Hat jemand ein Insektenhotel?

  • :D Die Bildersuche spuckt ca. 376756544656545 Bilder aus...
    Man soll keine Lochziegel verwenden,Holz ist besser,wegen Schimmelbildung.


    Meine persönliche Meinung: Ich finde eine verwilderte Gartenecke natürlicher und vielfältiger.Mit Steinhaufen für Eidechsen/Insekten und Brennnesseln für Schmetterlingsraupen.Aber das ist ja in deutschen DIN-Gärten nur schlecht machbar...:rolleyes:

    Kennt ihr schon die neue Zeitschrift für Schatzsuche, Sondengehen und Heimatforschung?


    RELIKTE DER GESCHICHTE


    [SIGPIC][/SIGPIC]

  • :D Die Bildersuche spuckt ca. 376756544656545 Bilder aus...
    Man soll keine Lochziegel verwenden,Holz ist besser,wegen Schimmelbildung.


    Meine persönliche Meinung: Ich finde eine verwilderte Gartenecke natürlicher und vielfältiger.Mit Steinhaufen für Eidechsen/Insekten und Brennnesseln für Schmetterlingsraupen.Aber das ist ja in deutschen DIN-Gärten nur schlecht machbar...:rolleyes:


    Ja,ich such ja keine Bilder sondern Erfahrungsaustausch.;)
    Ich will nichts verbauen,was dann nicht angenommen wird.
    Lochziegel sind schon ok,nur sollten die Löcher rund und nicht eckig sein.Wenn doch eckig,dann Stengel reinstecken.:o
    Jedenfalls such ich mir gerade Material zusammen.Eichenholz,Lehm,Ziegel,Halme etc.
    Eidechsenburg ist auch in Planung.

  • Ich hab Baumscheiben von Holz das wenig harzig ist genommen und mit verschieden großen Bohrern Löcher reingebohrt. Aufgehangen habe ich die Scheiben so das die Insekten direkt einfliegen können.
    PS: Ganz vergessen. Nicht durchbohren

  • Eigentlich ist sowas hauptsächlich eine Nistmöglichkeit für Wildbienen.Diese brauchen spezielle Örtlichkeiten.Das Umfeld muss stimmen.
    Es fehlt oft an stehendem Totholz,steilen Lehmwänden,Schilfröhricht....
    Mir schwebt sowas vor(BILD).Vielleicht nicht ganz so gross und es sollte voll in der Sonne stehen.
    Ich musste erstmal sehen,wo ich Lehm herbekomme und anderes Zeug.Hab ich jetzt aber ne schöne Kiesgrube,wo ich mir was holen darf....
    Holzklötzer habe ich aus Polen importiert.5 Jahre abgelagertes Eichenholz in Brennholzsäcken.:D

  • Für Ohrenkneifer habe ich Pflanzentöpfe aus Ton genommen.
    Mit der großen Öffnugn nach Unten, mit Heu/Stroh gefüllt und in die Bäume gehängt, fühlten sich die Krabbler bisher immer wohl.

  • Ist vielleicht das falsche Forum aber ich frag trotzdem mal.
    Ich will in den Garten meiner Eltern ein Insektenhotel hinstellen.Hat jemand mal ein ähnl."Projekt" gestartet?


    Und was sagen Deine Eltern dazu? Ich würde Dich würgen.


    Wenn es den Viechern gefällt, bauen die sich ihre eigenen Domizilie. Das geht Ruck-Zuck.
    Wo heute blühende Wiesen standen, stampfen die ganze Siedlungen aus dem Boden.


    Aber wenn Du willst, schicke ich Dir von Wald- und Wiesenameisen, Erdwespen über Wühlmäuse bis hin zum Maulwurf alles. Du mußt nur die Transportkosten übernehmen.
    Auch Zecken und Mäuse; das übernimmt mein Kater.
    :D;)


    Gruß

    Es ist aufschlußreich Menschen zu beobachten, die sich im Recht fühlen!


    Sammelbilder gesucht


    Deutschland hoch in Ehren:
    Nr. 21 und 35

  • Am Blockhaus hätte ich Angst,daß die Insekten ihr Hotelzimmer nach hinten erweitern...:rolleyes:

    Kennt ihr schon die neue Zeitschrift für Schatzsuche, Sondengehen und Heimatforschung?


    RELIKTE DER GESCHICHTE


    [SIGPIC][/SIGPIC]

  • Am Blockhaus hätte ich Angst,daß die Insekten ihr Hotelzimmer nach hinten erweitern...:rolleyes:


    Du huuu...;).es geht dabei meist um Wildbienen,Wespen,Florfliegen,Marienkäfer, Ohrenkneifer.. etc.Die erweitern nichts.Die brauchen vorgefertigte Gaenge,Stengel oder Lehmwaende.
    Vor wenigen Jahrzehnten war Deutschland noch Heimat für 547 Bienenarten.
    In unserer heutigen ausgeräumten Landschaft verschwinden ihre lebensnotwendigen Nistplaetze.
    1997 wurden 284 Bienenarten auf die Rote Liste gesetzt.
    Deshalb ist stehendes Totholz auch so wichtig.
    Mommel : Machen se da im Knast ja mal was Sinnvolles.Preis/Leistungsverhältnis stimmt.
    Ich bau mir ein Riesenteil.Habe heute per Post super vorgefertigte Niststeine bekommen.
    shiggert : Ich halte auch immer die Augen offen,was so herumliegt.Laesst sich einiges verwenden.Aber nur natuerliche Sachen..Ein Eichenklotz mit Loechern von 2 bis 8 mm kannst du noch einbauen.
    Sonnenseite ist wichtig.

  • ich habe mir eines ähnlich wie "shiggert" gebaut, in meinen habe ich noch gebohrte Holzstücke und ein Fach mit Zapfen, es wird auch alles angenommen soweit ich beobachten konnte, bei Gelegenheit mach ich mal ein Bild


    Gruß Chris

    SUCHE INFOS, BILDER, DOKUMENTE UND WEITERES ZU: Pionier-Ers.Bat.14
    3.Komp. Pionier-Bat.131 u. 131.Inf.Div.;
    desweiteren suche ich Gebietsdreieck Mitte Mittelland

  • :LOL..aber mal Scherz beseite...bei diesem milden Winter werden uns die Viecher im Frühling/Sommer zu Milliarden anfallen und Auffressen/Stechen:rolleyes::rolleyes::rolleyes:...da muss man denen doch nicht noch Hotels bauen:confused:...Abgesehen von Bienen....


    Wieder falsch.;)
    Da ziehen nur nützliche Tiere ein.Sie bestäuben die Blüten und sorgen dafür,dass man was erntet.
    Andere vertilgen in Massen Schädlinge, wie Blattläuse,Raupen....