Ukunde VWA nach Kriegsende!

  • Supporter
  • Nach Kriegsende ausgestellte Urkunden zum Verwundetenabzeichen findet man immer mal wieder, wie an diversen hier vorgestellten Exemplaren ersichtlich. Ein wirkliches Kuriosum ist das nicht, ich hatte davon auch schon eine Handvoll im Laufe der Jahre.

    Suche unter Berücksichtigung der §86/86a StGB alles von der 246., 272. und 326. Volksgrenadier-Division sowie diesen unterstellten bzw. in diese eingegliederten Einheiten, insbesondere Wehrpässe und Soldbücher (auch Gruppen) von vermissten, verwundeten, gefallenen und mit dem Eisernen Kreuz ausgezeichneten Soldaten!

  • Moin Leute, ich habe hier eine Urkunde vom 17.Juni1945 ausgestellt im Marinelazarett Schleswig. Der Bordschütze Franz Bachtrup war kurz vor Kriegende im Erdkampf am 2.5.1945 verwundet.

    Tolle Urkunde!

    Kann man was zur Einheit sagen wo die gekämpft hatten?

    Gruß Olli

    Suche nach Urkunden, SB/WP von Einheiten der Oderfront, (speziell Panzergrenadier Division Kurmark)
    egal welcher Zustand!
    Desweiteren suche ich Dokumente von Stug- und Panzereinheiten.

  • …richtig z.B. für die Marinefrontspange

    … oder EK 2 und Lapplandschild

    Suche Fotos / Fotoalben / Urkunden / ganze Nachlässe der schweren Panzerjägerabteilung 560 (Nashorn/Jagdpanther) & KG zbV 323 / Transportgeschwader 5 (Me 323 "Gigant") und dem Kampfgeschwader 200

  • Trotzdem sind alle Verleihungen nach dem 8. Mai 45

    Rechtsungültig.... ;)

    Bei Verwundetenabzeichen denke nicht.

    Ich meine da gibt's es eine Regelung die bis heute theoretisch Bestand hat. Hat auch irgendetwas mit den Versorgungsansprüchen zu tun.

    Da gibt es einen Gesetzestext.


    Paragraf 13 der Besitznachweise für Orden usw.

    Den Text findest im Netz. Komme hier mit dem Handy nicht klar, sonst hätte ich es verlinkt. Bitte da um Nachsicht.

    Panzerkampfabzeichen Silber - Urkundengruppe gesucht -
    nur Pz.Rgt. 1 ungelocht, die Gruppe sollte aus mind. zwei Urkunden bestehen, gerne mit Fotos, Soldbuch, Orden u.ä.

    2 Mal editiert, zuletzt von MMP ()

  • Der Betroffene hat die Verwundung am 2. Mai erhalten, er musste dieses ggf. bei den von Dir erwähnten Versorgungsansprüchen nachweisen, das konnte auch durch Zeugen, Ärzte, Akten etc. geschehen und ausreichend sein.

    Fakt ist, er wurde verwundet, aber die Verleihung des VWA ;) ist Rechtsungültig.

    So auch im Gesetz Ordens Gesetz über Titel und Orden nachzulesen...

    Es gab viele Verleihungen nach dem 8. Mai, bei denen auch von den Einheiten sogar ausführliche Verleihungsvorschläge gemacht wurden, z. B. zu Deutschen Kreuz in Gold (so einer liegt mir vor), aber eben nach dem 8.Mai, aber da war leider Feierabend :(....

  • Der Betroffene hat die Verwundung am 2. Mai erhalten, er musste dieses ggf. bei den von Dir erwähnten Versorgungsansprüchen nachweisen, das konnte auch durch Zeugen, Ärzte, Akten etc. geschehen und ausreichend sein.

    Fakt ist, er wurde verwundet, aber die Verleihung des VWA ;) ist Rechtsungültig.

    So auch im Gesetz Ordens Gesetz über Titel und Orden nachzulesen...

    Es gab viele Verleihungen nach dem 8. Mai, bei denen auch von den Einheiten sogar ausführliche Verleihungsvorschläge gemacht wurden, z. B. zu Deutschen Kreuz in Gold (so einer liegt mir vor), aber eben nach dem 8.Mai, aber da war leider Feierabend :(....

    Ich sehe das tatsächlich anders. Durch einen Verwaltungsakt, beruhend auf einem Gesetz, dem die Verleihungsbestimmungen 1939-1945 zugrunde liegen und der einen Berechtigungsausweis zum Tragen des Verwundetenabzeichen einschliesst.


    Was ist das anderes als eine rechtmässige Verleihung. Das ist fast derselbe Text wie bis 1936 für die VWA des 1.Weltkrieges galt.


    Im Umkehrschluss würde hier ein Tragen eines Abzeichen erlaubt, dessen Verleihung Rechtsungültig ist.


    Das widerspricht sich.


    Andere Abzeichen betrifft der Gesetzestext und die Durchführungsbestimmungen dazu nicht. Ausschließlich das VWA.


    Von einer Rechtsungültigkeit lese ich hier tatsächlich nichts. Ich kann es auch nicht herauslesen.


    OrdenNachwV - Verordnung über den Besitznachweis für Orden und Ehrenzeichen und den Nachweis von Verwundungen und Beschädigungen

    Panzerkampfabzeichen Silber - Urkundengruppe gesucht -
    nur Pz.Rgt. 1 ungelocht, die Gruppe sollte aus mind. zwei Urkunden bestehen, gerne mit Fotos, Soldbuch, Orden u.ä.

    2 Mal editiert, zuletzt von MMP ()

  • Trotzdem sind alle Verleihungen nach dem 8. Mai 45

    Rechtsungültig.... ;)

    Ist zwar traurig, aber Realität. Da hat es einige Verleihungen gegeben. Bei einem Auktionshaus ist mal eine RK Urkunde auch nach dem 08.Mai verkauft worden, leider rechtsungültig ! Oder Soldbucheintrag mit Eichenlaub original vor 08.Mai 1945 , die aber rechtsungültig war, da nicht Verleihungsberechtigt. Pech gehabt für den Rk Träger, was der ja nicht wissen konnte.