Bund Marine Matrosen Messer original ??

  • Hallo, es ist jetzt nicht ganz der richtige Bereich, aber ich habe nichts anderes gefunden. Vielleicht könnt Ihr mir hier auch mal weiter helfen. Ich habe diese 3 Messer von der Bundeswehr bekommen. Die beiden Taschenmesser sind ja klar. Bei dem so genannten Matrosen Messer würde ich gerne mal eure Meinung hören. Im Ebay sind ja welche als Nachbau drin. Dieses ist von sehr guter Qualität. Es hat keinen Herst. auf der Klinge. Auch keine Vers. Nr., diese ist nur auf der Koppellasche der Lederscheide. Im Holzgriff steht BUND !
    Handelt es sich hier um ein Original oder auch nur um einen Nachbau?
    Sind diese Messer noch im Gebrauch und was ist so etwas Wert, wenn Original ?

    Dateien

    • IMG_6729.JPG

      (267,75 kB, 15 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_6730.jpg

      (106,77 kB, 42 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_6731.jpg

      (108,22 kB, 20 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_6732.jpg

      (183,96 kB, 19 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Das ist ein sogenanntes Takelmesser, sehr beliebt bei den Pfadfindern.
    Vor einigen Jahren sind davon Massen auf den Markt gekommen, so dass der Preis leider gefallen ist. Der liegt jetzt bei so 20-25 Euro.
    Benutzt werden die wohl immer noch auf der Gorch Fock, die anderen Schiffe benutzten die Klappmesser mit Spleißdorn (u.re.)
    Ist ein Original, ich habe noch nie eines gesehen, das auch die Vers.Nr. auf der Klinge hatte, immer auf der Scheide, da wohl nur im Set und nicht einzeln ausgegeben.

    Sammelschwerpunkt Alliierte Berlin
    The Royal Highland Regiment - The Black Watch

  • Hallo


    ein schönes Messer. Meines sieht anders aus. Das hab ich vom Arbeitskollegen der das vom Bund mitgebracht hat. Meines hat die V-Nummer auf der Klinge.


    Gruß
    Michael

    Dateien

    • Marine.jpg

      (321,28 kB, 25 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Marine (2).jpg

      (243,06 kB, 37 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Suche Wehrpässe und andere Sachen vom Niederrhein . Rund um die Kreise Kleve ,Möers,Krefeld..usw Sowie alles rund um den RAD vom Niederrhein.

  • entzwischen gibt es diese Messer nicht mehr und wenn man diese Aussondert an bord bekommt man das Nachfolgermesser von Herbertz...
    diese Takelmesser gibt oder die alten gab es aber auf jeden Schiff und Boot der Deutschen Marine. sie gehören zur Austattung der Seemänischen Werkzeugs wo in einer Kiste noch andere Werkzeuge vorhanden sind
    ich selber bin Decksmeister und war auf Schnellbooten und Tender

    suche alles Militärische zu Greifswald, Anklam, Bad Sülze, Barth, Pütnitz und Stralsund
    auch zum Lehrgeschwader 1 und den Kampfgeschwader 152 Hindenburg, Alles zu PEENEMÜNDE!!!
    desweiteren Ehrenzeichen und Technikfotos...

  • entzwischen gibt es diese Messer nicht mehr und wenn man diese Aussondert an bord bekommt man das Nachfolgermesser von Herbertz...
    diese Takelmesser gibt oder die alten gab es aber auf jeden Schiff und Boot der Deutschen Marine. sie gehören zur Austattung der Seemänischen Werkzeugs wo in einer Kiste noch andere Werkzeuge vorhanden sind
    ich selber bin Decksmeister und war auf Schnellbooten und Tender


    OK, vielen Dank für die neue Info.
    Da es vermutlich durch die Jahre verschiedene Hersteller gab, werden die wohl auch unterschiedlich gemarkt und auch designt sein, wie man ja an den Fotos sehen kann.

    Sammelschwerpunkt Alliierte Berlin
    The Royal Highland Regiment - The Black Watch

  • P.S.: Hast Du ein Bild vom Nachfolger?

    Sammelschwerpunkt Alliierte Berlin
    The Royal Highland Regiment - The Black Watch

  • kann ich mittwoch machen dann bin ich wieder im dienst

    suche alles Militärische zu Greifswald, Anklam, Bad Sülze, Barth, Pütnitz und Stralsund
    auch zum Lehrgeschwader 1 und den Kampfgeschwader 152 Hindenburg, Alles zu PEENEMÜNDE!!!
    desweiteren Ehrenzeichen und Technikfotos...

  • Habe ich dann Glück gehabt?


    Meines ist von Linder, die Scheide Made in Germany und beides mit Versorgungsnummer.


    Ist das Lederband eigentlich Standardzubehör?

    Dateien

    • P1060301.JPG

      (253,27 kB, 29 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1060303.JPG

      (167,25 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • eigentlich nicht....ich hab noch keins mit band gesheen aber die messer gibts ja auch schon solange es die bundeswehr gibt ...
    aber zivil bekommt man die auch zu kaufen

    suche alles Militärische zu Greifswald, Anklam, Bad Sülze, Barth, Pütnitz und Stralsund
    auch zum Lehrgeschwader 1 und den Kampfgeschwader 152 Hindenburg, Alles zu PEENEMÜNDE!!!
    desweiteren Ehrenzeichen und Technikfotos...

  • eigentlich nicht....ich hab noch keins mit band gesheen aber die messer gibts ja auch schon solange es die bundeswehr gibt ...
    aber zivil bekommt man die auch zu kaufen


    Die zivilen gab es bei Herbertz mit und ohne Lederband zu kaufen.

    Sammelschwerpunkt Alliierte Berlin
    The Royal Highland Regiment - The Black Watch

  • Die zivilen gab es bei Herbertz mit und ohne Lederband zu kaufen.


    ja wie ich das so sehe, gibt es ja doch einige Varianten von dem Messer. Ich kannte bis jetzt nur die Nachbauten, wie sie bei Ebay angeboten werden und dann eben meines. Das es bei den originalen auch noch mal die ganzen verschiedenen gab, war mir nicht bekannt.
    Schönen Dank noch mal für die vielen Antworten !!!!!

  • Servus !


    Hier wird immer wieder von "Originalen", und, "Nachbauten" geschrieben.


    Auf den Koppelschlaufen der Scheiden mancher Messer hier finde ich MADE IN ITALY, ein´s der Messer wurde offensichtlich sogar auch in Italien gefertigt.
    Sind das nun "Nachbauten", oder, "Originale" ? ... :confused:


    Gruß,
    R.


    P.S.:
    Dazu auch dieser Beitrag:
    http://www.militaria-fundforum…479&highlight=Takelmesser

    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)

    Einmal editiert, zuletzt von reibert ()

  • Ist da eine Versorgungsnummer drauf?


    Habe bei der Bundeswehr mal ein Messer bekommen, auf dem Made in Spain stand.

  • Ich kenn´ diese Messer so, wie in diesem Beitrag:
    http://www.militaria-fundforum…479&highlight=Takelmesser
    im #20 gezeigt.


    Aber auch hier ist die Trageschlaufe mit MADE IN ITALY gemarkt.


    Im Buch von Eugen von Halasz "Deutsche Kampfmesser II" auf der Seite 186, (unter der Inventarnummer 429), ist ein BW-Matrosenmesser mit Scheide abgebildet und beschrieben.


    Genau so ein Messer hab´ ich auch heute erhalten.

    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)

  • Bei meinem Messer ist diese Marke auf der Klinge.


    Sehr interessant !


    Kannst Du eine Gesamtansicht des Messer´s posten ?


    Ist die Klinge nur mit dem Hersteller gemarkt, oder, auch mit der Wortmarke BUND, als auch/oder, der Versorgungsnummer `?


    Ist die Scheide mit einer Versorgungsnummer gemarkt ?


    Gruß,
    R.

    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)

  • Hier nun Bilder des Messer´s, welches heute bei mir eingetroffen ist.



    Zuerst aber mal, die Abmessungen:


    Gesamtlänge: 237 mm
    Klingenlänge: 125 mm
    Grifflänge: 112 mm
    Klingenbreite: 23,3 mm bis 26 mm
    Klingenstärke: 2,9 mm


    Die beiden Holzgriffschalen werden von zwei Messingnieten, und, einem Hohlniet, ebenfalls aus Messing, an der Angel gehalten.
    Die Verarbeitung und Anbringung der Nieten läßt, was die Qualität der ausgeführten Montage betrifft, zu wünschen übrig ...


    Die Versorgungsnummer 5110-12-126-2475 ist nicht nur in die Klinge eingeätzt, sondern auch in´s Leder der Koppeltrageschlaufe der Scheide eingeprägt.


    Das Messer, (mit einschneidiger Klinge), liegt aber erstklassig in der Hand und sollte, (zur Not), auch ein ganz brauchbares Kampfmesser abgeben.


    Welche dieser Messer der verschiedenen Hersteller nun tatsächlich auch in der Bundeswehr geführt wurden, und, welche, wo, für den Sammlermarkt (an)gefertigt, kann ich nicht sagen, da mir die Erfahrung im Bereich zu Kampf,- u. Einsatzmessern der Bundeswehr, schlicht und ergreifend, fehlt ! ...
    In Verweis auf das Buch von Halasz ist mein Messer "textbook", aber, was hat das heut´ noch zu sagen ? ...


    Gruß,
    R.

    Dateien

    • 3986.jpg

      (283,89 kB, 14 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 3987.jpg

      (292,8 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 3988.jpg

      (310,3 kB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 3990.jpg

      (308,43 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 3991.jpg

      (282,96 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 3992.jpg

      (239,13 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 3993.jpg

      (302,7 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 3989.jpg

      (168,13 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 3994.jpg

      (129,56 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)

    2 Mal editiert, zuletzt von reibert ()

  • Das gezeigte Messer ist en originales BW-Messer.