ausgegeben worden ? ...


    Nein.


    Weder fürs G3 noch für die Uzi waren bei der BW Bajonette beschafft oder auch nur geplant.


    Gruß


    Sigges

  • Interessant das die scheide kompaktibel mit dem mundstueck ist mit dem FN Fal typeC duellen bajonet deshalb wie Reibert schrieb Multipurpose modell.a.g.Andy

    Dateien

    • FNfalc2.JPG

      (299,11 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Alles gute, Andy

    Einmal editiert, zuletzt von AndyB ()

  • Dank´ Dir, Sigges !


    Gruß,
    R.

    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)

    Einmal editiert, zuletzt von reibert ()

  • Interessant das die scheide kompaktibel mit dem mundstueck ist mit dem FN Fal typeC duellen bajonet deshalb wie Reibert schrieb Multipurpose modell.a.g.Andy


    Genau !
    Kann man, im weitesten Sinne, auch mit "Universal-Scheide" übersetzen.

    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)

  • Genau !
    Kann man, im weitesten Sinne, auch mit "Universal-Scheide" übersetzen.


    Hier mal schnell, ("aus der Hüfte" :D geschossene), Bilder eines, südafrikanischen, "No.9":

    Dateien

    • 1347.jpg

      (298,05 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1348.jpg

      (305,43 kB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1349.jpg

      (304,13 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1346.jpg

      (297,36 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1350.jpg

      (58,52 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1351.jpg

      (189,13 kB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)

    Einmal editiert, zuletzt von reibert ()

  • Servus !


    Aus gegebenem Anlass, (ich hab´ heut´ ein Konvolut erhalten, in welchem ein Uzi-Bajonett Bestandteil ist), möcht´ ich den Beitrag mal hervorkramen.


    Sofort fiel´ mir auf, daß an der Plaste-Scheide kein Tragehaken für die Tragetasche, ("Koppelschuh"), angebracht ist, insbesondere, (wie´s aussieht), auch niemals einer angebracht gewesen ist ! :eek:


    Auch der Laufring -Innendurchmesser scheint mir, mit 15,8 mm, ein wenig "unterdimensioniert" zu sein ...


    Klinge, Parier -Element, Knauf, Angel, Griffschalenschrauben, als auch das Mundblech der Scheide, sind parkerisiert.


    Material der Griffschalen: Plaste


    Klingenlänge: 168 mm
    Gesamtlänge: 277 mm
    Klingenstärke: 4,6 mm
    Klingenbreite: 21,6 mm


    Hier ein link zu einem, israelischen, Uzi-Bajonett:
    http://worldbayonets.com/Bayon…uide/Israel/israel_2.html


    Deutlich zu sehen der Unterschied zwischen dem südafrikanischen, und dem, hier von mir gezeigtem, Bajonett, die Öffnung für die Klinge im Mundblech.


    Meinungen, natürlich, erwünscht !


    Gruß,
    R.

    Dateien

    • 632.jpg

      (83,66 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 633.jpg

      (88,28 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 634.jpg

      (143,26 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 635.jpg

      (161,86 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 636.jpg

      (64,89 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 637.jpg

      (66,09 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)

  • Servus !


    Möcht´ diesen, alten, Beitrag mal wieder hervorholen.
    Hab´ hier im Forum erst kürzlich ein Uzi-Bajo erstanden, Hersteller, wohl FN.


    Uziel Gal, (1923-2002), geb. als Gotthard Glas(s) in Weimar, hat seine MPi schon in der IMI in´s Vorserien-Stadium gebracht.
    Zu dieser "Uzi" MPi wurde dann später ein Bajonett entwickelt.


    Photo´s "im Gefecht", sogenannte "Einsatzphoto´s" der Uzi mit "aufgepflanztem" Bajonett, hab´ ich aber bislang noch keine gefunden ...


    Es handelt sich hierbei um ein kleines, "führiges", Bajonett, welches auch bestimmt hervorragende Eigenschaften als Kampfmesser mitbringt !



    Die Abmessungen:


    Klingenlänge: ca. 169 mm

    Grifflänge inkl. Stärke Parierstück, (ca. 5 mm): ca. 109 mm

    Gesamtlänge: ca. 278 mm

    Gesamtlänge Bajonett versorgt in dessen Scheide: ca. 298 mm

    Klingenbreite: 21,6 mm

    Klingenstärke: 4,6 mm

    Laufringinnendurchmesser: ca. 16 mm


    Klinge, Parierstück, Knauf, Angel, Griffschalenschrauben, als auch das Mundblech der Scheide, sind parkerisiert;

    Material der Griffschalen: schwarze Plaste;

    Schwarze Plastescheide mit Entwässerungsloch ausgestattet
    Kreisrunder (Metall-)Trage"haken" für die Tragetasche, (Durchm. ca. 15 mm);

    Dateien

    • 241.jpg

      (211,72 kB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 242.jpg

      (217,62 kB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 256.jpg

      (199,26 kB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 255.jpg

      (195,76 kB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 260.jpg

      (166,64 kB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 261.jpg

      (151,04 kB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 258.jpg

      (399,1 kB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 257.jpg

      (158,5 kB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 259.jpg

      (166,77 kB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)

  • Weder auf dem Bajonett selbst, noch auf der Scheide, konnte ich irgendwelche Stempelungen feststellen ...

    Dateien

    • 264.jpg

      (33,89 kB, 1 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 263.jpg

      (146,62 kB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 295.jpg

      (96,71 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 293.jpg

      (347,37 kB, 1 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 291.jpg

      (220,92 kB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 292.jpg

      (376,69 kB, 1 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 289.jpg

      (308,12 kB, 1 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 290.jpg

      (194,28 kB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)

  • Denke auch, dass der Hersteller FN ist, da das IMI-Symbol fehlt.

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -