Welche Waffe schießt ihr sportlich?

  • Da ich aus den verschiedensten Beiträge quer durch Forum weis, dass es einige Sportschützen unter den Usern gibt, möchte ich in diesem Beitrag die Möglichkeit geben:


    1.) die Sportwaffe vorzustellen
    2.) über seine Erfahrungen mit dieser Waffe hier zu berichten
    3.) Welche Disziplin in welchem Sportverband geschossen wird


    Es spielt dabei keine Rolle ob es sich um eine freie oder erwerbspflichtige Waffe handelt.
    Zur besseren Übersicht solltet ihr aber bei mehreren Sportwaffen nur immer eine Waffe je Beitrag vorstellen, damit man a.) darauf antworten kann und b.) damit es übersichtlich bleibt.


    Sollte dieser Bereich wider erwarten derart stark expandieren, kann ich die Technik immer noch um eigene Rubriken bitten.


    Und nochmals zum besseren Verständnis; Hier geht es um reine Sportwaffen und um keine Ordonanzwaffen mit denen sportlich geschossen wird.


    Über einen regen Austausch würde ich mich freuen.


    Gruß


    Fridspeed

    Sammelschwerpunkt Pistolen der deutschen Truppen im II. WK mit Zubehör und Dokumente.


    Militärische Dienstuhren deutsch aus dem II. WK.


    Suche Pistolentaschen der Wehrmacht und Waffenzubehör einschließlich Dokumente.


    Suche auch ständig alte Automatik- und Wehrmachtsuhren. Auch in defektem Zustand.

  • Ich starte einmal mit einer meiner Sportwaffen, die auch mit meine Lieblingswaffe ist.
    Seit bereits vielen Jahren schieße ich u. a. einen Revolver der Marke Ruger Modell GP 100 im Kaliber .357 Magnum. Wie man auf den Fotos sehen kann handelt es sich um eine Edelstahlausführung.


    Ich schieße damit heute die Disziplin des DSB Regel-Nr. 2.55 Großkaliberrevolver. 357 Magnum; Distanz 25 Meter.


    Mir liegt der Ruger durch die Gewichtsverteilung gut in der Hand und die breiten Griffschalen aus Gummi-Holzkombination fangen den Rückschlag dieser Großkaliberwaffe gut ab.
    Zeitweise hatte ich die Originalgriffschale gegen einen Pachrmayer ausgetauscht. Ich bin aber gerne wieder zum Original zurückgekehrt.


    Erfahrungen konnte ich mit anderen Schützen nicht austauschen. In meiner Region schieße ich alleine mit einem Ruger. Die meisten Schützen schießen mit S&W, Taurus oder Colt.


    An Munition verträgt der Revolver alles gut. Oft lade ich aber auch die Munition selber, wobei die Waffe stets am besten mit harter Ladung schießt.


    Gruß


    Fridspeed

    Dateien

    • PA178194.JPG

      (64,33 kB, 20 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • PA178198.JPG

      (53,8 kB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • PA178203.JPG

      (47,3 kB, 20 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • PA178209.JPG

      (71,61 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • PA178211.JPG

      (81,05 kB, 10 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • PA178214.JPG

      (74,78 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Sammelschwerpunkt Pistolen der deutschen Truppen im II. WK mit Zubehör und Dokumente.


    Militärische Dienstuhren deutsch aus dem II. WK.


    Suche Pistolentaschen der Wehrmacht und Waffenzubehör einschließlich Dokumente.


    Suche auch ständig alte Automatik- und Wehrmachtsuhren. Auch in defektem Zustand.

  • Das ist hier ist ein AR-15 Black Label von Oberland Arms im Kaliber .223 Rem. Ich schiesse damit die Disziplin 9.23 aus der Liste B im DSB auf 100m. Später eventuell noch 9.25 mit Zielfernrohr. Aktuell verwende ich die S&B aus der 140er Schüttpackung. Ich habe auch schon russische Barnaul probiert, hatte aber häufig Störungen. Die Disziplin ist relativ neu in unserem Verband, sobald es Meisterschaften gibt, würde ich auch Matchmunition nehmen. Die Präzision ist selbst bei einem eher mittelmässigen Schützen wie mir recht hoch. Ich mag das Gerät sehr :)

    Dateien

    Gruss Ama


    Man kann einen Mann aus der Armee nehmen. Niemals aber die Armee aus dem Manne.
    Suche: Koppelschlösser des III. Reiches

  • Ja da mach ich gerne mit hier.
    Anbei mein old school S&W Revolver Modell 67-1. Baujahr 1974 und Kaliber reinrassig 38 Spezial.
    Gekauft damals von nem Jäger der in 1975 als Neuwaffe gekauft hatte und sage und schreibe nie einen einzigen Schuss damit abgegeben hatte. Der Revolver war komplett mit Schachtel und noch original eingeschweißtem Putzzeug.


