Trageweise Paradesäbel?

  • Guten Abend,


    ich möchte eine Offiziersuniform mit einem Paradesäbel ausrüsten, weiß aber nicht genau, wie der Säbel getragen wurde. Ich vermute, dass der Karabinerhaken der Tragehilfe unter der linken unteren Taschenklappe durchgeführt wurde.


    Ich würde mich freuen, wenn jemand die exakte Trageweise beschreiben oder zeigen könnte.


    Vorab schon mal vielen Dank für Eure Bemühungen.


    MfG


    Jan

  • Ja, deshalb mein Hilferuf hier. Aber vielleicht gibt es hier ja zufällig einen Offizier, der damals mal Fahnenbegleiter war und sich noch an die technischen Details erinnern kann.


    MfG


    Jan

  • In der DV Exerzieren von 1973 ist es zwar nicht beschrieben, jedoch ist auf zwei Bildern ganz gut zu erkennen, dass der Haken durch die linke Tasche geführt wird.

    Gerüchte werden von Neidern erfunden,
    von Dummen verbreitet und
    von Idioten geglaubt....

  • Ich war zwar kein Fahnenbegleiter, dafür aber drei Jahre
    "nur" Ehrenzugführer, selbst als Kompaniechef ....


    Zum Säbel gehörte ein Schultertragegurt, ca. 2 cm breit,
    verstellbar, und mit einem Karabiner am Ende. Dieser Gurt
    wurde unter der Jacke bzw. unterm Mantel getragen, und
    ermöglichte ein Einhaken der Scheide aus der jeweilig linken
    Tasche.


    ESKS 1985 (ganz rechts) als Ehrenzugführer ...

  • Hallo,


    danke für das Foto sowie der Erklärung. Was kann man sonst noch so vom Foto ablesen?
    Für den Mann hinter der Fahne ist das leider keine belegbare Aufnahme auf die er sich berufen könnte ;)
    Beim Säbelmodell sehe ich keine eckige Schleppe und passt somit ganz gut zum erwähnten Jahr. Was mein Auge noch feststellen konnte, der zweite Herr von rechts hat die Feldbindenschlaufe zum Ehrendolch noch vorn sichtbar angebracht.



    Gruß Sammler32

  • Was mein Auge noch feststellen konnte, der zweite Herr von rechts hat die Feldbindenschlaufe zum Ehrendolch noch vorn sichtbar angebracht.


    Gut beobachtet, das war unser Sportoffizier, der hatte es nicht
    so mit dem Militär ...


    Bemerkenswert sicher noch die Trageweise Interrimsspange an
    Paradeuniform ...


    Hier noch mal ESKS 1985, nun korrekt mit Medailen am Band
    und natürlich ohne Dolchschlaufe, die wurde beim Säbeltragen
    abgemacht :

  • Eher seltenes Bild, Fahnenkommando im Mantel,
    zu den zwei üblichen Anlässen (01.03. und 07.10)
    wurde schon Jacke getragen.


    Zweite Besonderheit : Kein Ehrenzug hinter der Fahne,
    warum?


    ESKS links im Bild als Kompaniechef des Ganzen, rechts
    außen der Politstellvertreter ...

  • Hallo,


    sehr schöne Bilderserie.


    Was mich dann noch interessieren würde ? Beim letzten Bild sehe ich ein verchromtes Mundblech und eine gerundete Schleppe, also mit großer Wahrscheinlichkeit den neuen eingeführten eigenproduzierten DDR Säbeltyp. Die Herrschaften tragen an den Uniformen aber noch ihre Ärmelpatten die es wohl nur bis Anfang der 80er Jahre gab. Da die neuen Säbeltypen erst 1985 entstanden sind, gäbe es somit eine kleine zeitliche Unstimmigkeit.
    Liege ich aber richtig, dann wurden die Ärmelpatten bei den Paradeuniformen noch bis 1985/1986 getragen. Somit wäre die kleine zeitliche Unstimmigkeit geklärt. Kann das jemand bestätigen ???



    Gruß Sammler32

  • Danke ESKS, für die Bilder und Beschreibungen.


    Eine Frage ist für mich aber noch offen:


    Die Jacken hatten ja - anders als die Mäntel - keinen serienmäßigen Durchgriff zum Durchstecken des Hakens. Kannst Du Dich vielleicht noch erinnern, wie der in Deine Jacke gekommen ist und wie breit er ungefähr war?


    Zu dem "Mantelbild": Das wird wohl bei einer Vereidigung im November gewesen sein.


    @ Sammler: Offiziere trugen Patten bis Mai 1982, Generale Arabesken bis 1986. So stehts jedenfalls im Walther und ich habe bisher nichts anderes gehört oder gelesen.


    MfG


    und weiterhin schönes Wochenende




    Jan

  • Eine Frage ist für mich aber noch offen:


    Die Jacken hatten ja - anders als die Mäntel - keinen serienmäßigen Durchgriff zum Durchstecken des Hakens.


    Das ist mir auch als erstes durch den Kopf gegangen.


    Wie kam es denn zu der Trageweise mit Interimspange?


    Homunculus

  • Wie kam es denn zu der Trageweise mit Interimspange?


    Homunculus


    Nach der DV 1980 war Paradeuniform mit IS die Standardvariante. O+M am Band wurden nur an den Staatsfeiertagen und auf besonderen Befehl getragen. Ob diese Regeln schon mit der DV 1983 geändert wurden, weiß ich nicht. Ab 1986 waren zur Paradeuniform ausnahmslos O+M am Band vorgeschrieben.


    MfG


    Jan