NVA-Pionierbataillon 7 in Pirna 1977

  • Ja und an den Oberleutnant Schmuck. ( Technik & Bewaffnung )

    Der kam 89 ganz frisch von der „Ossen“ Schule

    89 als Oltn. von der OHS, muß ja ein ganz schlaues "Bürschchen" gewesenen sein, der hatte bestimmt einen "Ministerdolch"!



    Aber nur meine Meinung, lerne gerne dazu und irren ist menschlich!

  • Hallo zusammen

    War Taucher von 88-89 auf der Lük.

    Habe leider nicht mehr alle Namen im Kopf.

    Aber an den dicken Kötz ( SFR ) und den „Benny“ Wendt kann ich mich noch gut erinnern.

    Ja und das wir Taucher im Jahr 89 immer 48er Wachen schieben durften. Alle anderen waren ja in der Volkswirtschaft und haben versucht zum retten was nicht mehr zum retten war.

    Hallo,


    da kennen wir uns bestimmt. War Fahrer einer PTS-M vom LG- Park. Ich war dann zum Schluss auch einer, der den VEB Druckguss Heidenau retten wollte...

    Der Dienst auf der Kompanie hatte mir gereicht. Dann doch lieber 3-Schichtbetrieb unter VEB Bedingungen8).

  • War 78/79 "Spießschreiber auf der LÜK unter Mj. Gerdau ( DER ZARTE) Spieß" Benny Wendt. Suche meine EK - Genossen Probst und Zimmer aus dem Mansfelder Land Ponton kant um.

  • Hallo Matzer, ich kenn dich. Auch ich war in der LÜK von 78 bis 80. Der „Zarte“ und die Genossen Probst und Zimmer sind mir auch ein Begriff. Meine EK‘s waren die Genossen Ehrler, Ehnert und Püschmann. Und du hast damals für Supertramp geschwärmt. Ich seitdem auch.

  • Hallo zusammen, war auch in der LÜK und hätte von Hptm. Caspari den Zug übernommen. Im Druckguss war es doch entspannt. War letztes Jahr mal in Pirna im Objekt, alles arg runtergekommen.

    Ach ja , der Hermann ist ein Begriff. Gruß