    Schießen tu ich damit nach BDS Disziplin auf 25 Meter und nehme mit dem Revolver auch immer an Wettkämpfen teil.
    Er hat nen 4 Zoll Lauf und rot unterlegtes Korn.
    Die Innenteile sowie der gesamte Innere Rahmen im Schloss wurden mit den Sonnenschliff ( jewelling ) ausgestattet. Das Abzugsgewicht wurde auf genau 1000 Gramm runtergesetzt und auch das Trommellängs-und Seitenspiel wurden auf 0,01mm eingestellt.
    Alle Arbeiten incl. der Sonnenschliff wurden von mir selbst gefertigt.


    Die Griffschalen habe ich in Taiwan bestellt, sie sind aus Tropenholz gefertigt und liegen tadellos sehr gut in der Hand.
    Das gesamte Timing des alten Revolvers ist einfach nur unschlagbar gut.


    Zu futtern bekommt er nur die 38 Spezial S&B Nontox in TMFJ.


    Nontox daher damit ich die Waffe schone und keine großen Verbrennungsrückstände dran haben möchte.


    Trotz des 4 Zoll Laufes ist die Präzision einfach nur klasse. Man muss nur halt lange üben!

  • Guten Tag,
    seit längerer Zeit habe ich meine Neigung zu alten Waffen entdeckt. Hier stelle ich euch mein französisches Zündnadelgewehr Chassepot Modell 1866 vor. Gebaut wurde es 1868 bei Glisenti in Bescia ist nummerngleich und schön erhalten. Eine Augenweide wie ich finde. Die Papierpatronen allerdings muß man selber fertigen und macht viel Spaß und viel Arbeit. So in der Reihenfolge. Ich benutze Bleigeschosse im Diameter.457 mit 325gr. Gewicht. Als Treibladung benutze ich 84gr. Schweizer Nr. 3. Auf 100m halte ich den 6er Ring. Da ist aber noch bei einiger Übung mehr drin.
    Es gibt im BDMP die Disziplin Perkussions-Hinterlader-DG1 (PHDG-1), schießt aber kein Mensch. So bin ich gezwungen gegen mich selbst anzutreten. Das hat auch seinen Reiz.
    Ich stelle ein Bild mit Seitengewehr und Papierpatrone ein.
    Grüße
    M.

    Dateien

    • chassepot.JPG

      (171,26 kB, 73 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Hallo Mantelriemen,


    so weit ich informiert bin, schießen die Schützen mit Zündnadelgewehren in einer anderen Organisation oder Vereinigung?
    Ich müsste da einen Bekannten fragen, der viele Zündnadelwaffen hat und damit auch regelmäßig bei Treffen/Wettkampf schießt.


    In jedem Falle eine sehr interessante Disziplin, die mir auch Spaß machen würde.


    Gruß


    Fridspeed

    Sammelschwerpunkt Pistolen der deutschen Truppen im II. WK mit Zubehör und Dokumente.


    Militärische Dienstuhren deutsch aus dem II. WK.


    Suche Pistolentaschen der Wehrmacht und Waffenzubehör einschließlich Dokumente.


    Suche auch ständig alte Automatik- und Wehrmachtsuhren. Auch in defektem Zustand.

  • Guten Tag,
    ich bin Mitglied des BDMP. Bevor ich mit Schwarzpulver begann hatte und habe ich Spaß an den dortigen Disziplinen. Seit der Deutsche Schützenbund in seiner Anlage B auch Disziplienen für Großkaliber-Selbstladewaffen anbietet überdenke ich meine Mitgliedschaft dort. Aber das ist ein anderes Thema.


    Zündnadelwaffen sind frei erwerbbar ab 18 Jahren. So weit so gut. Wenn du aber schießen möchtest, dann benötigst du eine Berechtigung nach §27 Sprengstoffgesetz. Sonst darf man mit Schwarzpulver nicht umgehen. Du kennst das ja bestimmt.
    Chassepo's sind im Vergleich mit den Waffen von Dreyse, immer noch preiswert zu haben. Ein starker Grund, ein gutes Ch. anzuschaffen.
    Viele Grüße
    M.

  • Hallo Schützenkameraden,



    Meine sportliche Disziplin ist das PPS (Praktisches Pistolen Schießen )
    oder auch IPSC genannt.
    Ich schieße die Divisionen Open und Classic.
    Meine Pistolen sind beides getunte 1911er, die Einreihige ist eine
    Colt Series 80 in 9mm für die Classic Division. In der Open Division schieße
    ich meine Hybrid 1911-2011er in 9mm Major.
    Das Griffstück ist aus Polymer von SPS in Doublestack( Zweireihig) mit einem Colt Series 70 iger Schlitten und Compensator, das Reddot ist von Bauer und ist fast ident wie ein Micro Aimpoint. Also eine 1911 - 2011er Open Race Gun.


    Magazinkapazität in der Single Stack 10 Schuß, in der Double Stack hab ich bis 29 Patronen
    im Tank.


    Munition wird selbst geladen mit Vitahahouri Pulver und Geschoßen von Los oder H&N,
    Zündhütchen nehme ich Fiocci oder CCI.



    Gruß Mark

  • Guten Tag,
    ich bin Mitglied des BDMP. Bevor ich mit Schwarzpulver begann hatte und habe ich Spaß an den dortigen Disziplinen. Seit der Deutsche Schützenbund in seiner Anlage B auch Disziplienen für Großkaliber-Selbstladewaffen anbietet überdenke ich meine Mitgliedschaft dort. Aber das ist ein anderes Thema.


    Zündnadelwaffen sind frei erwerbbar ab 18 Jahren. So weit so gut. Wenn du aber schießen möchtest, dann benötigst du eine Berechtigung nach §27 Sprengstoffgesetz. Sonst darf man mit Schwarzpulver nicht umgehen. Du kennst das ja bestimmt.
    Chassepo's sind im Vergleich mit den Waffen von Dreyse, immer noch preiswert zu haben. Ein starker Grund, ein gutes Ch. anzuschaffen.
    Viele Grüße
    M.


    Ich hatte zeitweilig tatsächlich daran gedacht mir eine entsprechende Waffe anzuschaffen.
    Es wird aber zu viel und langsam muss ich nun alles einmal eindämmen. Ich komme auch nie dazu mit meinen Vorderladergewehren noch einmal zu schießen.
    Geschossen habe ich schon einmal mit einem Dreyse - Zündnadelgewehr, als der angesprochene Bekannte mit auf dem Schießstand war.

    Sammelschwerpunkt Pistolen der deutschen Truppen im II. WK mit Zubehör und Dokumente.


    Militärische Dienstuhren deutsch aus dem II. WK.


    Suche Pistolentaschen der Wehrmacht und Waffenzubehör einschließlich Dokumente.


    Suche auch ständig alte Automatik- und Wehrmachtsuhren. Auch in defektem Zustand.

  • Hallo,
    ich bin seit 1982 Sportschütze im BSSB ( Bayr. Schützenbund) und auch im BDS.
    Lange Jahre habe ich aktiv Vorderladerkurzwaffen geschossen, kann aber auch gut mit den Patronenwaffen umgehen. Mein Favorit hier ist die SIG 210.
    Bilder möchte ich nicht ins Netz stellen.
    Gruß Andreas

    Suche bayerische Auszeichnungen bis 1918
    Suche alles zum 2. bayerischen Jägerbataillon
    und zur Sturmgeschützabteilung 226

  • Ich schiesse alle jahre mein obligatorisches (sonst Strafe!) obligatorisches Bundesprogramm der schweizer Armee mit der Dienstwaffe P75 (SIG 220) oder der Dienstwaffe meiner Ahnen der Parabellum 06/29.


    http://www.he.admin.ch/interne…essen/schiesspflicht.html


    Jedesmal ein Erlebnis mit Freunden.


    (nebenbei wird natürlich auch noch sportgeschossen ;) )

  • Habe 10 Jahre sportlich das LG90 Match von Walther geschossen. Mit dem Teil konnte man eine Stecknadel in einem Holzbrett auf 10m sicher versenken. Das beste Matchgewehr, was ich je geschossen habe. Musste nur einmal die Dichtungen Wechseln, ansonsten fehlerfrei, die Waffe. Über diese Zeit wurde es von mir gehegt und gepflegt.


    Als ich neben der Schule und Job nicht mehr so viel Zeit hatte, hab ich Hornochse das gute Stück verkauft. Ich könnte mir dafür heute noch in den Allerwertesten beißen. Wie kann man so blöd sein? Hab schon überlegt, mir wieder eins zuzulegen. Tolles Teil... :)

    Dateien

    • 100_4375.jpg

      (36,9 kB, 48 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Gehaltvoll, wie Doppelkorn

  • Ich will hier einmal weiter machen und bin gespannt, wann es einen Treffer gibt und sich 2 oder mehrere User mit den gleichen Waffen austauschen können!


    Meine Grundsportdisziplin war und ist noch immer die Luftpistole auf 10 Meter.
    Regel Nr. 2.10 des DSB.
    Es handelt sich um eine ältere Luftpistole deren Geschosse noch durch CO2 angetrieben werden.
    Es handelt sich um eine Pardini K 60, die schön leicht in der Hand liegt und von der ich mich nicht trennen kann.


    Gruß


    Fridspeed

    Dateien

    • DSC_8060.jpg

      (66,35 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_8059.jpg

      (92,27 kB, 31 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_8056.jpg

      (60,64 kB, 14 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_8057.jpg

      (64,2 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_8058.jpg

      (64,64 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Sammelschwerpunkt Pistolen der deutschen Truppen im II. WK mit Zubehör und Dokumente.


    Militärische Dienstuhren deutsch aus dem II. WK.


    Suche Pistolentaschen der Wehrmacht und Waffenzubehör einschließlich Dokumente.


    Suche auch ständig alte Automatik- und Wehrmachtsuhren. Auch in defektem Zustand.

  • Hey, cool - noch einer mit 'nem Geigenkoffer! :)
    Ich transportiere damit meine GK-Kurzwaffen ...


    * KPS in .45ACP
    * Wechselsystem von Springfield in 9mm Para für dto.
    * S&W 627 in .357M
    * S&M 29 in .44M
    * Vopo-P08 in 9mm P.


    Allerdings nur, wenn ich nur 1 dabeihabe. Wenn ich mehrere brauche (Kreismeisterschaft o.ä.) dann ist doch ein voluminöserer Koffer nötig.


    Meine .22er GSP und die Feinwerkbau 65 (ja, auch ich benutze "Museumsstücke" ;) ) transportiere ich wegen des Zubehörs immer in einem "gescheiten" Koffer.


    Die diversen Langwaffen sowieso (Ordonnanzgewehr, Unterhebelrepetierer, Selbstlader).


    Bin auch (noch) reiner DSBler, überlege aber doch zusätzlich auch noch zum BDS zu gehen. Da gibt's auch nette Disziplinen ... aber durch unsere doch echt umfangreiche Liste B gibt's auch hier genug Abwechslung, daher zögere ich immer noch.


    Gruß


    Sigges

  • So, dann will ich mal...


    Perkussionsrevoler Roger & Spencer im Kaliber .44 ..... Sehr präzise Waffe die auch viel Spaß macht...

    Dateien

    • image.jpg

      (203,86 kB, 23 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Mossberg ATP 8 im Kaliber 12/76.... wird zum Fallplatte schießen eingesetzt.....

    Dateien

    • image.jpg

      (208,07 kB, 31 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • CZ455 KK Büchse zum gemütlichen 100m Schießen ....

    Dateien

    • image.jpg

      (205,28 kB, 27 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Einmal editiert, zuletzt von ig41 ()

  • Ordonnanzwaffen sind zwar nicht erwünscht, aber dennoch hier zwei von mir, die ich mehr oder weniger regelmäßig ausführe....


    Martini-Henry MkIV und ein Mauser M71

    Dateien

    • image.jpg

      (194,3 kB, 43 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

  • Eine FWB 65 habe ich auch noch. Diese habe ich noch letztes Jahr komplett überholt. Dies rechnet sich zwar nicht, aber ich wollte das Teil nicht abgeben und erst recht nicht verschrotten.
    Beim DSB ist einiges in Vorbereitung und wird auch schon in einigen Länderverbänden geschossen. Vielleicht kommt in kürze noch eine Disziplin, die du noch vermisst?


    Zum Geigenkoffer musste ich mir schon des Öfteren von besonderen "Schlaumeiern" anhören, dass der Waffentransport so nicht gestattet wäre. Schließlich würde ein anderer Inhalt vorgetäuscht! Solch einen Schwachsinn konnte mir auch noch keiner irgendwo schriftlich zeigen.
    Die scharfen Waffen habe ich dann auch in größeren und stabileren Behältnissen, da ich oft noch die Vereinswaffen für junge Schützen ohne eigene Waffe mit zum Stand schleppe.


    Gruß


    Fridspeed

    Sammelschwerpunkt Pistolen der deutschen Truppen im II. WK mit Zubehör und Dokumente.


    Militärische Dienstuhren deutsch aus dem II. WK.


    Suche Pistolentaschen der Wehrmacht und Waffenzubehör einschließlich Dokumente.


    Suche auch ständig alte Automatik- und Wehrmachtsuhren. Auch in defektem Zustand.

  • Ordonnanzwaffen sind zwar nicht erwünscht, aber dennoch hier zwei von mir, die ich mehr oder weniger regelmäßig ausführe....


    Martini-Henry MkIV und ein Mauser M71


    Nicht erwünscht, ist nicht ganz so ernst zu nehmen.
    Für Ordonanzwaffen einzeln vorzustellen gilt die Oberrubrik. Aber wenn es denn regelmäßige Sportwaffen sind...;)

    Sammelschwerpunkt Pistolen der deutschen Truppen im II. WK mit Zubehör und Dokumente.


    Militärische Dienstuhren deutsch aus dem II. WK.


    Suche Pistolentaschen der Wehrmacht und Waffenzubehör einschließlich Dokumente.


    Suche auch ständig alte Automatik- und Wehrmachtsuhren. Auch in defektem Zustand.